Jede Minute werden 72 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen, 40.000 Bilder auf Instagram, über 277.000 Nachrichten auf Twitter versendet und unzählige Blogposts veröffentlicht. Die Chance, etwas Interessantes im Netz zu verpassen, ist relativ hoch. Blogger Sascha ’Gilly’ Israel sammelt für uns auf seinen Reisen durchs Internet die spannendsten Themen und zeigt uns seine Souvenirs im Wochenrückblick. Jeden Montag frisch auf Coca-Cola Journey!

Sascha

Für uns im www unterwegs:
Blogger Sascha "Gilly" Israel


Instagram: Mehr als Food-Fotos und Selfies
Die mobile Foto-Community Instagram hat mittlerweile fünf Jahre auf dem Buckel. Nach dem Kauf durch Facebook im April 2012 für eine Milliarde Dollar (rund 760 Millionen Euro) hat die Plattform für viele den Hip-Status verloren. Zudem haftet Instagram der Ruf an, dass dort eigentlich nur Fotos von Essen und Selfies gepostet werden, die mit Filtern „verunstaltet“ werden. Schaut man aber etwas genauer hin, finden sich dort viele spannende Accounts. Buzzfeed nennt zum Beispiel letzte Woche 14 Fotojournalistinnen, denen man folgen sollte.
Nathan Ishar, Student und passionierter Fotograf, wollte Instagram aus den oben genannten Gründen ursprünglich nicht beitreten. Zwei Freunde haben ihn dann überredet und er hat sich, trotz aller Vorurteile, intensiv mit der Plattform beschäftigt.
In einem Gastbeitrag für das Fotografie-Magazin Kwerfeldein beschreibt er ausführlich welche Erfahrungen er mit Instagram gemacht hat und welche Herausforderungen sich für ihn mit Kameras in Mobiltelefonen ergaben.
Coca-Cola findet ihr übrigens hier auf Instagram!
Rappende Dinosaurier
Der Star der letzten Woche dürfte wohl das Mashup-Video von Benjamin Roberts gewesen sein. Er hatte Urlaub und das Haus für sich. Er kam auf die Idee, zwei Dinge miteinander zu vermischen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Die Kult-Sendung ‚Die Dinos’ (ihr wisst schon: NICHT DIE MAMA!) mit dem Song ‚Hypnotize’ von The Notorious B.I.G. Herausgekommen ist ein stimmiges Video, in dem Familienoberhaupt-Dinosaurier Earl statt Biggie Smalls zum Song tanzt und rappt.
Die Smartwatch als Schlüssel zum vernetzten Heim?
Das Thema ‚Smart Home’ oder ‚vernetztes Heim’ geistert schon seit einigen Jahren über diverse Messen: vernetzte Waschmaschinen, die Waschprogramme aus dem Internet herunterladen können, Kühlschränke mit Internetzugang und smarte Lampensysteme, die sich über das Smartphone steuern lassen. Und natürlich ist da noch der Herd, bei dem man via Internet schauen kann, ob er wirklich aus ist.
Die Frage ist nun: Könnte die Smartwatch der Schlüssel zu dieser Technologie sein? Garagentor öffnen, Temperatur im Haus regulieren oder einfach nur das Licht anmachen mit einem Touch am Handgelenk?
Daniel Böber macht sich bei den Mobilegeeks Gedanken zur Zukunft des vernetzten Heims und stellt die Frage, ob die Smartwatch den Lichtschalter ersetzen könnte. 
Osterzeit = Reisezeit: Tipps für entspannte Langstreckenflüge
Die Osterferien stehen vor der Tür. Beatrice hat auf ihrer Seite Reisezeilen http://www.reisezeilen.de/langstreckenflug-tipps/ die wichtigsten Tipps zusammengestellt, um einen langen Flug entspannt zu absolvieren. Von Kompressionsstrümpfen, über Schlaf-Zubehör bis zur richtigen Kleidung und genug Entertainment, um die Flugzeit zu überbrücken sind viele nützliche Ratschläge dabei.
Genau wie Beatrice kann ich Kopfhörer mit Active Noise Reduction wärmstens empfehlen. Der Stress-Pegel im Flieger sinkt deutlich, wenn man nicht permanent dem Lärm des Flugzeugs ausgesetzt ist.
Ostern kommt Lamm auf den Tisch
Apropos Ostern. Schon Gedanken darüber gemacht, was zum Osterfest auf den Tisch kommt? Falls nicht, hätte Britta von Kamafoodra einen leckeren Vorschlag: Linguine mit Karottengrünpesto und Lammrücken mit fermentiertem schwarzen Pfeffer. Das fertige Gericht sieht nicht nur extrem gut aus, sondern lässt sich auch relativ einfach zubereiten.
Aktuell könnt ihr Sascha auch in unserem Blogoskop treffen: hier lesen!