Kopfhörer mit Noise-Cancelling gibt es schon lange. Doch dieses Jahr sind sie der letzte Schrei im Weihnachtsgeschäft. Warum brauchen wir eigentlich eine Geräuschunterdrückung, wenn wir schon Kopfhörer tragen?

TRÄGT MAN EINEN wirklich großen Kopfhörer mit Bügel und weichen Polstern auf den Ohren, denken wir, so hört man bei gestiegener Lautstärke höchstens noch das Martinshorn von Einsatzfahrzeugen. Stimmt leider nicht.

Stille ist in unserer Zeit so kostbar wie saubere Luft.

Wir sind eine gestresste Gesellschaft. Bei der Arbeit wird man durch die Kollegen abgelenkt, auf der Straße hören wir Verkehr und Jugendliche, welche sich den Bluetooth-Lautsprecher extra ans Fahrrad montiert haben, um das komplette Viertel mit Rap-Musik zu beschallen. Stille ist in unserer Zeit so kostbar wie saubere Luft. Oft hat man nicht einmal daheim seine Ruhe vor der Welt, weil der Nachbar gerade wieder einmal mit drei Kumpels FIFA zockt. Überall ist Lärm und Geräusch.

Rob Vegas
ROB VEGAS, Blogger, Autor und Moderator, kennt noch Disketten und führt wichtige Telefonate weiterhin per Festnetz. Hier staunt er regelmäßig mit uns über die Wunder des digitalen Lebens. Twitter: @robvegas, http://www.robvegas.de 

Müssen wir immer weiter aufdrehen, um die anderen nicht zu hören? Lärm gegen Lärm - führt das nicht in den kollektiven Tinnitus? Nicht ohne Grund wünschen sich viele Leute zwei Wochen ruhigen Urlaub in der Stille von Schweden.

Rob Vegas - Noise Cancelling Kopfhörer
BALSAM für die Ohren: Beim Noise-Cancelling wird der Umgebungslärm in „Antischall“ umgewandelt

Stille als Geschäftsmodell – diese Idee ist nicht neu. Die ersten Forschungen zur Geräuschunterdrückung gab es schon Ende des 19. Jahrhunderts, doch erst im Jahr 1988 brachte die Firma Bose den ersten Kopfhörer mit Noise-Cancelling auf den Markt. Er war zunächst für Piloten gedacht, die sich in lauter Umgebung einwandfrei verständigen müssen.

Das Prinzip: Der Umgebungslärm wird über ein Mikrofon aufgenommen, dann werden die Schallwellen elektronisch „umgedreht“ und der Musik hinzugemischt. Mit diesem sogenannten „Antischall“ wird das ursprüngliche Geräusch ausgelöscht. Und dann kann man auch in tosendem Lärm eine leise Klaviersonate hören. Am besten funktioniert der Effekt, wenn uns tiefe Dauertöne stören, etwa Triebwerks- oder Motorenbrummen. Um das Ohr gegen höhere Frequenzen und schneller wechselnde Geräusche abzuschirmen empfiehlt sich eine gut gepolsterte Hörmuschel.

Rob Vegas - Noise Cancelling Kopfhörer
PERFEKTE REISEBEGLEITER: Noise-Cancelling Kopfhörer im Flugzeug 

Die Umgebung zu neutralisieren und am Ende die Musik nicht zu sehr zu verfremden - das ist verdammt tricky und wirkt sich je nach Musikrichtung auch stärker aus. Hört man Beethoven oder Bach, so nimmt man das Grundrauschen und Verzerrungen durch das Noise-Cancelling vielleicht eher wahr, als wenn man mit Aerosmith Vollgas gibt. Je lauter und kraftvoller ich meine Musik wähle, desto weniger fallen die Effekte des Noise-Cancellings ins Gewicht. Nur die teuren und besten Kopfhörer schaffen es wirklich, dass die Kollegen einen schon antippen müssen, weil man ihren Gruß mehrmals nicht gehört hat. 

Trägt man allerdings EarBuds, FreeBuds und andere Stöpsel im Ohr, welche ohne Bügel und warme Watte für die Ohren daherkommen, dann haben wir statt Noise-Cancelling bestenfalls noch eine Lärm-Reduktion. Zwar nennt es sich dann immer noch Noise-Cancelling, aber wir hören unsere Umwelt durchaus noch. Auch hier kommt es immer auf die Soft- und Hardware an. Ich persönlich würde mich mit einem großen Kopfhörer in der Bahn eher unwohl fühlen. Da würde ich mich eher trauen, einen klassischen Hut zu tragen!

Meist steigert schon eine Dämpfung der Umgebung die Lebensqualität.

Auch in diesem Jahr landen zum Fest der Feste sicher viele Noise-Cancelling-Kopfhörer unter den Weihnachtsbäumen. Weltweit wünschen sich Menschen die Stille zum Fest. Man kann brauchbare klassische Kopfhörer mit und ohne Kabel oft schon für unter 100 Euro erstehen, aber für die Modelle mit Geräuschunterdrückung werden mindestens 150 Euro fällig. Die teuren Kopfhörer mit Bügel und Noise-Cancelling gehen oft erst für circa 300 Euro über die Ladentheke.

Rob Vegas - Noise Cancelling Kopfhörer
AUCH BEIM SPORT scheinen Kopfhörer mittlerweile unverzichtbar

Wir stehen hier erst am Anfang einer neuen Technologie. In spätestens fünf Jahren lässt sich hoffentlich auch die Tonlage der Schwiegermutter oder des Chefs gezielt herausfiltern. Dann macht die ganze Technik noch mehr Sinn.

Stille aber gibt es auch schon günstiger. Einfach in der Apotheke Ohropax besorgen. Dann muss man sich die Musik nur noch selbst im Kopf vorstellen. Das dürfte als Geschenk zu Weihnachten vielleicht nicht den gleichen Effekt haben. Aber eine Stille Nacht kann man damit auch erleben.