Wasser und Leben: Der Coca-Cola Standort Lüneburg | Coca-Cola DE

data-server-hbs-enabled="false">

Wasser und Leben: Der Coca-Cola Standort Lüneburg | Coca-Cola DE

Wasser und Leben: Der Coca-Cola Standort Lüneburg | Coca-Cola DE

data-server-hbs-enabled="false">

Wasser und Leben: Der Coca-Cola Standort Lüneburg | Coca-Cola DE

data-server-hbs-enabled="false">

IM NORDEN LÜNEBURGS werden schon seit über 40 Jahren Getränke abgefüllt. Bereits 1977 schlossen sich 16 norddeutsche Coca-Cola Abfüller zusammen und errichteten in Lüneburg eine Dosenabfüllfabrik. Doch erst 2007 wurde der Coca-Cola Standort zu dem, was er heute ist: der Abfüllbetrieb für das natürliche Mineralwasser ViO und viele weitere Produkte aus der ViO Familie.

 

Dieser Wandel ist ein Lehrstück darüber, wie man eine Krise als Chance nutzen kann: Denn eigentlich stand der Betrieb in Lüneburg 2007 vor dem Aus: Die Einführung des Einwegpfands hatte den Standort in existenzielle Bedrängnis gebracht.

 

Standort Lüneburg - Team NAH AM WASSER: Betriebsleiter Thorsten Kiehn und Team

 

Doch mit dem Trend zum Mineralwasser und der Abfüllung von ViO ging es wieder bergauf: Seit 2007 wird das deutschlandweit bekannte Mineralwasser aus der Lüner Quelle abgefüllt – und inzwischen sind ViO Limos in vielen Geschmacksrichtungen und drei fruchtige Schorlen hinzugekommen. 100 Millionen Euro investierte Coca-Cola in den letzten Jahren, um den Standort umzubauen. So wurden zwischen 2007 und 2019 fünf neue Abfüllanlagen installiert, darunter auch zwei Glaslinien.

 

 

Heute kann sich das Unternehmen in Lüneburg auf 200 Mitarbeitende verlassen, von denen ein Großteil in der Region lebt. Und auch darüber hinaus setzt Coca-Cola auf Partner aus Lüneburg und Umgebung: So hat der Standort alleine zwischen 2013 und 2019 Aufträge in Höhe von 11 Millionen Euro an Firmen aus der Region vergeben.

 

Standort Lüneburg - Paletten mit ViO PALETTEN mit ViO werden für den Versand vorbereitet

 

Die Geschichte von ViO begann mit dem stillen Mineralwasser: 2007 wurde es erstmals aus der Quelle in der Lüneburger Heide abgefüllt. Sein Name leitet sich aus den französischen Wörtern für Leben (Vie) und Wasser (Eau) ab. 2013 kam ViO Medium mit wenig Kohlensäure hinzu. Komplettiert wurde die ViO Mineralwasser-Familie 2017 durch die spritzige Variante.

 

Doch Lüneburg ist kein reiner Mineralwasser-Standort. Auch die Limonaden und Schorlen aus der ViO Familie kommen hier in die Flasche. Alles begann mit dem ersten biozertifizierten Getränk von Coca-Cola in Deutschland: ViO BiO LiMO. Sie wird seit 2015 in Lüneburg abgefüllt und enthält neben ViO Mineralwasser je nach Sorte zehn bis zwanzig Prozent Fruchtsaft aus biologischem Anbau. Seit 2017 gibt es außerdem ViO BiO LiMO leicht, die 45 Prozent weniger Zucker als herkömmlich gesüßte Limonaden enthält.

 

Auch die ViO Schorlen werden seit 2016 in Lüneburg abgefüllt. In ihnen steckt viel Direktsaft – je nach Geschmacksrichtung zwischen 25 bis 65 Prozent. Das Obst stammt aus heimischem Anbau – zum Beispiel Rhabarber aus dem Rheinland oder Johannisbeeren aus dem nördlichen Baden-Württemberg – oder Äpfel vom Bodensee.

 

Standort Lüneburg - Abfüllung ABFÜLLUNG von ViO Schorle Rhabarber

 

Übrigens: Die Getränke der ViO Familie werden in Glasflaschen oder der PlantBottle abgefüllt. Diese ressourcenschonende Flasche besteht zu 35 Prozent aus recyceltem Kunststoff, 14 Prozent des Neumaterials stammen aus nachwachsenden pflanzlichen Rohstoffen. Derzeit werden alle PET-Einwegflaschen für die ViO Getränke auf 100 Prozent rPET umgestellt. Für die ViO Biolimonaden haben wir wir diese Umstellung schon geschafft und sparen so jedes Jahr über 600 Tonnen neues PET ein.

Mehr lesen