Zehn Stationen in ganz Deutschland. Die Weihnachtstour wird auch in diesem Jahr wieder ein Abenteuer für die ganze Familie. Coca-Cola hat die Locations so ausgewählt, dass möglichst viele Menschen aus der Umgebung die Gelegenheit haben, das Christmas Wonderland zu besuchen. Und wer sich schon mal auf den Weg macht, kann gleich noch viel mehr entdecken und erleben. Zehn Städte – zehn Tipps

Moers

Wer nach den Weihnachtstrucks so richtig in Feststimmung ist, kann sich nur ein paar Gehminuten entfernt einen weihnachtlichen Nachschlag holen. Der Weihnachtsmarkt auf und um den Kastellplatz bietet alles, was das Herz begehrt und den Gaumen erfreut. Auch ein Abstecher zur über 100 Meter hohen Halde Rheinpreußen lohnt sich. Der riesige Turm in Form einer Grubenlampe bietet eine grandiose Aussicht. Ebenfalls gut zu erreichen ist der „Tiger & Turtle - Magic Mountain“. Die begehbare Achterbahn-Skulptur in Duisburg gehört zu den meistfotografierten Motiven der Region. Der Eintritt ist frei.

Hagen

Die Stadt am Rande des Sauerlands lockt mit allerlei Kultur. Musical, Tanztheater, Comedy oder Ausstellungen – Hagen bietet in seinen vier unabhängigen Kulturzentren eine vielfältige Auswahl. Wer shoppen mag, kann das vor oder nach den Trucks in der direkt angrenzenden Innenstadt tun. Dort liegt auch der schöne Weihnachtsmarkt. Wer es rustikal und historisch mag, ist im Freilichtmuseum gut aufgehoben. Lodernde Schmiedefeuer und frisch gebackenes Brot aus dem Ofen, dazu Handwerkstechniken aus vergangenen Zeiten. Viele Werkstätten sind jeden Tag im Betrieb und ab dem 30. November öffnet dort auch der romantische Weihnachtsmarkt. Zwischen Fachwerkhäusern und unberührter Natur lässt sich dort die Hektik des Alltags vergessen.

Kassel

Kassel - Bergpark Wilhelmshöhe

Die Weihnachtstrucks warten gleich im Zentrum der schönen Stadt und wer mag, kann sich danach in der City mit Weihnachtsgeschenken eindecken. Kassel bietet außerdem viel schöne Natur und mit dem zum Weltkulturerbe der UNESCO zählenden Bergpark Wilhelmshöhe ein echtes Schmuckstück mit einem wunderschönen Schloss und einem tollen Ausblick. Kassel ist reich an historischen Sehenswürdigkeiten und ein Tag ist mehr als gut gefüllt. Wer Entspannung sucht, findet sie in der „1001 und eine Nacht-Welt“ der Kurhessen-Therme. Diverse Thermalbecken und Dufttempel lassen den Winter draußen vergessen.

Nordhausen

Nordhausen – Zentrum

Die Fachwerkhäuser im Zentrum versetzen den Besucher in eine andere Zeit und laden zu einem Spaziergang ein. Gleich neben den Weihnachtstrucks beginnt auch schon der kleine und idyllische Weihnachtsmarkt. Dort steht auch in diesem Jahr der größte handgeschmiedete Schwibbogen Deutschlands mit seiner Spannweite von 6 Metern. Vor den Toren der Stadt wartet der Naturpark Südharz mit einer faszinierenden Landschaft. Dort sind Wanderungen und Dampfloktouren mit der Harzer Schmalspurbahn möglich. Sagenumwoben außerdem: der Kyffhäuser. Auf dem Kyffhäuserburgberg steht das monumentale Denkmal der Region und tief unten im Berg schlummert der Sage nach Barbarossa seiner Rückkehr entgegen. Pst! ;)

Berlin

Berlin - City West - Tauentzienstraße

Hier hat jede Himmelsrichtung etwas zu bieten. Zwei S-Bähnhöfe sind vom Mercedes Platz fußläufig zu erreichen, und von dort geht es zu diversen Weihnachtsmärkten und Shoppingmalls in der Stadt. Die nächste Station, die gleich beides bietet, ist der Alexanderplatz. Von dort kann man sich treiben lassen. Über die Museumsinsel hin zum Gendarmenmarkt mit seinem kleinen und feinen Weihnachts- und Kunstmarkt. Wer zwischendurch einkehren und rasten möchte: Das Angebot ist groß und vielfältig. Heißen Tee und weiche Kissen gibt es in der Tadshikischen Teestube. Wer Berlin von einer ganz neuen Seite erleben möchte, kann das vom Wasser aus machen, viele Schiffstouren finden auch im Winter statt. Abtauchen geht ebenfalls – das Liquidrom ist nur eine von vielen schönen Thermen in der Stadt. Der Ku‘damm in der City West putzt sich zur Weihnachtszeit ganz besonders raus und zaubert mit sagenhaften 4,5 Kilometern zwischen Rathenau- und Wittenbergplatz die längste zusammenhängende Weihnachtsbeleuchtung Europas.

Dresden

Dresden - Frauenkirche

Von den Weihnachtstrucks lohnt sich ein Spaziergang durch die Altstadt bis zur Elbe. Wer ein, zwei Haken schlägt, kommt dort an gleich mehreren weltberühmten Gebäuden vorbei – die Frauenkirche und der Zwinger sind bei jedem Wetter faszinierend. Außerdem wartet dort der Striezelmarkt - einer der ältesten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Just am 8. Dezember wird dort das Dresdner Stollenfest gefeiert. Der Name ist Programm – lecker!

Auch die Neustadt auf der anderen Elbseite lohnt sich. Der Name ist dabei vielleicht etwas irreführend, denn auch hier gibt es historische Bauten und Geschichte. Aber dazu noch viel, viel mehr. Zwischen Luisen- und Alaunstraße hat sich ein schönes Szeneviertel mit Bars und Cafés etabliert. Auch Deutschlands schönste Markthalle ist einen Besuch wert.

Meiningen

Eine Stadt wie aus dem Bilderbuch. Alte Gebäude im klassizistischen Stil, eine Stadtmauer und ein süßer Weihnachstmarkt vor der 1000-jährigen Stadtkirche. Meiningen im Süden Thüringens ist zeitlos und lädt zum Träumen und Flanieren ein. Die Coca-Cola Weihnachtstrucks warten auf dem Schlossplatz, gleich neben dem historischen Ortskern. Auch die Umgebung bietet reichlich Geschichte und Natur. Die Sandstein & Märchenhöhle Walldorf gehört zu den größten dieser Art in Europa und macht den Spaziergang unter Tage zu einem echten Abenteuer. Besonders für Kinder gibt es viel zu entdecken.

Karlsruhe

Karlsruher Schloss

Die zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg verwandelt sich von Ende November an zur Weihnachtsstadt – klar dürfen da die Coca-Cola Weihnachtstrucks nicht fehlen. Wer danach in Stimmung ist, kann sich auf verschiedenen Weihnachtsmärkten umschauen, gleich gegenüber auf die Open Air Eislaufbahn gehen oder sich auf dem Mittelaltermarkt in Durlach um Jahrhunderte zurückversetzen lassen. Auch viele Museen und Theater stimmen sich auf die festliche Zeit ein. Der Zoo der Stadt gehört zu den ältesten und schönsten in Deutschland. Außerdem ist Frankreich nicht weit. Das Elsass bietet Bilderbuchlandschaften und großartiges Essen, Straßburg gehört zu den schönsten Städten Europas.

Wiesbaden

Wiesbaden - Kurpark

Näher dran geht kaum. Die Weihnachtstrucks verzaubern die Innenstadt von Wiesbaden, und das Gelände rund herum lässt keine Wünsche offen. Der Sternschnuppenmarkt ist gleich gegenüber und bietet Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. Neben allerlei Leckereien gibt es dort viel Kunsthandwerk zu bestaunen. Außerdem gibt es eine Kinder-Eisenbahn, die die Kleinen durch ein Märchendorf fährt. Wer auch eine Woche vor dem Fest noch keine Geschenke hat – die Innenstadt wartet mit vielen Geschäften und Inspiration. Im Umland lockt der Rheingau mit Wanderwegen und kleinen Restaurants. Auf der anderen Rheinseite liegt die schöne Stadt Mainz mit urigen Weinstuben und dem weltbekannten Dom.

Oberhausen

Oberhausen - Gasometer

Letzte Station der Coca-Cola Weihnachtstrucks: das westliche Ruhrgebiet. Die ehemalige Hüttenstadt Oberhausen hat sich gewandelt. Wo früher die Funken der Stahlwerke sprühten, glänzen heute die Lichter des Weihnachtsmarktes und die Beleuchtung des Centro. Europas größtes Einkaufs- und Freizeitzentrum bietet den ganzen Tag und darüber hinaus Unterhaltung und etliche Möglichkeiten, um kurz vor dem Fest die allerletzten Geschenke zu besorgen. Spannend für die ganze Familie wird es im Sea Life Abenteuer Park. Oder, wenn es hoch hinausgehen soll: bei der Ausstellung „Der Berg ruft“ im Gasometer. In dem 100 Meter hohen Luft schwebt die Spitze des Matterhorns – als 3D-Projektion und kopfüber.