1. Diese Coca-Cola Aktien sind auf dem Markt

Von Coca-Cola gibt es unterschiedliche Wertpapiere, die an verschiedenen Börsen weltweit gehandelt werden. Die bekannteste und am meisten gehandelte Aktie ist die des Mutterunternehmens The Coca-Cola Company aus den USA (Börsenkürzel bzw. Symbol: „KO“). Vom Volumen (Stückzahl) her am zweitmeisten gehandelt wird die Aktie von Coca-Cola European Partners („CCE“), dem größten unabhängigen Abfüller von Getränken von Coca-Cola.

Daneben sind an einigen Börsen weitere Unternehmen gelistet, an denen die Coca-Cola Company Anteile hält und von denen man Aktien kaufen und verkaufen kann – darunter beispielsweise Coca-Cola HBC AG („C0Q“ – Schweiz), Coca-Cola WEST bzw. Coca-Cola Bottlers Japan („CCW“ – Japan), Coca-Cola FEMSA („KOF“ – Mexiko) oder Coca-Cola AMaTIL („CCL“ – Australien).

2. An diesen Börsen kann man Coca-Cola Aktien kaufen und verkaufen

Die Aktie der The Coca-Cola Company ist in Deutschland unter anderem an den Börsenplätzen Tradegate (Berlin), Quotrix (Düsseldorf), Frankfurt, München, Stuttgart und Hamburg gelistet. Das Haupthandelsvolumen der Aktie liegt in der Regel bei Tradegate und Quotrix (beides elektronische Handelssysteme) sowie an der Frankfurter Börse.

Im Ausland findet der Handel der Coca-Cola Aktie vorwiegend an der New Yorker Börse (NYSE – New York Stock Exchange) statt, der größten Wertpapierbörse der Welt.

Wertpapiere von Coca-Cola European Partners werden zumeist an den Börsen NYSE, Madrid, Tradegate und Amsterdam gehandelt, sind aber auch an weiteren Börsenplätzen gelistet.

Coca-Cola Aktie
The Coca-Cola Company ging 1919 an die New Yorker Börse

Photo Credit: NYPL Digital Collection

3. Börsengang im frühen 20. Jahrhundert

Die The Coca-Cola Company ging bereits im Jahr 1919 an die New Yorker Börse. Damals noch unter dem Börsenkürzel „CCO“ – seit 1923 „KO“. Zu diesem Zeitpunkt war das Unternehmen 25 Millionen Dollar schwer. Stammaktien wurden an der New York Stock Exchange zu 40 US-Dollar pro Aktie zum öffentlichen Verkauf angeboten, Vorzugsaktien zu 100 US-Dollar.

4. Lohnendes Langzeitinvestment

Die Aktie der The Coca-Cola Company ist eher ein Langzeitinvestment und gilt weniger als ein kurzfristiges Spekulationsobjekt. Wer 1919 eine Aktie gekauft hätte, würde heute bei einer Reinvestition der seitdem ausgezahlten Dividenden um fast zehn Millionen US-Dollar reicher sein. Ohne Reinvestment läge der Gewinn bei rund 400.000 Dollar.

Quincy, Florida, um 1908
Quincy, Florida, um 1908 

Photo Credit: Florida Memory

5. Eine Stadt voller Millionäre – dank Coca-Cola Aktien

Auf den Ratschlag des Bankers Mark W. Munroe hin erwarben in der Kleinstadt Quincy im US-Bundesstaat Florida viele dort lebende Einwohner in den 1920er-Jahren frühzeitig Coca-Cola Aktien – und wurden aufgrund der wirtschaftlichen Erfolgsgeschichte des Getränkeherstellers zu Millionären. Vorübergehend galt die Gemeinde vor dem Zweiten Weltkrieg als Ort mit dem höchsten Pro-Kopf-Vermögen der USA.

6. Steigende Quartalsdividenden seit über 50 Jahren

Die The Coca-Cola Company zahlt seit dem Börsengang 1919 ihren Aktionären vierteljährliche Dividenden aus. 1927 bekamen Investoren sogar eine 100-Prozent-Rendite. Das Unternehmen wird in der Börsenwelt gemeinhin als sogenannter Dividendenaristokrat bezeichnet. Denn: Auch 2018 hat die The Coca-Cola Company seit nunmehr 56 Jahren in Folge die Gewinnbeteiligung für ihre Aktionäre kontinuierlich erhöht. Im April 2018 bekamen Anleger je Aktie zuletzt eine Dividende von 39 US-Cent ausgezahlt.

7. Aufnahme in den Dow-Jones-Index 1987

Die The Coca-Cola Company ist seit 1987 Teil des Dow-Jones-Index, dem ältesten noch bestehenden Aktienindex der USA, der sich heute aus den 30 größten US-Unternehmen zusammensetzt. Mit einem Wert von rund 78 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 zählt der Getränkehersteller außerdem zu den wertvollsten Marken der Welt. Dieser Status trägt auch zum Wert der Coca-Cola Aktie bei.

8. Die größten Aktionäre der Coca-Cola Aktie

Seit über 25 Jahren ist US-Starinvestor Warren Buffet an der The Coca-Cola Company beteiligt. Über seine Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway hält er knapp zehn Prozent Anteile an dem Unternehmen (9,38 %). Andere größere Aktionäre sind: Vanguard Group (6,67 %), BlackRock (5,67 %), State Street Corporation (3,98 %) und Capital World Investors (3,35 %). (Stand: 30. Dezember 2017).

Kursentwicklung Coca-Cola Aktie
KURSENTWICKLUNG der Coca-Cola Aktie in den vergangenen zehn Jahren

9. Kursentwicklung in den vergangenen Jahren

Den höchsten Wert seit der Jahrtausendwende an der New Yorker Börse erreichte die Aktie der The Coca-Cola Company am 26. Januar 2018 mit 48,62 US-Dollar, den niedrigsten am 26. Oktober 2004 mit 19,15 US-Dollar.

Seit der Jahrtausendwende ist der Aktienwert von 28,72 US-Dollar im Tagessschlusskurs am 1. Januar 2000 auf 43,21 US-Dollar im Tagessschlusskurs am 1. April 2018 angestiegen. Das entspricht einer Steigerung von 50,45 Prozent in den vergangenen 18 Jahren und drei Monaten.

In den vergangenen zehn Jahren ist der Kurs des Wertpapiers an der NYSE um 48,92 Prozent gestiegen (fünf Jahre: -0,74 %, drei Jahre: +2,03 %, ein Jahr: -3,91 %). (Stand: 9. Mai 2018)