Jede Minute werden 72 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen, 40.000 Bilder auf Instagram, über 277.000 Nachrichten auf Twitter versendet und unzählige Blogposts veröffentlicht. Die Chance, etwas Interessantes im Netz zu verpassen, ist relativ hoch. Sascha ’Gilly’ Israel sammelt für uns auf seinen Reisen durchs Internet die spannendsten Themen und zeigt uns seine Souvenirs im Wochenrückblick. Jeden Montag frisch auf Coca-Cola Journey!
#SoFi 2015
DAS Event der letzten Woche war die partielle Sonnenfinsternis. Eine schöne Bilderstrecke gibt es bei der Süddeutschen Zeitung. Leider hat für viele das Wetter nicht mitgespielt und es gab maximal einen graueren Himmel als sonst. Beobachter, die klaren Himmel hatten, berichten von einem interessanten Licht (denn so richtig dunkel wurde es ja nicht überall). Zwar kam es zu Schwankungen bei der Solarstromproduktion, doch blieb der befürchtete Blackout  zum Glück aus. 
Sascha

Für uns im www unterwegs:
Blogger Sascha "Gilly" Israel


Weniger gut kamen allerdings diese Hühner mit der Sonnenfinsternis klar. Kaum wurde es dunkel, sind sie schlafen gegangen, nur um wenige Minuten später wieder geweckt zu werden. Das englischsprachige Magazin ‚Sploid‘ hat die besten Videos in einer Liste zusammengefasst. 
Übrigens gab es da einen kleinen Personenkreis, der sich über die Mondfinsternis besonders gefreut hat. Cartoonist Oli Hilbring hat das mal als Comic festgehalten.
Und wie habt ihr die Sonnenfinsternis erlebt? 
Liebeserklärung an den Roadtrip
Der Roadtrip ist sicher eine der speziellsten Reiseformen. Eine Mischung aus Freiheit, Herausforderung, sich einfach treiben lassen und irgendwo ankommen. Einfach mal abbiegen oder ein paar hundert Kilometer geradeaus fahren.
Jennifer und Peter haben für die Reisedepeschen einen wundervollen Text über ihren Roadtrip verfasst. Sie erklären worum es ihnen dabei geht: Liebe, Sehnsucht, Freiheit, Leben, Zeit, Langsamkeit und vieles mehr.  Die beiden sind seit April 2013 mit ihrem Unimog ‚Simba’ unterwegs. Ihre Abenteuer halten sie im Blog ‚GLAARKSHOUSE’ fest.
Schmetterling, gepimpt
Und dann war plötzlich das neue Album von Kendrick Lamar online. Eigentlich sollte es ja erst heute erscheinen, aber dann fand alles doch schon letzte Woche statt. In nur drei Tagen wurde ‚To Pimp A Butterfly’ bereits 9,6 Millionen mal abgerufen und ist damit zum meistgestreamten Album aller Zeiten auf Spotify geworden. Hier könnt ihr euch das Album auf Spotify anhören.


Was ich persönlich aber ein bisschen spannender als das neue Album finde, ist das MixTape ‚Kendrick Lamar – To pimp a butterfly (The Samples)’ von Gianni Lee & Mike Blud. Die beiden New Yorker DJs haben genau hingehört und die Samples, die Kendrick und seine Producer verwendet haben, in einem schönen Mix zusammengefasst. Es finden sich Klassiker von Michael Jackson, James Brown und den Isley Brothers darunter.
Apple, gepimpt
Alina ist Co-Autorin des Blogs 'Was ist hier eigentlich los‘ – und Hobby-Köchin. In Ihrer Serie ‚Line backt‘ benutzt sie häufig Äpfel. Warum auch nicht? Äpfel sind das ganze Jahr verfügbar und die meisten Leute mögen Äpfel. In ihrem aktuellen Rezept ‚Apfelkuchen mit Karamellkruste’ peppt sie den klassischen Apfelkuchen mit einer – ihr ahnt es sicher schon – Karamellkruste auf. Sieht lecker aus!
Super Nintendo – Die gute alte Zeit
Marcel erinnert sich in seinem Blogpost ‚Das Super Nintendo ist das Beste, was der Menschheit jemals passiert ist’ an die gute alte Zeit mit seinem Super Nintendo. Damals verbrachte er viele schöne Stunden, in denen er sich in Spielen wie Super Mario, Zelda oder Yoshi’s Island verloren hat.
Er schreibt auch davon, wie er die Zeit vermisst, in der er ohne Reue stundenlang vor dem Super Nintendo hängen konnte, ohne sich schlecht zu fühlen, weil er die Zeit hätte sinnvoller nutzen können (so wie es heute der Fall ist) und kommt zum Schluss: Früher waren Spiele irgendwie besser als heute.