Bunt, bunt, Baby! Die Coca-Cola Sammelgläser von McDonald’s | Coca-Cola DE

Bunt, bunt, Baby! Die Coca-Cola Sammelgläser von McDonald’s | Coca-Cola DE

Der Herbst wird bunt – und das nicht nur wegen der Blätter... Die neuen Coca-Cola Sammelgläser sind da. Ab dem 19. Oktober 2020 sind sie in allen teilnehmden McDonald’s Restaurants erhältlich. Zu jedem McMenü (nicht zum McMenü Small) gibt es eins von den sechs originalen Coca-Cola Gläsern dazu. Dieses Jahr gibt es das besondere Lieblingsstück für Fans und Sammler wieder. Es strahlt in einem exklusiven Design, den multicoloren Glanz hat es dennoch behalten – das farbenfrohe Regenbogenglas. Daneben gibt es die Farben Pink, Rot, Türkis, Nachtblau und Grün. Seid schnell, denn die Coca-Cola Sammelgläser gibt es nur, solange der Vorrat reicht.

 

 

Aufgepasst. Das war noch nicht alles. Dieses Jahr wird es zwei exklusive, streng limitierte Gläser aus der Mystery Box geben. Um an eins dieser zwei geheimen Gläser zu gelangen, müsst ihr die McDonald’s App runterladen, euch registrieren und danach einfach den Coupon einlösen.

 

McDonald's Sammelgläser von Coca-Cola  - Lieblingsfarbe

 

Seit wann gibt es die Coca-Cola Sammelgläser?

 

Sie waren von Anfang an ein Erfolgsmodell. Gemeinsam mit McDonald’s startet Coca-Cola im Jahr 2006 in Deutschland eine große Sonderaktion: In allen teilnehmenden McDonald’s Restaurants gibt es erstmals farbige Coca-Cola Gläser im historischen Look als Gratiszugabe zu bestimmten Menüs. Innerhalb kurzer Zeit sind sechs Millionen Exemplare vergriffen.

 

Ein Jahr später folgt eine zweite Auflage mit neun Millionen Coca-Cola Gläsern – wieder in den Farben Pink, Blau, Grün und zusätzlich auch in Gelb. Und weil auch die zweite Gläser-Aktion von den Fans so gut aufgenommen wurde, geht es munter weiter. 2008 sind es bereits zehn Millionen Gläser, hinzugekommen sind die Trendfarben Grau und Lila.

 

Dose aus Glas? Geht.

 

Im Jahr 2009 steht ein besonderes Sammelobjekt auf dem Programm der begehrten McDonald’s Edition: bunte Gläser im Design der klassischen Coke Dose. Auch sie sind trotz einer Rekordauflage von 11,5 Millionen Stück in Windeseile vergriffen. Die Sammler sind auch hier schnell auf den Geschmack gekommen – und die Reise geht weiter.

 

Seit inzwischen vierzehn Jahren stellen die Glaslieferanten Coca-Cola immer weitere mögliche Designs vor. Auch von Konsumenten kommen Vorschläge für neue Editionen. Die Auswahl treffen letztlich Coca-Cola und McDonald’s, denn die Gläser müssen nicht nur gut aussehen, sondern auch produzierbar sein und einen hohen Qualitätsanspruch erfüllen. Die Limited Editions gibt es auch in anderen Ländern, aber nicht immer in der gleichen Ausführung.