Auf dem Etikett unserer Getränkeverpackungen findest Du die wichtigsten Informationen zu den Produkten: Portionsgrößen, Nährwertangaben, Zutatenliste, Bezeichnung des Produktes, Verpackung, Mindesthaltbarkeitsdatum, Service Line.

Ausführliche Informationen rund um das Thema Kennzeichnung von Lebensmitteln findest Du auch auf der Website des Bundeszentrums für Ernährung


Portionsgröße: Bei Coca-Cola entspricht eine Portion einem Glas von 250 Milliliter. Das Flaschensymbol auf dem Etikett zeigt die Anzahl der Portionen in einer Verpackung an. Zusätzlich geben wir auch direkt neben der Gesamtfüllmenge an, wie viele Portionen à 250 Millilitern diese entspricht. 

Nährwertangaben: Welche Nährwerte auf Lebensmittelverpackungen angegeben werden müssen und wie dies genau aussehen soll, ist gesetzlich vorgeschrieben. Die entsprechenden detaillierten Vorgaben dazu sind in der Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) festgehalten. Wir halten selbstverständlich alle diese Vorgaben ein. Auf allen unseren Produkten findest Du Angaben zu Kalorien (Brennwert), Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydraten, Zucker, Eiweiß und Salz ­– jeweils pro 100 Milliliter und pro Portion eines Getränkes. Auf dem vorderen Flaschenetikett geben wir zudem den Kaloriengehalt pro Portion (meistens 250 ml) an und welchen Anteil an der empfohlenen Tageszufuhr das ausmacht. Mehr Infos dazu findest du unter „Nährwertangaben - wissen, wie viel drin ist

Zutatenliste: Sie führt die Zutaten des Produktes in absteigender Reihenfolge auf. Was in der Zutatenliste vorn steht, hat den größten Anteil am Produkt. Zusatzstoffe gehören zu den Zutaten und müssen deshalb in der Zutatenliste aufgeführt werden. Den Zusatzstoffen sind grundsätzlich die Klassennamen vorangestellt (z. B. Säuerungsmittel Citronensäure).

Bezeichnung des Lebensmittels: Das ist die offizielle Bezeichnung für das Produkt. Für manche Produkte ist sie festgelegt, wie zum Beispiel „Fruchtsaft", „Nektar", „Natürliches Mineralwasser" oder „Erfrischungsgetränke". Andere Produkte tragen eine beschreibende Bezeichnung, die die Art des Getränks für die Konsumenten unmissverständlich verdeutlicht. Diese Bezeichnungen sind nicht mit Produktnamen wie Coca-Cola gleichzusetzen.

Verpackung & Rücknahme: Unsere Mehrweg- und Einwegverpackungen sind als solche eindeutig gekennzeichnet und bepfandet. Auf den Mehrwegflaschen findest du den Hinweis „Mehrweg – Pfand zurück“ und auf den Einwegflaschen den Hinweis Einwegpfand 0,25 € und das DPG-Logo.

Mindesthaltbarkeitsdatum: Dieses Datum – kurz MHD – gibt an, bis wann das Getränk unter angemessenen Aufbewahrungsbedingungen mindestens seine spezifischen Eigenschaften bezüglich Qualität, Geschmack und Aussehen behält.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Verbrauchs- oder Verfallsdatum. Wenn das MHD erreicht ist, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass das betreffende Lebensmittel nicht mehr zum Verzehr geeignet ist. Nach Ablauf des MHD kann es aber bei unseren Produkten unter anderem zum Verlust von Kohlensäure bzw. zu geschmacklichen Veränderungen kommen. Das MHD bezieht sich bei Angabe des Monats immer auf das Ende des angegebenen Monats.

Service Line: Informationen zu Produkten, Inhaltsstoffen und zum kompletten Produktsortiment erhältst Du via Email oder Telefon unter 030 209 11 209. Die Coca-Cola Service Line ist von Montag bis Freitag von 8:00 bis 20.00 Uhr, Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr für Dich da!