100 Jahre Weihnachten mit Cola-Cola | Coca-Cola DE

data-server-hbs-enabled="false">

100 Jahre Weihnachten mit Cola-Cola | Coca-Cola DE

100 Jahre Weihnachten mit Cola-Cola | Coca-Cola DE

data-server-hbs-enabled="false">

100 Jahre Weihnachten mit Cola-Cola | Coca-Cola DE

data-server-hbs-enabled="false">

IM JAHR 2020 ist vieles nicht ganz normal, eine neue Unsicherheit gehört leider fast schon zu unserem Alltag. Doch auf eines ist Verlass: Weihnachten wird kommen – und Coca-Cola trägt auch dieses Jahr dazu bei, Vorfreude zu verbreiten und euch auf diese besondere Zeit einzustimmen. Denn das tun wir nun schon seit 100 Jahren.

 

 

Santa Claus ohne Bart und Stiefel? Undenkbar. Die Motive von Coca-Cola haben das Bild des Weihnachtsmanns wie wir es heute kennen, entscheidend geprägt. Und sie waren immer auch Spiegel von kulturellen Trends, historischen Ereignissen, technischen Entwicklungen und aktuellem Zeitgeist. So auch in diesem Jahr: Unser neuer Weihnachtsfilm macht deutlich, wie wichtig es gerade jetzt ist, für unsere Familien und Freunde da zu sein, selbst wenn wir sie vielleicht nicht persönlich treffen können. Das beste Geschenk? Du selbst.

 

 

Coca-Cola und Weihnachten: Wie alles begann

 

Coca-Cola war schon in den 1920er Jahren als Getränk sehr beliebt, wurde aber noch hauptsächlich im Sommer getrunken. Um den Verkauf in den kälteren Monaten anzukurbeln, textete die damalige Werbeagentur den Slogan „Durst kennt keine Jahreszeit“ und entwickelte dafür die ersten Anzeigen mit dem Weihnachtsmann. Damals sah der allerdings noch anders aus: ziemlich streng und hager. (Den allerersten Weihnachtsmann von Coca-Cola siehst du unten in der Bildergalerie).

 

 

Im Jahr 1930 zeigte Coca-Cola erstmals eine andere, etwas freundlichere Interpretation von Santa Claus. Das Gemälde des Künstlers Fred Mizen mit einem als Weihnachtsmann verkleideten Mann, der an einem Sodabrunnen eine Coke trinkt, war durchaus fröhlicher. Und dennoch stellte es den Weihnachtsmann noch nicht als eigenständige Figur dar.

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1930 PAUSE beim Weihnachts-Shopping: Coca-Cola Weihnachtsmotiv von Fred Mizen, 1930

 

Und dann kam Haddon Sundblom

 

Erst 1931, als der Illustrator Haddon Sundblom mit dem Layout neuer Weihnachtsanzeigen für Coca-Cola beauftragt wurde, wandelte sich das Bild des Weihnachtsmannes. Sundblom wollte ihn als echten Menschen darstellen: sympathisch, warm, liebevoll. Diese Darstellung wurde so erfolgreich, dass Sundblom für weitere 33 Jahre die Weihnachtsanzeigen von Coca-Cola entwarf. Sie gehören inzwischen zu den wertvollsten Stücken in der Kunstsammlung unseres Unternehmens und wurden auf der ganzen Welt ausgestellt, sogar im Louvre in Paris. Hat Coca-Cola also den Weihnachtsmann erfunden?

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1931 HUT AB: das erste Motiv von Haddon Sundblom veränderte Santas Image für immer

 

Das würden wir nicht sagen. Wir haben das heutige Bild des Weihnachtsmanns entscheidend mitgeprägt. Sundbloms Gemälde gehören zu den am sorgfältigsten ausgestalteten Motiven in der Geschichte der Werbung. Sie orientieren sich an einer klar festgelegten Farbpalette und verzichten weitgehend auf Schrift, damit die Geschichte allein über die Bilder erzählt wird.

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1932 LIEBLINGSFARBE? Rot. Santa im Jahr 1932

 

Und in diesen Bildern stecken bis heute faszinierende Geschichten, wenn man genau hinschaut. So kann man 1943 zum Beispiel sehen, wie der Weihnachtsmann Kriegsanleihen zur Unterstützung der U.S. Army in seinem Sack trägt.

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1943 KRIEGSANLEIHEN im Sack: Santa im Jahr 1943

 

Da der Weihnachtsmann immer auch einen starken Bezug zu Geschenken allgemein und Spielzeug im Besonderen hat, spiegeln die Anzeigen auch die Trends der damaligen Zeit wider und zeigen die Entwicklung von Holzspielzeug in den 1930er Jahren zu einer elektrischen Eisenbahn und einem Hubschrauber im Jahr 1964.

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1949 VERSTÄRKUNG. Santa mit Sprite Boy (1949). Der Name „Sprite Boy“ leitete sich aus dem englischen ab: „Sprite“ bedeutet „Kobold“.

 

Sundbloms Gemälde verankerten Coca-Colas Weihnachtswerbung im kollektiven Gedächtnis. Seine Bilder wurden im Detail studiert und manche Betrachter bemerkten sogar, als der Gürtel des Weihnachtsmanns einmal verkehrt herum angelegt war.

 

Coca-Cola Illustrator Haddon Sundblom mit dem Model des ersten Santa Claus IM ATELIER: Haddon Sundblom mit dem Lou Prentiss, dem ersten Santa-Model

 

Als Vorlage für seinen Santa hatte Sundblom für zunächst seinen Freund Lou Prentiss gemalt, zufällig ein pensionierter Verkäufer von Coca-Cola. Als Prentiss verstarb, musste Sundblom zunächst improvisieren und malte aushilfsweise sein eigenes Spiegelbild. Daher der andersrum angelegte Gürtel.

 

Coca-Cola Illustrator Haddon Sundblom HEJ! Haddon Sundblom (1899-1976) stammte aus einer schwedisch-finnischen Familie in Michigan

 

Weihnachten mit Coca-Cola: die Eisbären

 

1993 entstand eine neue Weihnachtsikone: die Coca-Cola Eisbären gaben ihr Fernsehdebüt. Tatsächlich waren die Eisbären nicht ganz neu, denn Coca-Cola hatte sie bereits 1922 erstmals in Frankreich eingesetzt.

 

 

Doch als der Schriftsteller und Regisseur Ken Stewart sie für das Fernsehen animierte und 2013 der Filmregisseur Ridley Scott seine Handschrift hinzufügte, wurden sie legendär. Scott führte Regie bei dem Kurzfilm „Snow Bear“, in dem es um das Gefühl ging, Weihnachten nicht bei der Familie zu sein.

 

 

1995 rollten die Coca-Cola-Weihnachtstrucks erstmals durch die USA. Mit funkelnden Lichtern und der unvergesslichen „Holidays are Coming“-Musik wurden die Trucks in vielen Ländern der Welt schnell zu einem Symbol für Weihnachten. Auch sie griffen auf das Erbe der Coca-Cola Weihnachtsmotive zurück: Sundbloms Weihnachtsmann zierte die Containerwände der Lastwagen.

 

 

Hundert Jahre nach dem ersten Weihnachtsmotiv startet unser neuer globaler Weihnachtsfilm für 2020 mit der Botschaft: „Dieses Weihnachten bis du das größte Geschenk“. Die Botschaft passt in eine Zeit, in der wir einander mehr denn je brauchen und das Zusammensein mit Familie und Freunden vermissen. Auch dies ein Ausdruck des weihnachtlichen Erbes und der Kontinuität, die uns immer mit Coca-Cola und Weihnachten verbindet.

 

Coca-Cola Eisbären COOL wie die Eisbären: Weihnachtsmotiv Mitte der 1990er

 

Es geht um Familie und Freunde. Und darum, Zeit für sie zu haben, egal in welcher Konstellation wir miteinander leben. In über 100 Jahren hat Coca-Cola zu Weihnachten eine Fülle von Erinnerungen und Verbindungen aufgebaut – es ist ein tiefes Band, das eng mit der Gesellschaft, der zeitgenössischen Kultur und den Familientraditionen verwoben ist. Es ist ein Erbe, auf das wir stolz sind, und eine zauberhafte Liebeserklärung zu Weihnachten, die sicher auch für kommende Generationen fortbestehen wird.

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1949 ERFRISCHUNG für einen hart arbeitenden Weihnachtsmann (1959)

 

Unter der Regie des Oscar-Preisträgers Taika Waititi entfaltet der diesjährige Film den Zauber von Weihnachten in einer hoffnungsvollen Geschichte über die unaufhaltsame Reise eines Vaters zu seiner Tochter. „The Letter“, so heißt er, knüpft an unsere Tradition an und enthält viele Anspielungen auf die nun 100 Jahre währende Magie von Coca-Cola an Weihnachten, darunter auch Sundbloms Santa-Bild, das uns eine Botschaft von Hoffnung und Optimismus vermittelt.

 

Für viele von uns war dies ein seltsames und zuweilen strapaziöses Jahr. Taika Waititis Film erinnert uns aber an den wahren Zauber von Weihnachten und daran, worauf es wirklich ankommt: Wertschätzung, Gemeinschaftssinn und – vor allem – für unsere Lieben da zu sein.

 

Bildgalerie: 100 Jahren Weihnachten mit Coca-Cola:

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1920 DER ERSTE: Coca-Cola Santa 1920

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1920 AUCH noch eher düster: Ein anderer Santa, ebenfalls von 1920

 

Erste Coca-Cola Eisbären 1920 BOTSCHAFTER der guten Laune: Die ersten Eisbären, Frankreich 1922

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1923 DURST kennt keine Jahreszeit: Weihnachtsmotiv aus dem Jahr 1923

 

Coca-Cola Weihnachtsanzeige 1926 SANTA muss keine Coke schleppen: Anzeige für Lieferdienst aus dem Jahr 1926

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1928 SANTA im Jahr 1928

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1935 BELOHNUNG für den Weihnachtsmann, 1935

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1937 GEBEN UND NEHMEN: Im Jahr 1937 hatte bereits jeder zweite amerikanische Haushalt einen Kühlschrank

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1939 WO MAN COKE trinkt, da lass dich nieder: Einladung an den Weihnachtsmann aus dem Jahr 1939

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1941 WUNSCHLOS glücklich: Santa im Jahr 1941

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1944 ZEICHEN DER ZEIT: Gruß an die US-Soldaten im Zweiten Weltkrieg

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1950 THE KIDS ARE ALRIGHT: Anzeigenmotiv 1950

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1953 HOME SWEET HOME: Santa im Jahr 1953

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1958 HARDEST WORKING MAN im Weihnachtsgeschäft: Santa relaxt, 1958

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv Mitte 1960er Jahre AUSZEIT nicht vergessen: ein zeitlos guter Rat, Mitte der 1960er Jahre

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv Mitte der 1960er Jahre WITH A LITTLE HELP: Anzeige Mitte der 1960er Jahre

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv Mitte der 1960er Jahre LET THE CHILDREN PLAY: Weihnachtsmotiv Mitte der 1960er Jahre

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1966 ENGEL IM SIXPACK: Anzeige aus dem Jahr 1966 mit Gratis-Deko für den Baum

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 1969 EISKALT: Anzeige aus dem Jahr 1969

 

Coca-Cola Weihnachtsanzeige 1977 ANZEIGE für Coca-Cola Dosen-Deko, 1977

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv aus dem Jahr 2000 WUNSCHZETTEL immer noch analog? Anzeige aus dem Jahr 2000

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv 2009 EISENBAHN? Guitar Hero! 2009

 

Coca-Cola Weihnachtsmotiv aus den 2010er Jahren ICH MÖCHTE ein Eisbär sein: Weihnachtsmotiv aus den 2010er Jahren

 

Haddon Sundblom OHNE BART: Haddon Sundblom und sein bekanntestes Motiv in den 1970er Jahren

 

Mehr lesen