Meine Lippen treffen deine Lippen, wir versinken in einem zarten Kuss. Ganz einfach. Ganz einfach? Von wegen! Unsere Hormone tanzen Samba, wir trainieren die Gesichtsmuskeln und paar Millionen blinde Passagiere sind auch dabei.

Küssen ist wunderschön – nicht nur am Valentinstag! Und weil der in diesem Jahr direkt auf Karneval folgt, können gleich alle weiter bützen, busseln, knutschen. 11 Fakten über eine unsere liebsten Beschäftigungen

1. Der Ursprung

Die Frage, warum wir uns küssen, hat schon Heerscharen von Wissenschaftlern beschäftigt. Die einen sahen die Weitergabe von vorgekauter Nahrung von Mutter zu Kind als Ursprung, Sigmund Freud vermutete eine angeborene, instinktive Handlung. Neuere Studien sehen im Kuss auch einen Test für die Partnerwahl.

11 Fakten über das Küssen – Orang Utans
IN ALLER MUNDE: Küsse gehören auch in der Tierwelt dazu

2. Tierische Küsse

Küssen ist nicht nur was für Menschen – auch im Tierreich werden Lippen aneinander gepresst. Wenn auch nicht immer aus Liebe: Nahrungssuche und Streitigkeiten sind hier ebenso Gründe fürs Küssen. Bonobos und Orang-Utans wurden sogar bei Zungenküssen beobachtet.

3. Hormonrausch

Unser Herz hüpft vor Freude und die Hormone tanzen Samba: Beim Küssen werden die Glückshormone Serotonin und Dopamin ausgeschüttet, außerdem Adrenalin und ein hübscher Cocktail körpereigener Drogen. Das Stresshormon Cortisol hingegen sinkt.

11 Fakten über das Küssen – Bakterien
KEINE ANGST: Der Austausch von Bakterien trainiert das Immunsystem

4. Bakterien-Party

Alle sensiblen Gemüter mal schnell weglesen: Etwa 80 Millionen Bakterien wandern beim intensiven Küssen innerhalb von zehn Sekunden von einem Mund in den anderen. Die gute Nachricht: Laut Wissenschaftlern kann Küssen das Immunsystem stärken.

Wie süß! Hier erzählt Manuel Neuer von seinem ersten Kuss:

5. Muskeltraining

Küssen ist echtes Fitnesstraining, vor allem für Gesicht und Hals: Manche sprechen von 30, andere, je nach Art des Kusses, von bis zu 68 beteiligten Muskeln.

6. Eine Frage der Frequenz

Nicht jede Nation küsst gleich häufig. Laut Studien küssen sich Franzosen und Italiener etwa sieben Mal am Tag. Chinesen und Japaner hingegen nur einmal alle zwei Tage. Die Deutschen liegen bei 3,2 Mal pro Tag.

11 Fakten über das Küssen - Augen zu
TIEFERE EINBLICKE mit geschlossenen Augen

7. Augen zu!

Die meisten Menschen schließen beim Küssen die Augen. Warum das so ist? Zwei britische Psychologinnen sagen: Weil wir uns besser auf unseren Tastsinn konzentrieren können, wenn wir nichts sehen.

Warum schließen wir beim Küssen die Augen? Weil wir uns dann besser auf unseren Tastsinn konzentrieren können.


8. Der längste Kuss

Insgesamt 58 Stunden, 35 Minuten und 58 Sekunden lang küssten sich Ekkachai und Laksana Tiranarat im Februar 2013 in Thailand. Sie stellten damit einen neuen Rekord für den längen Kuss der Welt auf.

9. Der längste Filmkuss

Fast 60 Stunden – das wäre wirklich zu lang für einen Filmkuss. Jane Wyman, die erste Ehefrau des US-amerikanischen Präsidenten Ronald Reagan, und Regis Toomey stellten in „You’re in the Army now“ 1941 aber immerhin den beachtlichen Filmkuss-Rekord von 185 Sekunden auf.

10. Die meisten Küsse

Apropos Rekorde: Die meisten Küsse in einer Minute – insgesamt 117 – verteilte der deutsche Sänger und Moderator Florian Silbereisen beim Winterfest der Volksmusik 2011.

11. Das beste Kuss-Lied

Das beste Lied über das Küssen? Klar doch, Prince! “I just want your extra time and your...”