• Der Sommer ist endgültig vorbei. Das heißt für uns: Serienzeit!
  • Viele tolle Formate sind am Start, neue und bewährte. Wir können uns kaum sattsehen.
  • Trotzdem haben wir eine Auswahl getroffen: Die Journey Redaktion stellt ihre liebsten Serien für Herbst und Winter vor.

Serien für den Herbst – Mad Men – Coca-Cola Journey
TELE-VISIONEN: Don Draper (Jon Hamm) krönt seine Laufbahn mit einem der bekanntesten Coke-Spots aller Zeiten

Mad Men

Die letzte Staffel Mad Men! Wir werden Don Draper und seine Werbekollegen vermissen – insbesondere ihre tollen 70er Jahre-Outfits, -Frisuren und -Bärte, die sie in der siebten Staffel tragen. Und dann entwickelt Draper auch noch einen der berühmtesten Coke-Werbespots aller Zeiten: das Hilltop-Video von Coca-Cola. Er ist am Ende der letzten Folge der letzten Staffel zu sehen. Farewell, Don!
Zu sehen auf Amazon, Maxdome, Watchever

Bates Motel

Legendäre Kinofilme werden zu Serien, dieser Trend macht auch vor „Psycho“ nicht halt. In Bates Motel erfahren wir, wie Norman Bates zum Frauenmörder wurde. Dabei erleben wir einen schüchternen, zunächst sympathischen Teenager, dessen Gesichtsausdruck von Folge zu Folge unheimlicher wird. Und wir wissen: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis etwas Schreckliches passiert...
Zu sehen auf Amazon, Netflix

Suits

Schneidige Kerle in schicken Anzügen – das bedeutet in diesem Fall: richtig viel Ärger. Die Serie Suits dreht sich um eine Top-Kanzlei in New York. Es geht um Wahrheit und Lüge, Liebe und Betrug, Karriere und Freundschaft. Alles drin, was man braucht für einen heißen Herbst!
Zu sehen auf Amazon, Netflix

Serien für den Herbst – Transparent – Coca-Cola Journey
TELE-GEN: Jeffrey Tambor als Maura/Mort Pfefferman in „Transparent“

Transparent

Transgender ist ein großes Thema in den USA. Hier bestechend klar und komisch erzählt an der Figur von Mort/Maura Pfefferman, der/die beschließt, fortan nicht mehr als Mann, sondern als Frau zu leben. Die Kinder sind zwar aus dem Haus, aber auch deren Selbstfindungsprozesse sind noch in vollem Gang. Lebensnah, klischeefrei und zu Recht mit Emmys und Golden Globes ausgezeichnet.
Zu sehen auf Amazon

Olive Kitteridge

Die vierteilige Mini-Serie basiert auf dem Roman „Mit Blick aufs Meer“ von Elizabeth Strout, ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis. Das wäre schon ein guter Grund, „Olive Kitteridge“ anzuschauen. Ein zweiter: In der Titelrolle sehen wir die anbetungswürdige Frances McDormand. Eine Geschichte, so wunderbar erzählt, dass sie lange nachhallt.
Zu sehen auf iTunes

Serien für den Herbst – Sense8 – Coca-Cola Journey
TELE-PATHIE: Daryl Hannah als Angelica in „Sense8“
 

Sense8

Acht Menschen in verschieden Metropolen und Erdteilen sind telepathisch miteinander verbunden. Sie wurden am selben Tag geboren und sind unverschuldet in Schwierigkeiten geraten. Große Schwierigkeiten. Doch durch ihre Verbindung sind sie in der Lage, sich gegenseitig zu helfen. Und wenn ein Berliner Kleinganove sich mit einem mexikanischen Schauspieler oder einem Busfahrer in Nairobi verbündet, kann die Welt nicht untergehen. Auch bei Sense8 spielt die Geschlechtsidentität eine große und ebenso selbstverständliche Rolle. Ein Lieblingsthema der Wachowskis, seit Larry zu Lana wurde.
Zu sehen auf Netflix

Welcome to Sweden

Leider gibt es nur zwei Staffeln und es sollen auch keine mehr folgen. Die Serie hat ihre Schwächen, aber einen tollen Cast und einen großartigen Humor. Vor allem für Fans von „Parks and Recreations" und/oder Amy Poehler ein absolutes Muss. Und natürlich für Schweden-Fans!
Zu sehen auf Amazon

Luther

Er hat Nelson Mandela gespielt wird und immer wieder als der nächste (und erste schwarze) James Bond gehandelt. Schon in dieser britischen Krimiserie besticht Idris Elba als kompromissloser Polizeikommissar Luther. Der Detective beweist Fall für Fall, dass er einen genialen Riecher hat, auch wenn er bei seiner Arbeit nicht immer im Rahmen des Gesetzes handelt – bereits die erste Szene deutet dies unmissverständlich an.
Zu sehen auf Amazon, Netflix, Maxdome, Watchever

Serien für den Herbst – Narcos – Coca-Cola Journey
ALLES VERPULVERT: Wagner Moura als Drogenboss Pablo Escobar in „Narcos“

Narcos

Egal in welcher Sprache man diesen Zehnteiler über den kolumbianischen Drogenboss Pablo Escobar schaut: Die meiste Zeit wird Spanisch mit Untertiteln gesprochen. Spannender Sprachkurs, tolle 80er-Jahre-Ausstattung, tolle Geschichte eines Landes, das sich dagegen wehrt, in Korruption und Gewalt unterzugehen – eine Serie mit Bildungsauftrag.
Zu sehen auf Netflix

Treme

Nach Katrina ist in New Orleans nichts mehr, wie es war. Die Einwohner leiden unter den Nachwirkungen des Wirbelsturms, jeder für sich, alle zusammen. Treme erzählt vom Leben nach der Katastrophe. Von der Kraft der Bewohner und der Musik, die dabei hilft, die Folgen von Katrina zu überwinden.
Zu sehen auf Amazon

Serien für den Herbst – The Affair – Coca-Cola Journey
ANATOMIE einer Affäre: Alison und Noah lassen in „The Affair“ alles hinter sich 

The Affair

Als Noah mit seiner Familie nach Long Island fährt, ahnt er nicht, dass er dort Alison begegnen wird. Die beiden beginnen The Affair. Wie sich das alles zuträgt und warum am Ende ein Mensch tot ist, wird aus zwei Perspektiven erzählt. Ihrer und seiner. Interessant, wie sich die Darstellungen von Noah und Alison unterscheiden...
Zu sehen auf Amazon

Misfits

Fünf Außenseiter absolvieren gerade ihren Sozialdienst, als ein Blitz einschlägt. Plötzlich besitzen die Teenager übernatürliche Fähigkeiten, aber selbst mit diesen Kräften ist der Alltag nicht leicht – zumal ihr Sozialarbeiter nach einem Unwetter auch nicht mehr der Alte ist. Die Texte sind oft nicht jugendfrei, deshalb gilt für Misfits: FSK 18.
Zu sehen auf Amazon, Netflix, Maxdome, Watchever