ROBBIE WILLIAMS ist in Festtagslaune! Gerade hat er seine erste Weihnachtsplatte veröffentlicht. Ein voller Schlitten mit 28 Songs, Klassiker und neue Stücke, produziert mit seinem alten Weggefährten Guy Chambers. Großes Orchester, große Gefühle! Und großartige Duette mit Stars wie Helene Fischer, Rod Stewart oder Box-Champion Tyson Fury.

Aber selbst im Smoking ist Robbie Williams noch ein augenzwinkernder Weihnachtsmann. Er mag es charmant und ironisch zugleich. Das ist zum Beispiel „Let’s Not Go Shopping“, ein neuer Song, in dem Robbie erzählt, was er alles lieber tut, als sich ins Einkaufsgewühl zu stürzen.

In unserem Interview hat Robbie uns erzählt, wie er Weihnachten mit seiner Familie feiert. Außerdem hat er uns seine liebsten Klassiker verraten. Diese Songs hat seine Mutter zu Weihnachten in den Achtzigerjahren zu Hause auf den Plattenteller gelegt. Sie sind für ihn eine Zeitreise in seine Kindheit.

Deshalb beginnen wir unsere Weihnachts-Playlist mit fünf Klassikern aus dem Hause Williams, es folgen Highlights aus Robbies Album und schließlich die Favoriten der Redaktion. Die coolsten Weihnachtssongs von Ariana Grande, Justin Bieber, Sarah Connor, Michael Bublé, Gwen Steffani, Aloe Blacc, Sting und vielen mehr.

Let it snow, let it groove!

Einfach anklicken und genießen!


1. Frank Sinatra: „Santa Claus Is Coming To Town“

Frank Sinatra und Dean Martin sind für Robbie die Allergrößten. Nicht umsonst hat er ihnen und der goldenen Ära des Swing-Entertainments mehrere Alben gewidmet.

2. Dean Martin: „Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow!“


Unvergleichlich entspannt, wie der King of Cool hier durch den Schnee gleitet.

3. Doris Day: „Winter Wonderland“

Wie Frank Sinatra hatte auch Doris Day vor ihrem Durchbruch auf der Leinwand schon eine beachtliche Gesangskarriere hingelegt.

4. Mahalia Jackson: „Silent Night“

Mahalia Jacksons Stimme erklang für Freiheit und Bürgerrechte. Sie sang an der Seite von Martin Luther King und beim Amtsantritt von John F. Kennedy. Hier lotet sie ganze Tiefe des klassischen Weihnachtsliedes aus, das wir als „Stille Nacht, Heilige Nacht“ aus.

5. Darlene Love: „Christmas (Baby Please Come Home)”

Darlene Love gehörte zu den bevorzugten Chorus-Stimmen des Produzenten Phil Spector. Sein opulenter „Wall Of Sound“ türmt sich auch in dieser Aufnahme himmelhoch. Darlene Love hatte mit dem Song 2018 noch einmal einen Hit. Hier singt Robbie Williams ihn mit Bryan Adams.

6. Robbie Williams und Helene Fischer: „Santa Baby“

In unserem Interview macht Robbie kein Geheimnis aus seiner Sympathie für Helene Fischer: „In ihrer Gesellschaft fühle ich mich immer extrem wohl“, sagt er. Hört man.

7. Robbie Williams: „Home”

Family time! Am Schluss hören wir Robbie zusammen mit seiner Tochter Theodora…

8. Robbie Williams: „Time For Change”

…und hier singt im Video sogar der Hund mit.

9. „Let's Not Go Shopping”

Müssen wir uns Sorgen um die britische Wirtschaft machen, wenn jemand wie Robbie sich dem Konsum derart galant verweigert?

10. Robbie Williams und Rod Stewart: „Fairytales“

Mit diesem Duett hängt der Segen auf der Insel wieder gerade.

11. Robbie Williams und Jamie Cullum: „Merry Xmas Everybody“

Kurz bevor Robbie geboren wurde, Weihnachten1973, hatte die heute nahezu vergessene Band Slade mit „Merry Xmas Everybody“ ihren größten Hit. Robbie Williams und Jamie Cullum machen aus dem Glam-Rock-Stampfer einen coolen Big-Band-Swing.

12. Robbie Williams: „It s A Wonderful Life”

Hier singt Robbie mit seinem Vater.

13. Aloe Blacc: „Tell Your Mama”

Weiter geht es mit der Auswahl des Journey Teams. Letztes Jahr haben wir Aloe Blacc gefragt, wie er Weihnachten feiert. Wir fanden seine Antworten so anrührend, dass wir euch auch sein Weihnachtsalbum „Christmas Funk“ noch einmal ans Herz legen.

14. Jamie Cullum: „It’s Christmas“

Es ist Weihnachten, warum können wir nicht alle miteinander klarkommen, fragt Jamie Cullum in diesem gerade erschienenen Song. Und wir wissen: Mit ihm gibt es sicher keine Differenzen.

15. Count Basie Orchestra & Johnny Mathis: „It’s The Holiday Season”

Johnny Mathis, Jahrgang 1935, ist nach Elvis und Sinatra der meistverkaufte Album-Künstler der USA. 71 Chart-Alben verzeichnet seine Statistik, unzählige davon zu Weihnachten veröffentlicht. Hier eine Aufnahme mit dem großartigen Bandleader Count Basie.

30. J.S. Ondara: „Mother Christmas“

J.S. Ondara aus Nairobi/Kenia lebt seit 2013 in Minneapolis. Dieses Jahr erschien sein erstes Album beim renommierten Label Verve. Was für eine Stimme! Nicht viele Worte. Einfach zuhören. Und ganz still werden. Wir wünschen uns und euch, dass solche großartigen Talente weiterhin durchdringen und von ihrer Kunst leben können.

17. Reneé Zellwegger & Rufus Wainwright: “Have Yourself A Merry Little Christmas”

Renée „Bridget“ Zellwegger spielt Judy „Dorothy“ Garland in dem Film „Judy“, der im Januar ins Kino kommt. Hier ein samtig-gediegener Weihnachtsausflug mit dem großartigen Rufus Wainwright.

18. Ray Charles & Betty Carter: „Baby It’s Cold Outside”

Klingt, als bräuchten diese zwei eigentlich keinen Vorwand, um sich gegenseitig zu wärmen. Betty Carter und Ray Charles haben dieses Stück vor mehr als 50 Jahren so delikat und flirty eingespielt, dass sogar Santa noch ein bisschen roter wird.

19. Antônio Carlos Jobim: „Looks Like December”

Antônio Carlos Jobim war einer der Begründer des Bossa Nova, jener federleichten Mischung aus Samba und Jazz, die von Brasilien aus die Welt verzauberte. Im Dezember ist in Brasilien Hochsommer. Klingt irgendwie durch.

20. Michael Bublé & Shania Twain: „White Christmas”

Der Kanadier Michael Bublé wickelt alle um den Finger. Hier auch seine Landsmännin Shania Twain.

21. Eric Clapton: „Christmas Tears”

Sie nannten ihn Slow Hand. Oder The Man. Wenn Eric Claptons Gitarre weint, wird es warm in der Hütte.

22. B.B. King: „Back Door Santa”

B.B. King nimmt es wörtlich mit dem Fest der Liebe. Die Anzüglichkeiten seines Hintertür-Weihnachtsmanns lassen wir hier mal unübersetzt.

23. Dido: „Happy New Year”

Bei Dido ist Songschreiben Familiensache, das hat sie uns im Interview erzählt. Hier aber geht sie ganz allein durch eine Schneelandschaft.

24. Tori Amos: „Our New Year”

Einsamkeit in der Winternacht. Alle feiern, aber Tori Aimos singt von der Sehnsucht nach einer geliebten Seele: Wird das neue Jahr unser Jahr?

25. Sting: „I Saw Three Ships“

Eines der beliebtesten englischen Weihnachtslieder. Der deutsche Titel „Drei Schiffe kamen übers Meer“ deutet an, dass es sich um drei Schiffe Richtung Bethlehem handelt. Seit dem 17. Jahrhundert gibt es ungezählte Versionen und Variationen. Sting beschränkt sich hier puristisch auf Trommel und Flöte.

26. Jordan Smith: „You’re A Mean One, Mr. Grinch”

Mehrfach wurde die Geschichte vom Grinch, dem übellaunigen Weihnachtverweigerer bereits verfilmt, zuletzt 2018, da wurde seine deutsche Stimme von Otto Waalkes gesprochen. Hier schmettert Jordan Smith aus Kentucky den Titelsong.

27. Lou Rawls: „God Rest Ye merry Gentlemen“

Der große Lou Rawls hat, wie viele schwarze Sänger, unüberhörbar im Gospel-Chor begonnen.

8. The Salem Travelers: „A Letter For Christmas”

Großartige Soul-Wiederentdeckung. Diese Gospelband aus Chicago, gegründet 1962, hat eine Handvoll Perlen hinterlassen.

29. Pentatonix: „Rockin’ Around the Christmas Tree“

Gäbe es die Pentatonix nicht, müsste der Weihnachtsmann sie erfinden. Die fünf Stimmen aus Arlington/Texas haben den festlich lässigen A-Capella-Gesang derart perfektioniert, dass den Englein schwindlig wird.

30. Robert Plant & Alison Krauss: „The Light Of Christmas Day“

Er war früher Sänger von Led Zeppelin und sie hat bislang für ihre Engelsstimme 27 Grammys bekommen. Wenn Alison Krauss und Robert Plant zusammen singen, gehen die Kerzen von allein an.

31. Justin Bieber: „Mistletoe“

Justin Bieber war 17, als er diesen Song auf seinem zweiten Album veröffentlichte.

32. John Legend (feat. Stevie Wonder) : „What Christmas Means To me”

Auch John Legend hat die rote Mütze aufgesetzt. Hier zusammen mit Stevie Wonder, der diesen Klassiker schon 1967 aufnahm, ebenfalls im Alter von 17 Jahren.

34. Sam Smith: „Have Yourself A Merry Little Christmas”

Sam Smith hat nicht nur einen Oscar für einen Bond-Song bekommen. Er/sie hat auch einen eindrucksvollen Punkt gesetzt, als er/sie erklärte, sich weder als Mann noch als Frau zu verstehen. Die Diskussion darüber hat vielen Menschen in Großbritannien die Augen geöffnet.

35. Ariana Grande: „Santa Tell Me”

Satinkissen durchwühlen mit Ariana Grande – dafür legt der Weihnachtsmann gern eine Pause ein.

36. Sia: „Ho Ho Ho”

Sia schreibt oft Hits für andere, etwa Rihanna, Pink oder oder Christina Aguilera. Aber bei ihrem Weihnachtsalbum griff sie natürlich selbst zum Mikro.

37. Why Don’t We: „With You This Christmas”

Die fünf zuckersüßen Boys von Why Don’t We sind um die 20 und verzaubern die sozialen Medien mit ihrem Welpencharme. Klar, dass ihre Followerzahlen strahlen wie Sterne in der Winternacht.

38. Echosmith: „I Heard The Bells On Christmas Day”

Etwa im gleichen Alter: Echosmith, vier Geschwister Toluca Lake im San Fernando Valley bei Los Angeles.

38. Donny Hathaway: „This Christmas”

Der großartige, jung und tragisch verstorbene Donny Hathaway, für den „Rolling Stone“ einer der 100 besten Sänger aller Zeiten. Ein Lieblingssong von Aloe Blacc aus dem letzten Jahr.

40. Gwen Steffani: “You Make It Feel Like Christmas”

Das Weihnachts-Power-Couple: Gwen Steffani und ihr Lebens- und Gesangspartner Blake Shelton.

41. James Brown: „Soulful Christmas“

Beinahe 50 Jahre alt ist dieser Song aus dem gleichnamigen Weihnachtsalbum von James Brown. Und bis heute unerreicht. Jesus liebt dich. James Brown auch.

42. Walk Off The Earth: „Feliz Navidad“

Das Original von José Feliciano halten wir natürlich in Ehren. Aber in dieser Version flutet es jedes Jahr Ende Dezember die WhatApp-Gruppen der Welt. Die fünf Musiker der kanadischen Band Walk Off The Earth wissen, wie man viral spielt: alle gemeinsam auf einer Gitarre.

43. The Puppini Sisters: „Last Christmas“

Kein Weihnachten ohne diesen Song! Hier interpretiert von den zauberhaften Puppini Sisters aus London.

44. KT TunStall: „Mele Kalikimaka (Christmas in Hawaii)“

KT, sprich: Katie, Tunstall, ist chinesisch-irischer Abstammung und wuchs als Adoptivkind in Schottland auf. Bei solch einer internationalen Kindheit ist es nicht verwunderlich, dass sie uns ein klassisches Weihnachtslied auf Hawaiianisch singt.

45. Melanie Thornton: „Wonderful Dream (Holidays Are Coming)“

Zum Abschluss ein paar Coca-Cola Weihnachts-Songs. Der Titel „Holidays Are Coming“ existiert in verschiedenen Fassungen seit dem Jahr 1996. Am bekanntesten ist bislang Version „Wonderful Dream“ der unvergessenen Melanie Thornton, die allein in Deutschland über 100 Wochen in den Charts stand.

46. Sarah Connor: „The Best Side Of Life“

Im den Jahren 2006 und 2007 war Sarah Connor unser Weihnachtsengel.

47. Train: „Shake up Christmas“

Train aus San Francisco haben die Coca-Cola Weihnachtshymne 2010 eingespielt, und die kickt noch immer.

48. The Kingdom Choir feat. Camélia Jordana & Namika: “Holidays Are Coming”

Diese Version wurde 2018 vom Kingdom Choir für Coca-Cola aufgenommen.

49. Jimmy Durante: „Make Someone Happy“

2014 und 2015 erinnerte uns der große amerikanische Komiker Jimmy Durante mit einem Song aus dem Jahr 1964 an einen Kern der Weihnachtsbotschaft: „Mach nur einen Menschen glücklich, dann wirst auch du selbst es sein.“

50. L’Orchestra Cinematique: „Holidays Are Coming“

Zum Schluss entschweben wir mit dieser A-Cappella-Version Jingles von 1996 in die Winternacht. Fröhliche Weihnachten!