Jede Minute werden 72 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen, 40.000 Bilder auf Instagram, über 277.000 Nachrichten auf Twitter versendet und unzählige Blogposts veröffentlicht. Die Chance, etwas Interessantes im Netz zu verpassen, ist hoch. Sascha ’Gilly’ Israel sammelt für uns auf seinen Reisen durchs Internet die spannendsten Themen und zeigt uns seine Souvenirs im Wochenrückblick. Jeden Montag frisch auf Coca-Cola Journey!

#bloggerfuerfluechtlinge

Die Flüchtlingssituation zeigt in Deutschland organisatorische, rechtliche, finanzielle, soziale und menschliche Grenzen auf.  Statt tatenlos zuzusehen, haben mehrere Blogger (Nico LummaStevan PaulKarla Paul und Paul Huizing) gemeinsam die Aktion #bloggerfuerfluechtlinge ins Leben gerufen. Ziel ist es, Geld für jene Organisationen zu sammeln, die helfen, die Situation von Flüchtlingen in Deutschland zu verbessern. Gleichzeitig wird so ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Denn Blogger haben nicht nur die Möglichkeit zu spenden. Sie haben auch eine gewisse Reichweite. Während alle Spenden dankbar angenommen werden kann mit dem Hashtag #bloggerfuerfluechtlinge jeder helfen, die Aktion zu verbreiten.

112 Elemente mit Charakter

Das Periodensystem der Elemente gehört zu den Grundlagen der Chemie. Leider ist das Thema aber auch ziemlich trocken und mit 118 Elementen hat man beim Auswendig lernen auch ordentlich was zu tun.
Die Künstlerin Kaycie D. hat für 112 Elemente Lernkarten erstellt, bei denen jedes Element eine eigenen Charakter bekommt. Neben den liebevollen Illustrationen findet sich auf der Karte auch immer ein Beispiel, wo dieses Element im Alltag vorkommt.
Die Karten  kann man sich entweder selbst ausdrucken oder als fertiges Deck bestellen.

Lara Croft ist jetzt auch auf mobilen Geräten unterwegs

Vor 21 Jahren erschien das erste Tomb-Raider-Spiel. Seit Start der Reihe hat die Protagonistin Lara Croft bereits unzählige Rätsel gelöst und jede Menge Bösewichte in die Flucht geschlagen.
Letzte Woche erschien das neueste Abenteuer für mobile Geräte (Windows Phone, Android und iOS), bei dem in fünf Kapiteln 75 Rätsel gelöst werden müssen. Das Spiel kostet zwar 4,99 €, überzeugt dafür aber mit einer liebevoll gestalteten Grafik und durchdachter Steuerung. Mehr Infos und Download-Links findet ihr bei mobiflip.

Mexiko trifft Italien: Tortilla-Pizza

Das Konzept Pizza ist eigentlich sehr einfach. Ein Teigboden wird mit allem, was das Herz begehrt belegt. Ein großartiges Rezept für eine Vielzahl an Rezepten mit Geling-Garantie. Tatsächlich fällt es mir selbst aber manchmal schwer, etwas Outside the Box zu denken. Und so steht mangels eigener Kreativität letztendlich doch meistens eine Thunfisch-Pizza oder Pizza Hawaii vor mir.
Diese Tristesse wird bei mir demnächst definitiv die Tortilla-Pizza ändern. Gefunden habe ich diese geniale Inspiration bei Foodilicious. Als Belag verwendet man dort Chorizo (spanische Wurst mit Knoblauch und Paprika) und leckeres Gemüse. Und der Boden? Statt Pizzateig kommt einfach eine Tortilla zum Einsatz.

Food-Guide für Linz: Alles außer Torte

Und wo wir gerade schon beim Thema Essen sind: Bei den Reisefreunden findet ihr kulinarische Tipps für die österreichische Stadt Linz. Unter dem Motto „Alles außer Torte“ bieten die Reisefreunde einen Food-Guide mit jeweils drei Auswahlmöglichkeiten, in Linz  Frühstück/Brunch zu genießen, Essen zu gehen (Mittags/Abends) und für Leckereien zwischendurch. Das sollte für einen Wochenendtrip absolut ausreichen. Und die ganzen Kalorien? Kann man im wunderschönen Linz beim Erkunden der Stadt einfach in Bewegungsenergie umwandeln.