Auf den ersten Blick sieht man der PlantBottleTM nicht an, was in ihr steckt. Nur das grüne Symbol auf dem Etikett verrät, dass dies eine besondere PET-Flasche ist. Die PlantBottleTM besteht zum Teil aus pflanzlichen Stoffen wie Zuckerrohr - und schont damit wichtige Ressourcen. Erstmals findet die von Coca-Cola entwickelte PlantBottle Technologie jetzt in einer anderen Industrie als der Verpackungsentwicklung Einsatz: beim Autobau.

Auf der Los Angeles Auto Show wird er Ende November dem neugierigen Publikum vorgestellt: der Prototyp des neuen Hybridautos Ford Fusion Energi. Für Teile der Innenausstattung, zum Beispiel die Kopfstützen, Sitzbezüge und Innenverkleidung, nutzt der Autohersteller Coke's innovative PlantBottleTM Technologie. Es ist das erste Mal, dass die ressourcenschonende Technologie außerhalb der Verpackungswelt eingesetzt wird. Gleichzeitig ist es ein richtungsweisendes Zeichen dafür, dass das neue Material in Zukunft an vielen Stellen einsetzbar ist, wo traditionell PET genutzt wurde.

Die Kooperation zwischen Coca-Cola und Ford begann vor etwa zwei Jahren mit einem Treffen der Innovationsexperten beider Unternehmen. Wie man nachhaltige Materialien entwickeln und einsetzen könnte, stand im Fokus der Diskussionen. Schnell kam das Gespräch auf die PlantBottleTM Technologie - und Ford war begeistert. "Mit Coca-Cola zu sprechen hat uns die Augen geöffnet", berichtet John Viera, Global Director für Nachhaltigkeit bei der Ford Motor Company, "wir verwenden zwar schon lange umweltfreundliche Materialien bei der Herstellung unserer Modelle, aber in der PlantBottleTM Technologie sehen wir großes Potenzial, unser Engagement zu verstärken." Und so entwickelten Wissenschaftler und Ingenieure beider Firmen in enger Zusammenarbeit eine Textilfaser auf der Basis von PlantBottleTM  Material, die zu einem haltbaren, für den Einsatz in Autos geeigneten PET-Gewebe verarbeitet werden kann.


Coca-Cola und Ford - eine langjährige Beziehungsgeschichte

Hier in die historische Fotostrecke reinschauen 


Über die Entwicklung der PlantBottleTM bei Coca-Cola

Über 18 Milliarden PlantBottle-Flaschen in 28 Ländern hat Coca-Cola von 2009 bis 2012 auf den Markt gebracht und damit einen Beitrag zur Einsparung des klimaschädlichen COgeleistet. Und das ist erst der Anfang, denn eines Tages könnte die neue Flasche bei Coca-Cola die bislang verwendeten PET-Flaschen ganz ersetzen. 

Auch in Deutschland gibt es die moderne Verpackung schon, unter anderem für das stille Mineralwasser ViO und für LIFT Apfel-Schorle. The Coca-Cola Company strebt an, bis 2020 alle Plastikflaschen auf PlantBottle-Flaschen umzustellen.

Von Anfang an hat Coca-Cola die Technologie anderen Unternehmen, die nicht in direktem Wettbewerb stehen, zur Verfügung gestellt. Eine Kooperation mit H.J. Heinz zum Beispiel hat seit 2011 bereits über 200 Mio. Ketchup-Flaschen hervorgebracht, für die PlantBottleTM Material genutzt wurde.

PlantBottle Infografik