Rube-Goldberg-Maschine, „Star Wars“ trifft „Top Gun“, Das Keyboard-Kissen, 30 Tage China

Sascha

Für uns im www unterwegs:
Blogger Sascha "Gilly" Israel


Jede Minute werden 72 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen und drei Millionen Videos angesehen, 55.000 Bilder auf Instagram, über 347.000 Nachrichten auf Twitter versendet, 292.000 Facebook-Status-Updates gepostet und unzählige Blogposts veröffentlicht. Die Möglichkeit, etwas Interessantes im Netz zu verpassen, ist hoch. Sascha ’Gilly’ Israel sammelt für uns auf seinen Reisen durchs Internet die spannendsten Themen und zeigt uns seine Souvenirs im Wochenrückblick. Jeden Montag frisch auf Coca-Cola Journey

Rube-Goldberg-Maschine aus Magneten und Murmeln


Das Internet ist geradezu besessen von Rube-Goldberg-Maschinen. Je komplexer und ausgefeilter der Mechanismus, je verrückter die verwendeten Bauteile, desto besser. Aber auch eine relativ simple Konstruktion mit ein paar Murmeln und einigen Magneten kann mich schon begeistern. In diesem Video gibt es genau das zu sehen. Herrlich entspannend.

Star Wars trifft Top Gun


Klingt merkwürdig, ist es aber nicht: Vimeo-User Weson Wong hat den „Top-Gun“-Titelsong „Danger Zone“ von Kenny Loggins mit ein paar Filmszenen aus „Star Wars“ vermischt. Das Ergebnis ist so unglaublich gut, dass man fast nicht bemerkt, wie hier zwei völlig unterschiedliche Film-Genres aufeinanderprallen. Ihr könnt euch das Video hier ansehen.

Für den Powernap im Büro: das Keyboard-Kissen


Wer kennt das nicht: Nach einigen Stunden im Büro kommt irgendwann der Tiefpunkt und man möchte ein kurzes Nickerchen machen. Manchmal schläft man vor Erschöpfung auch einfach auf der Tastatur ein, was bisweilen hässliche Abdrücke im Gesicht hinterlässt. Das muss aber nicht sein, denn mit Nerd Nap gibt es ein Kissen mit aufgedruckter Tastatur, dass sich perfekt in die Büro-Umgebung einfügt. Blogger Jan hat das Kissen für euch getestet und für gut befunden.  

30 Tage China in unter 2 Minuten


Farhang & Mursal betreiben zusammen den Reiseblog Awesome Worldtrip. Vor ein paar Tagen haben sie eine kurze, sehr sehenswerte Videozusammenfassung ihres 30 Tage dauernden China-Trips veröffentlicht:


CokeTV: Parkour mit UFONETV & DNER als Animationsfigur


Letzte Woche sind die Websouvenirs – aus Gründen – leider ausgefallen. Daher gibt es diese Woche gleich zwei Folgen CokeTV. 

In der ersten Episode ist Dner zusammen mit Emrah zu Gast bei mimic productions, die sich auf Motion Capture, also das Digitalisieren von menschlichen Bewegungen, spezialisiert haben. Dank sexy hautengen Anzügen und ein paar weißen Bällchen und ein bisschen Magie am Computer werden die bei zu Animationsfiguren.


In der zweiten und aktuellen Episode besuchen UFONETV und sein Gast Jefferson einen Parkour-Profi. Außerdem könnt ihr einen Blick in das neue CokeTV-Studio werfen.