Mitunter gibt es kuriose Orte auf unserem Erdball. Industrieruinen, verlassene Stätten der Geschichte oder Gebäude, welche früher ganz anders genutzt worden sind. Immer mehr dieser verlassenen Orte sind im Netz als „Abandoned Places“ zu sehen

Hören oder lesen? Hier hörst du die Kolumne von Rob Vegas als Podcast

DER TREND der Abandoned Places begann mit Instagram-Fotos und Blog-Artikeln. Weltenbummler zeigten uns zum Beispiel die Überreste eines sowjetischen Raumfahrtprogramms: mit verrotteten Buran-Shuttles mitten in der südkasachischen Steppe. Früher tüftelten hier Speerspitzen der Wissenschaft an neuen Raumschiffen. Heute arbeitet nur noch das Moos.

„Abandoned Places können auch Orte sein, welche gar nicht mehr als Bauwerk existieren.“


Solche Geschichten arbeiten YouTube-Kanäle wie Defunctland und BrightSideFilms auf. Dabei werden alte Baupläne studiert, antiquierte Werbefilme analysiert und sogar Rentner via Skype zu ihrer alten Wirkungsstätte befragt.

Rob Vegas
ROB VEGAS, Blogger, Autor und Moderator, kennt noch Disketten und führt wichtige Telefonate weiterhin per Festnetz. Hier staunt er regelmäßig mit uns über die Wunder des digitalen Lebens. Twitter: @robvegas, http://www.robvegas.de 

Doch die User gehen sogar noch einen Schritt weiter. So existiert zum Beispiel im US-Disneyland eine mittlerweile verlassene Insel auf einem See. Früher ging hier die Post ab! Das einstige Discovery Island wird schon lange nicht mehr von Disney betrieben. Allerdings machen Kanäle wie Bright Sun Films genau auf diese Orte aufmerksam. So schleichen sich manche Menschen nachts mit dem Schlauchboot auf die abgesperrte Insel und entdecken eingestürzte Hütten der alten Attraktion. Das ist besonders spannend in den kurzen Dokumentationen, dem oft altes Videomaterial aus den 70er und 80er Jahren gegenübersteht. Blühte hier einst das Leben eines Freizeitparks, so könnte man hier heute ohne großen Aufwand einen „Jurassic Park“-Film drehen. Der Zuschauer begleitet eine Zeitreise.

Verlassene Orte in und um Berlin:

Viele Orte meiner eigenen Kindheit existieren heute gar nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form. Traf sich in meiner Heimat Oerlinghausen das halbe Dorf nach dem Gottesdienst in der Kneipe am Marktplatz, so steht an dieser Stelle heute eine riesige Sparkasse. Abandoned Places können dabei auch Orte sein, welche gar nicht mehr als Bauwerk existieren. Bright Sun Films hat sich zum Beispiel auch alte Elektromarkt-Ketten wie RadioShack oder die Videotheken-Kette Blockbuster vorgenommen.

Hier ein verlassener Walmart:

Noch heute stehen zum Teil die riesigen Märkte verlassen in der Landschaft herum. Es hat sich oft kein passender Mieter gefunden, welcher die Fläche bespielen kann. Dabei ist die Geschichte einer modernen Ruine in Sachen Architektur und Zweck oft gar nicht so spannend. Allerdings erinnern sich viele Menschen selbst an ihre Kindheit in den Läden.

Ruine
RUINÖS: Kann dieser Laden als Online-Shop weiter existieren?

Warum hat jene Kette eigentlich vor ein paar Jahren Konkurs anmelden müssen? Welche grandiosen Fehlentscheidungen führten zum Niedergang? Lebt eine Marke vielleicht heute noch als Onlineshop weiter? Genau diese Geschichten erzählen die Kanäle ebenfalls spannend.

Ein verlassenes Hotel, irgendwo in Deutschland:

Ich liebe diese Kanäle bei YouTube, weil sie mich selbst oft zum Nachdenken bringen. In Bielefeld, ja ich komme gebürtig aus Ostwestfalen, gab es früher das Kaufhaus Horten mit einer großen Kugel über dem Haupteingang. Mehrmals am Tag öffnete sich die Kugel und ein tanzendes Kind mit einer weiteren Kugel in der Hand drehte sich im Kreis. Die Melodie hat sich fest in meine Gehirnzellen gebrannt. Dutzende Eltern mussten mit ihren Kindern vor der Kugel ausharren. Alle wollten die sich drehende Figur mit Kugel in der Hand bestaunen. Heute gibt es Horten nicht mehr. Die goldene Kugel dreht sich nur noch in meiner Erinnerung. An der Stelle steht seit einigen Jahren ein komplett neues Shoppingcenter.

Fotograf vor Ruine
SEHNSUCHT: In den verlassenen Orten sucht mancher auch nach Spuren seiner Kindheit

Vermutlich befriedigen Videos über Abandoned Places bei YouTube auch eine Sehnsucht der heute Erwachsenen nach Ereignissen aus der eigenen Kindheit. Was passiert heute in den einstigen Studios von Nickelodeon aus den 90ern? Wie haben sich Freizeitparks und Achterbahnen verändert? Was kenne ich sogar noch aus meiner eigenen Kindheit? Da kommen Erinnerungen hoch!