Dank LinkedIn, Xing, Facebook und Twitter war es noch nie so einfach, sich nach einem neuen Job umzusehen. Bevor Sie sich aber ernsthaft mit Social Media auf die Suche machen, sollten Sie diese fünf Tipps lesen:

1. Sie sind, was Sie tweeten.

Auch wenn Sie viele Online-Kontakte haben, vermeiden Sie es lieber, zu lässig zu sein. Ihre LinkedIn oder Xing Präsenz ist in erster Linie Ihr Lebenslauf. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um an Ihrem Profil zu basteln und beschreiben Sie Ihre beruflichen Leistungen so präzise, dass es auch etwas über Sie aussagt. Immer dran denken: Die Personalabteilung oder der Headhunter schauen zu. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie sich präsentieren und überlegen Sie sich gut, welche Informationen Sie über die Online-Plattformen verbreiten möchten. Das gilt natürlich auch für Facebook und Twitter. Achten Sie auch auf Ihre Bilder. Auf den Fotos Ihres Profils sollten Sie wirklich exakt das Bild wiedergeben, das Sie von sich übermitteln möchten. Überlassen Sie das Bild, das andere sich von Ihnen machen, nicht dem Zufall, sondern einem Profi. Gute Bewerbungsbilder sollten von einem professionellen Fotografen gemacht werden. Sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Und klar: Keine Urlaubs- und Partybilder auf der Plattform, mit der Sie sich professionell darstellen möchten.

2. Machen Sie Ihre Hausaufgaben gründlich.


Vor einem eventuellen Bewerbungsgespräch führen Sie selbstverständlich eine Online-Recherche durch. LinkedIn und Xing sind großartige Plattformen, um sich über die Vorgänge innerhalb eines Unternehmens auf dem Laufenden zu halten. Außerdem erfahren Sie in der Regel einiges über die berufliche Laufbahn und die Kompetenzen der Personen, die mit Ihnen Bewerbungsgespräche führen. Außerdem sollten Sie die Profilseiten des Unternehmens und Facebook- und Twitter-Seiten studieren, um sich einen raschen Überblick über Branchen-News und Trends zu beschaffen. Vergessen Sie auch nicht, auf „follow“ oder „like“ zu klicken, wenn Sie an einem Unternehmen interessiert sind.

3. Geben Sie alles!


Finden Sie Mittel und Wege, Ihre Kenntnisse und Erfahrungen weiterzugeben. Wenn Sie Artikel sehen, die für Ihr Netzwerk wichtig sein könnten, posten Sie einen Link in einem Status-Update oder Tweet. Registrieren Sie sich bei branchenspezifischen Gruppen und nehmen Sie an Diskussions-Threads teil. Akzeptieren Sie Einladungen von neuen Kontakten und stellen Sie sich in Gruppen gegebenenfalls selbst vor. So nehmen Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand.

4. Knüpfen Sie Kontakte, bevor Sie sie brauchen, sonst wirkt Ihre Kontaktanfrage allzu zweckgebunden.


Und denken Sie daran, dass ein gutes Netzwerk immer auf Gegenseitigkeit beruht. Seien Sie aktiv, aber nicht hyperaktiv. Das Schlimmste ist, in einer Angelegenheit mit Social Media übereifrig zu sein – oder auch vollkommen offline. Finden Sie das richtige Maß.

5. Führen Sie wichtige Gespräche offline.


Social Media kann immer nur der Anfang einer Beziehung sein. Betrachten Sie Facebook, Twitter und andere Plattformen als Mittel, um Ihre persönliche Marke bekannter zu machen. Der beste Weg, um Ihre Marke aufzubauen, führt immer noch über Ihre Qualifikationen und Ihre gepflegten Beziehungen zur realen Welt.

Kevin Shigley ist Director Global Talent Acquisition der The Coca-Cola Company. Folgen Sie ihm auf Twitter unter @kshigley.