„Liebe Leute von Coca-Cola, ich versuche gerade, im Alltag auf Haushaltszucker zu verzichten und beschäftige mich deshalb ein bisschen mit dem Thema Süßstoffe. Gar nicht so einfach. Wie ist das eigentlich in euren Getränken?“

ZUCKER, vor allem zu viel Zucker steht gerade heftig in der Kritik. Teilweise zu Recht. Zu viel Zucker ist aus verschiedenen Gründen nicht gut. Nun will der Mensch aber gerne Süßes zu sich nehmen, das ist so, seit es Menschen gibt. Der Steinzeitmensch wusste: Eine süße Beere kann er ohne Bedenken essen, eine bittere Beere spuckt er besser wieder aus. Sie könnte giftig sein. Der Appetit auf Süßes steckt uns in den Genen und war lange Zeit auch lebenserhaltend. Heute bewegen wir uns weit weniger als unsere Vorfahren und nehmen dafür deutlich mehr Süßes zu uns. Eine ungute Kombination.

Wir bieten zu nahezu jedem zuckerhaltigen Getränk eine kalorienfreie oder kalorienreduzierte Variante an.

Seit es Erfrischungsgetränke gibt, möchte der Mensch gerne, dass sie ein bisschen süß schmecken. Wir kommen diesem Wunsch gerne entgegen. Und lassen uns immer wieder etwas Neues einfallen, um für jeden eine Variante zu finden, mit der er sich wohlfühlt und die schmeckt.

Light ist nicht mehr uncool

Früher waren Light-Produkte die eher ungeliebten Varianten von Getränken und Lebensmitteln. Da sind wir heute zum Glück einen großen Schritt weiter. Eine ausgewogene Ernährung gehört zu unserem Lebensgefühl. Süße Erfrischungsgetränke werden nach wie vor getrunken, aber viele Menschen achten darauf, Zucker in Maßen zu sich zu nehmen.

Wir arbeiten daran, unseren Konsumenten die Wahl möglichst leicht zu machen, indem wir zu nahezu jedem zuckerhaltigen Getränk eine kalorienfreie oder kalorienreduzierte Variante anbieten, die Spaß macht und gut schmeckt. Zwischen diesen Varianten machen wir übrigens keinen Wertunterschied. Um das zu unterstreichen, setzen wir seit einiger Zeit auf das One Brand Design: alle Coca-Cola Sorten sehen nahezu gleich aus und sind lecker und cool.

Genau wie unsere Konsumenten, bleiben auch wir nicht stehen. Wir suchen immer weiter.

Seit im Jahr 1983 Coca-Cola light als kalorienfreie Variante der klassischen Coca-Cola auf den Markt gebracht wurde, hat sich einiges getan. Fast zu jedem zuckerhaltigen Erfrischungsgetränk gibt es eine leichte Alternative. Auch in den zuckerhaltigen Getränken wird sukzessive Zucker reduziert. Damit jedes Getränk, trotz anderer Süßungsmittel, gleich oder ähnlich schmeckt wie das original, arbeiten wir stetig daran, unsere Süßstoffkombinationen zu verbessern. So ist auch Coca-Cola Zero Sugar entstanden: Sie schmeckt fast wie die klassische Coke – und ganz anders als Coca-Cola light.

Innovativ und süß  

Genau wie unsere Konsumenten, bleiben auch wir nicht stehen. Wir suchen immer weiter. Deshalb gibt es auch unser Innovationslabor, wo immer weiter nach Getränken geforscht wird, die euch schmecken könnten. Auch zum Thema Süße ist noch lange nicht alles gesagt. Innovationen werden immer möglich sein. Deshalb haben wir die Sweetener Challenge ausgeschrieben.

Süßstoffe sollten, genau wie Zucker, nicht ohne jedes Maß konsumiert werden. Aber eines ist sicher: Egal ob Zucker, Süßstoffe oder Fruchtzucker für den Geschmack der Getränke sorgen – jeder Stoff, den wir verwenden, ist unbedenklich.

Alles klar? Wenn nicht, einfach fragen. Einmal im Monat beantworten wir an dieser Stelle Anfragen unserer Leser.

Claudia Wurm – Consumer Interaction Center
CLAUDIA WURM leitet das Consumer Interaction Center von Coca-Cola. Sie hat auf fast jede Frage eine Antwort.