SIE ARBEITEN mit Öl und Acryl, Kohle und Tinte, Holz und Metall. Sind inspiriert vom Coca-Cola Schriftzug, den Coca-Cola Kronkorken oder der Coca-Cola Flasche. Coca-Cola ist nicht erst seit Andy Warhol eng mit der Kunstwelt verbunden, beeinflusst Werbung und Popkultur schon seit 130 Jahren. Wir stellen euch fünf Künstler vor, deren Arbeiten von Coca-Cola inspiriert wurden.

Pakpoom Silaphan

Schon früh wurde er von Coca-Cola inspiriert: In seiner Jugend auf dem Land sammelte Pakpoom Silaphan Coca-Cola Schilder. Die Kunst des Thailänders hängt heute in Galerien rund um den Globus. Er verbindet Ikonen der Popkultur miteinander, so die Coca-Cola Flasche mit dem Boxer Muhammad Ali, den Coca-Cola Schriftzug mit dem Künstler Ai Weiwei.


Howard Finster

Auch der 2001 gestorbene Folk-Künstler Howard Finster, bekannt für seine sakrale Kunst, hat Dutzende von Bildern der Coca-Cola Flasche gewidmet (die er während des Malens übrigens gerne austrank). Finster hat in den frühen 1980er Jahren unter anderem Album-Cover für REM und die Talking Heads gestaltet und war auf der Biennale in Venedig vertreten.


Kate Brinkworth

Sie lebt und arbeitet in London. Brinkworths magisch-realistische Ölgemälde sind inspiriert von der fließenden Form der Coca-Cola Flasche.


Burton Morris

Positive Energie – dafür ist Burton Morris aus Los Angeles bekannt. Der selbsternannte „Post-Pop-Artist“ arbeitet mit lebendigen Farben – Acryl auf Leinwand, Holz oder Papier – und einem graphischen Look, der die Laune hebt.


Steve Penley

Als Kind saß er neben seinem Großvater in einem Coca-Cola Truck, heute malt er amerikanische Ikonen, darunter die Coca-Cola Flasche: Steve Penley will dabei ein Gefühl von „Behaglichkeit, Optimismus und Hoffnung“ einfangen. Done.