Der Kaffee oder Tee zum Wachwerden, ein Smoothie als Vitamindosis am Vormittag im Büro, tagsüber Mineralwasser oder Eistee als Durstlöscher, am Abend dann ein Sportgetränk nach dem Workout - über den Tag verteilt nehmen wir die verschiedensten Getränke zu uns. Geschmackliche Vielfalt steht bei Verbrauchern hoch im Kurs, stets passend zum jeweiligen Anlass. Zudem beobachten die Hersteller eine wachsende Nachfrage nach zuckerreduzierten Getränken. Hier gibt es drei aktuelle Getränketrends im Überblick.

Eistee mit mehr Vielfalt und weniger Zucker

In heutigen Zeiten von Nachhaltigkeit und ausgewogener Ernährung sind vielen Verbrauchern vor allem Natürlichkeit und Wohlfühlen wichtig. „Ganz oben steht immer der Geschmack. Dabei werden kreative Ideen mit Kräutern, Tees und zuckerfreie oder -reduzierte Produkte von Verbrauchern geschätzt“, beschreibt die Ökotrophologin Kerstin Wriedt die angesagten Getränkevorlieben der Bundesbürger. Mit weniger Zucker und dafür mehr geschmacklicher Vielfalt steht etwa Eistee hoch im Kurs. Wahlweise mit Grün- oder Schwarztee-Extrakt als Basis, wird das Erfrischungsgetränk mit fruchtigen Noten wie Mango, Pfirsich oder Hibiskus verfeinert. Der „Fuze Tea“ beispielsweise ist in vier Geschmacksrichtungen erhältlich, zwei davon sind kalorienarm. Bei zwei Sorten sorgen zudem Hibiskus beziehungsweise Kamille für einen außergewöhnlichen Eisteegeschmack.

PODCAST zum Download:
Durstlöscher: natürliche und zuckerfreie Erfrischungsgetränke liegen im Trend

Trinken ist gesund – nicht nur an heißen Tagen braucht unser Körper Flüssigkeit. Aber womit löschen wir am liebsten unseren Durst? Und entscheidet allein der Geschmack bei der Getränkewahl? Dr. Carolin Seitz, Ernährungsexpertin von Coca-Cola, gibt Auskunft. 

Bio bleibt stark gefragt

Natürlichkeit bei der Ernährung ist vielen wichtig. „Bio spielt weiterhin eine große Rolle“, bestätigt Ökotrophologin Kerstin Wriedt die Vorlieben der Verbraucher. Leicht süß und gleichzeitig kalorienarm, dabei biozertifiziert: Mit diesen Attributen entspricht etwa „Honest Tea“ genau diesen Wünschen. Erhältlich sind die Geschmackssorten „Schwarzer Tee Himbeere & Basilikum“, „Grüner Tee Honig & Zitrone“ sowie „Weißer Tee Pfirsich & Rosmarin“, alle mit gebrühtem Tee hergestellt.

Neuer Trend: Getränke auf Pflanzenbasis

Ebenfalls im Trend liegt als Durstlöscher eine ganz neue Kategorie: veganzertifizierte, pflanzenbasierte Getränke, die ganz neue geschmackliche Erlebnisse bieten. Das Trendgetränk „AdeZ“ zum Beispiel basiert auf Pflanzensamen wie Mandel oder Hafer in Kombination mit Früchten, Mineralien und Vitaminen. „AdeZ“ kommt ohne zugesetzten Zucker aus und ist in der kleinen Packung auch für unterwegs geeignet. Ein Getränk nicht nur für Veganer.

Mineralwasser mit aromatischem Kick

Mineralwasser ist das beliebteste Erfrischungsgetränk der Bundesbürger. Rund 150 Liter konsumiert durchschnittlich jeder pro Jahr und Kopf, die Vielfalt an regionalen Brunnen und Produkten ist entsprechend groß. Neben dem puren Wassergenuss ist auch die prickelnde Verbindung von Wasser und Fruchtsäften beliebt. Zu Klassikern wie der Apfelschorle kommen immer neue Geschmacksrichtungen hinzu. Ebenfalls im Trend: Kräuter und Gewürze, die dem Wasser einen aromatischen Kick geben. Bei der "ViO BiO LiMO leicht" etwa gibt es Varianten mit Ingwer oder Kräutern, aus biologischem Anbau und nur leicht gesüßt. Diese Getränke enthalten 45 Prozent weniger Zucker im Vergleich zu herkömmlich gezuckerten Limonaden.