FASTEN bedeutet nicht nur Verzicht, es symbolisiert die Reinigung des Körpers und des Geistes. Die freiwillige Enthaltsamkeit kann gesundheitliche, spirituelle oder religiöse Gründe haben. Alle großen Weltreligionen ehren diese Tradition: Christen fasten 40 Tage vor Ostern, Muslime während des Ramadan. Vom 15. Mai bis 14. Juni nutzen Muslime den Fastenmonat zur Selbstbesinnung, aber auch für mehr Nächstenliebe und das Zusammenkommen mit Familie, Freunden und Fremden. Der respektvolle Umgang miteinander während dieser körperlich anspruchsvollen Zeit, ist auch Thema dieses Videos unserer Kollegen aus den Niederlanden. Es zeigt, wie man sich respektvoll begegnen und auch eine kleine Geste bedeutsam sein kann. Toleranz und Solidarität sind es, die uns Menschen verbinden. Und das ist stärker als alles, was uns unterscheidet.