TEE trinken und loslaufen. So könnte man die Erfolgsgeschichte von Honest Tea zusammenfassen. Und es blieb nicht beim Tee allein. Heute sehen die Gründer von Honest die Ehrlichkeit als ihren Markenkern. Und machen neben ehrlichem Tee auch ehrliche Limonade.

Ein Gespräch mit Seth Goldman, dem Mann, der nach dem Joggen einmal Durst auf etwas anderes hatte.

Seth, warum hast Du Honest erfunden?

„Ich hatte Durst und schaute mir die Getränke an, die es gab. Sie waren alle sehr süß – darauf hatte ich keine Lust. Anderen ging es auch so. Zum Beispiel meinem früheren Professor von der Yale School of Management, Barry Nalebuff: Er wurde mein Mitgründer bei Honest.“

Wie hast Du Dein erstes Honest-Produkt entwickelt?

„Ich brühte Tee und testete verschiedene Mischungen. Zum Schluss hatte ich fünf Variationen, die ich mochte. Ich füllte meine fünf Tees in Thermoskannen ab, schnappte mir eine leere Flasche, klebte ein Etikett drauf und ging mit ihnen zum Büro der Supermarktkette „Whole Foods“. Ich ließ die Leute probieren. Sie bestellten daraufhin 15.000 Flaschen Tee.“

Warum hast Du den Namen „Honest“ gewählt?

„Als wir das Unternehmen gründeten, waren wir uns nicht sicher, ob wir eine Tee-Firma sein würden. Unsere Idee war vor allem, ein weniger süßes Getränk auf den Markt zu bringen. Aber dann kam Barry auf den Namen „Honest Tea“ – dieser Name war perfekt. Er stand für alles, was wir uns vorgestellt hatten: für eine authentische Marke, für Transparenz gegenüber dem Verbraucher, Transparenz bei den Zutaten, sogar Transparenz beim Getränk selbst.“

Seth Goldman
GEMEINSAM mit Coca-Cola wurde Honest in den USA zur bestverkauften Bio-Marke

Wie hat sich Honest über die Jahre entwickelt?

„Ich habe die Marke damals zu Hause entwickelt, mit fünf Thermoskannen und einer leeren Flasche mit Etikett. Die ersten Jahre waren wirklich herausfordernd, weil wir zwar im Naturkost-Bereich gut verkauften – aber wir kamen nicht aus dieser Ecke heraus. Mit der Zeit wurden wir immer beliebter; die Menschen hatten Interesse an gesunder Ernährung. In den nächsten zehn Jahren wurden wir der meistverkaufte Tee der Naturkost-Branche. Doch wir wollten über diese Branche hinauswachsen – dafür brauchten wir einen Partner. Deswegen verkauften wir Honest 2011 an Coca-Cola; dadurch konnten wir expandieren. Mittlerweile sind wir die bestverkaufte Bio-Marke in den USA. Jetzt bringen wir die Marke gemeinsam mit Coca-Cola nach Deutschland und ganz Europa.“

„Kleine Entscheidung, große Wirkung – vom Anbau bis zum Konsumenten.“

Wann hast Du entschieden, neue Produkte zu entwickeln?

„In den ersten sechs Jahren waren wir Honest Tea – wir verstanden uns als Tee-Unternehmen, stellten Teebeutel her und glaubten, dass das der Kern unserer Arbeit war. Dann merkten wir, dass nicht „Tea“, sondern „Honest“ der wichtige Teil unseres Namens ist. Unsere Marke ist nicht nur eine Plattform für Tee, sondern auch für Limonaden oder Kaffee-Getränke.“

Seth Goldman
EINFACH und klar sollen Getränke Honest sein, sagt Seth Goldman. Im Geschmack und in der Produktion.

Wer trinkt Honest Produkte?

„Unser typischer Kunde ist das jemand, der gesünder leben möchte. Jemand, der sich dessen bewusst ist, dass alles, was er zu sich nimmt, eine Wirkung hat. Jemand, der weiß, dass er selbst eine Wirkung auf die Welt hat. In den USA beginnen wir gerade mit der Kampagne „Small decision – big impact“: Wir wollen deutlich machen, dass jede Entscheidung, eine Auswirkung hat: auf die Menschen, die unsere Teeblätter sammeln, auf die Leute, die mit unseren Anbaugebieten zu tun haben und auf unsere Kunden selbst.“

Was ist der Unterschied zwischen Honest Bio Tee und Honest Bio Limonade?

„Der Grundgedanke bei Honest ist: Alles muss weniger süß sein. Es muss aus biologisch angebauten Zutaten hergestellt sein und einen einfachen, klaren Geschmack haben – deswegen freuen wir uns, dass wir Honest Bio Limonade in Deutschland anbieten können. Diese Limonade erfüllt all unsere Kriterien: Sie ist deutlich weniger süß als typische Limonade, besteht aus Bio-Zutaten und hat einen klaren Geschmack.“

Honest Tees und Limonaden
PREMIERE: Deutschland ist das erste Land, in dem Honest Tees und Limonaden in Mehrweg-Glasflaschen angeboten werden

Wie wichtig ist der deutsche Markt für Honest?

„Ich bin sehr gespannt, wie es auf dem deutschen Markt läuft. Am meisten freue ich mich auf die Glasflasche. Deutschland ist der einzige Markt, auf dem wir die Mehrweg-Glasflasche ausprobieren. Ich hoffe, es ist der erste Markt von vielen. Bei unseren Zutaten haben wir uns schon immer an unsere Verpflichtung für Umweltschutz und Nachhaltigkeit gehalten. Doch dies ist das erste Mal, dass wir sie auch bei der Verpackung umsetzen.“

Kannst Du die Mission von Honest zusammenfassen?

„Jedes Jahr erstellen wir unseren Mission Report. Er erklärt unsere Mission und zeigt, was wir unternehmen, um ihr gerecht zu werden. Im Report gibt es jedes Jahr eine Karte, auf der wir die Länder einzeichnen, aus denen wir unsere Zutaten beziehen. Unsere Brombeer-Blätter bekommen wir übrigens aus Deutschland. Diese Karte ist auch online, so können unsere Kunden verstehen, wie wir uns entwickeln.“