Du glaubst, Coca-Cola macht nur Coca-Cola? Dann schau mal wieder ins Getränkeregal. Weltweit produziert das Unternehmen Coca-Cola rund 3.500 Getränke, allein in Deutschland verkaufen wir rund 80 verschiedene. Und dieses Jahr werden es noch viel mehr. Den Anfang macht Fuze Tea, im Laufe des Jahres folgen weitere Neuheiten und Überraschungen. Sie schmecken aufregend erfrischend. Und enthalten Zutaten, die du vielleicht nicht bei Coca-Cola vermutet hättest. Hier stellen sie sich vor. Folge 2: Mango

DAMIT DAS KLAR IST: Ich bin die Königin der Früchte. Doch keine Sorge – ich bilde mir nichts darauf ein. Nur zu! Beißt hinein in mein süßes Fruchtfleisch! Ich bin geboren, um euch Freude zu bereiten.

In meiner Heimat Indien gelte ich als Symbol für Liebe. Ein Korb voller Mangos, den man verschenkt, ist Zeichen tiefer Verbundenheit.

Mango - Frieden
GUT BESCHIRMT: Buddha soll den Frieden im Schatten eines Mangobaums geschätzt haben

Eine der Legenden, die sich um mich ranken, erzählt von einer Sonnenprinzessin. Sie wurde von einer bösen Zauberin verbrannt, worauf aus der Asche ein Mangobaum erwuchs. Die Blüten des Baumes entzückten auf der Stelle den amtierenden Herrscher und als eine reife Mango zu Boden fiel, erstand aus ihr die schöne Sonnenprinzessin auf’s Neue.

„Ich bin Weltbürgerin, mit Cashew und Pistazie verwandt. Mittlerweile gibt es über 1.000 Sorten von mir.“

Aber nun zu meinen handfesten Fakten: Vor rund 5.000 Jahren wurde ich zum ersten Mal angebaut. Da ich zur Familie der Sumachgewächse gehöre, bin ich sogar mit Pistazien und Cashewnüssen verwandt.

Es wird angenommen, dass buddhistische Mönche mich von Indien nach Malaysia und Ostasien brachten. Der Buddha selbst soll, im Schatten eines Mangobaumes meditierend, zu besonderem Frieden gefunden haben.

Mangobaum
AUSDAUERND: Ein Mangobaum kann 300 Jahre lang Früchte tragen 

Heute bin ich Weltbürgerin: Neben Indien bin ich die Nationalfrucht von Pakistan, den Philippinen und Bangladesch. Die Früchte, die ihr in euren Händen haltet, kommen außerdem aus Mexico, China, Indonesien, Thailand, Nigeria, Brasilien und Haiti. Es gibt mich in vielen Größen und Formen. Meine Farben reichen von gelb bis orange, von rot bis grün. Meine Schale ist glänzend glatt und verführerisch duftend.

Manch lustigen Namen hat man mir schon gegeben: Tommy Atkins, Haden, Kent, Alphonso, Kesar und Honey, um nur einige zu nennen, angeblich gibt es mittlerweile mehr als 1000 Sorten von mir. Hier findest du eine Liste. Ich habe selbst ein wenig den Überblick verloren.

Mein Baum kann bis zu 45 Meter hoch werden, seine prächtige Krone erreicht einen Durchmesser von bis zu 30 Metern. Er kann 300 Jahre lang Früchte tragen. Meine zauberhaften Blüten hingegen sind klein und weiß und in Indien beliebt, um Hochzeiten und andere große Feste zu schmücken. Hängt man meine immergrünen, frischen Blätter vor das Haus, soll dies Segen bringen. Aber Vorsicht: Sie sind giftig und dürfen nicht gegessen werden.

Chicken mit Mango Chutney
VERFÜHRERISCH: Hühnchen mit Mango-Chutney

Mein Fruchtfleisch ist reine Wonne, sowohl frisch und pur, als auch mit Salz und Chilisauce gewürzt. Es wird gerne für Marinaden, Salsas, Salate, Chutneys, oder für Smoothies verwendet, es passt außerdem gut zu Fisch, Hühnchen- oder Schweinefleisch. In Asien werde ich auch unreif für erfrischende Salate verwendet. Dort ist auch die Igel-Methode sehr verbreitet, wenn es darum geht, mich zu schälen.

Wenn du prüfen willst, ob ich reif bin, achte nicht auf meine Farbe, denn sie kann dich in die Irre führen. Ein sanfter Druck auf meine Nase genügt: Wenn das Fruchtfleisch leicht nachgibt, weißt du, dass ich bereit bin.

Du findest mich in ViO BiO Limo leicht Orange-Mango-Passionsfrucht und als Mango-Extrakt im neuen Fuze Tea Grüntee Mango-Kamille.