Jede Minute werden 72 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen, 40.000 Bilder auf Instagram, über 277.000 Nachrichten auf Twitter versendet und unzählige Blogposts veröffentlicht. Die Chance, etwas Interessantes im Netz zu verpassen, ist hoch. Sascha ’Gilly’ Israel sammelt für uns auf seinen Reisen durchs Internet die spannendsten Themen und zeigt uns seine Souvenirs im Wochenrückblick. Jeden Montag frisch auf Coca-Cola Journey! 
Sascha

Für uns im www unterwegs:
Blogger Sascha "Gilly" Israel


Stop-Motion Karate

Bei Stop-Motion-Filmen wird mit vielen einzelnen Fotos eine Illusion von Bewegung erzeugt. Dabei wird für jedes Bild die Szenerie immer nur ein kleines bisschen verändert. Ein ziemlich eindrucksvolles Beispiel liefern die Leute von Corridor Digital mit ihrem Video Stop-Motion Karate ab. Wie aufwendig die Produktion dieses knapp anderthalb Minuten langen Clips ist, könnt ihr euch im Making-Of-Video ansehen.

#LoveWins

Der Supreme Court, das höchste Gericht in den USA, hat am Freitag gleichgeschlechtliche Eheschließungen in 50 Bundesstaten für zulässig erklärt. Das Internet feierte diese Entscheidung auf Facebook und Twitter mit Profilfotos in Regenbogenfarben. Facebook stellte sogar ein Tool zur Verfügung, um den Avatar entsprechend bunt einzufärben. Auch Coca-Cola hat sich mit einem Tweet zu Wort gemeldet:  
Viele weitere Firmen haben mit unzähligen Tweets, Facebook-Posts mit bunten Bildern und animierten GIFs das Urteil gefeiert. Eine schöne Zusammenfassung findet ihr bei Buzzfeed.

Wikingertopf mit Erbsen und Möhren

Bisher gab es bei meinen Web-Souvenirs meistens Food-Beiträge, die eher als fancy zu bezeichnen sind. Heute habe ich mal etwas Deftiges und Handfestes: Wikingertopf. Gehört in die Kategorie Essen, die nicht besonders hübsch anzusehen ist, aber super lecker schmeckt und ordentlich satt macht. Ist auch nicht besonders kompliziert zuzubereiten. Bei Ina Is(s)t findet ihr das entsprechende Rezept!

Aachener Spezialitäten

Zu Aachen fallen mir natürlich die Aachener Printen ein. Allerdings hat Aachen einige weitere kulinarische Spezialitäten zu bieten. Zum Beispiel Dresse Nougat. Infos zu dieser Köstlichkeit und weiteren Aachener Leckereien gibt es im Travel Blog TravelWorldOnline. Aachen ist also definitiv ein Reiseziel für Leckermäuler.

Zu Fuß nach Machu Picchu

Ich habe schon etliche Videos aus der Inka-Ruinenstadt Machu Picchu gesehen. Allerdings habe ich mich bisher noch nie gefragt, wie man da überhaupt hinkommt. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: eine acht Kilometer lange Serpentinenstrecke mit dem Bus fahren oder eben zu Fuß gehen. Der bekannteste Weg ist der Inka Trail, der allerdings besucherlimitiert und oft über Monate im Voraus ausgebucht ist. Eine Alternative ist also der Lares Trek. Diesen hat Reisebloggerin Jana genommen und in ihrem Blog Sonne & Wolken die 5-tägige Wanderung in Wort und Bild festgehalten.