Brasilien 2014 – das klingt verheißungsvoll. Nach Fußball, Samba, Sonne und Stimmung, nach Lebensfreude pur eben. Leider müssen sich alle WM-Hungrigen noch ein paar Monate gedulden, bis die weltweite Fußballparty steigt. Grund genug für Coca-Cola, schon jetzt auf die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2014TM einzustimmen. Denn Coca-Cola weiß: Nur mit dem zwölften Mann – dem Fan – kann eine Weltmeisterschaft zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Vor jedem Fußballgroßereignis weiß Coca-Cola, die Fans mit ausgefallenen Fanaktionen in ihrer Leidenschaft abzuholen. Zum Beispiel bei der UEFA Europameisterschaft 2012 mit der Kampagne „Achtung, Fanfieber!“. Den Coke-Song „Let’s get crazy“ haben wir noch heute in den Ohren. 2006 feierten Millionen Fußballbegeisterte unter dem Motto „It’s your Heimspiel! - Make it real“ mit Coke die FIFA WM 2006TM in Deutschland ­– mit tollen Aktionen im Stadion, beim Public Viewing und auf der heimischen Sofatribüne. Coca-Cola verloste rund 12.000 Eintrittskarten und machte für 1.600 Jugendliche einen besonderen Fußball-Traum war: Sie durften als Ballmädchen, -jungen und Fahnenträger ihre Kicker-Stars hautnah am Spielfeldrand erleben.

Fußball und Coke gehen seit über 100 Jahren Hand in Hand. Als 1930 der erste Anpfiff zur Fußball-WM in Uruguay ertönte, verteilte Coca-Cola bereits die ersten Erfrischungsgetränke an die Fans. Seit 1974 ist das Unternehmen offizieller Partner der FIFA. Gemeinsam mit dem Weltfußballverband startete Coca-Cola zwei Jahre später das Förderprogramm „Futuro“, das bis heute in vielen Entwicklungsländern Seminare und Trainings für Kicker-Profis von morgen ermöglicht.

Das erste Highlight: Die Coca-Cola Trophy Tour

Im kommenden Jahr geht nun die WM in die mittlerweile 20. Runde. Ein erstes Highlight im Vorfeld des internationalen Turniers ist die FIFA World CupTM Trophy Tour von Coca-Cola. Es ist die größte und längste Pokal-Tour aller Zeiten: Von September 2013 bis zum ersten Anpfiff in Brasilien am 12. Juni um 22 Uhr legt die WM-Trophäe über 148.000 Kilometer quer durch 85 Länder zurück. Auch in Deutschland macht der goldene Cup Halt und beschert allen Fußball- und Feierfreudigen bereits Wochen vor dem offiziellen Beginn des großen Sportfests unvergessliche Erlebnisse.

Und jetzt schon mal ein paar Facts zum Aufwärmen: Wusstet ihr, dass die rote Karte erst 1970 bei der Weltmeisterschaft in Mexiko eingeführt, aber während des gesamten Turniers nicht ein Mal gezückt wurde? Wie schnell fiel das erste WM-Tor aller Zeiten nach einem Spielanpfiff? Nach nur 15 Sekunden! Dieser Coup gelang dem türkischen Nationalspieler Hakan Sükür bei der WM 2002 in Japan und Südkorea. Und: Wofür wurde der Transfer des Fußballspielers Marius Ciocara vom rumänischen Erstligisten UT Arad zum Viertligisten Regal Hornia verkauft? Unglaublich, aber wahr: Für 15 Kilogramm Schweinswürste! Dass der arme Kicker daraufhin frustriert den Fußballjob an den Nagel hing und lieber Farmer in Spanien wurde, steht auf einem anderen Blatt.

Coke präsentiert: Fußball Facts zum Aufwärmen

Die folgende Grafik kann hier als PDF geöffnet werden.

Coke präsentiert: Fußball Facts zum Aufwärmen