Wenn Coke dabei ist, stimmt der Sound. Fünf legendäre Coca-Cola Songs und ihre Geschichte – von den Beatles bis heute.

Es ist eine Parade der Superstars: Rund 50 Sänger und Gruppen nehmen 1963 in den USA ihre Version des Jingles „Things go better with Coca-Cola” auf. Darunter die Crème de la crème des Musikbusiness wie Gladys Knight & the Pips, die Bee Gees, die Tremeloes, Petula Clark, Marvin Gaye, Roy Orbison und Ray Charles. Auch die Beatles lassen sich kurz darauf mit einer Coke-Flasche in der Hand ablichten. Der Legende nach ernährten sie sich am liebsten von Sandwiches und Coca-Cola. Ein Foto aus einem Pariser Hotel zeigt sie 1964 vor einem Tisch mit dutzenden leerer Coca-Cola Flaschen.

In ihrem Song „Come together“ von 1969 ist Coca-Cola auch textlich verewigt.

2 I’d like to buy the world a Coke

1971 steigen 200 junge Menschen aus aller Welt für einen Coca-Cola Spot auf einen Berg in Italien und singen “I’d like to buy the world a Coke”. Die Idee dazu hatte Bill Backer, Creative Director bei McCann Ericson, als er wegen Nebels auf dem Weg nach London in Irland zwischenlanden musste. Er beobachtete die jungen internationalen Reisenden in der Wartezone und notierte den Songtitel auf einer Serviette. Zudem spielt der Spot auf die damaligen, durch den Vietnamkrieg ausgelösten Friedensbewegungen an und trifft genau den Zeitgeist. Bis heute ist der Spot einer der bekanntesten aus der Coca-Cola Historie. Die Single der Band New Seekers mit leicht verändertem Text wurde in den USA ein Top-Ten-Hit.

3 First Time

Keine Party kam 1988 ohne diesen „Engtanz-Klassiker“ von Robin Beck aus. Lange hatte sie nur im Hintergrund gearbeitet, als Backgroundsängerin unter anderem für David Bowie oder Chaka Khan gesungen. Ein Werbejingle für Coca-Cola macht aus ihr fast über Nacht eine Berühmtheit. Die Nachfrage ist so groß, dass „First Time“ auch als Single erscheint und in Großbritannien, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden an die Chartspitze schnellt. Ein Jahr später landet Beck mit „Save up all your tears“ in Deutschland einen weiteren Hit, auch ihre Single „Tears in the rain“ verkauft sich gut.

4 Wonderful Dream (Holidays are coming)

Jedes Jahr zu Weihnachten schafft dieser Song von 2001 wieder den Sprung in die Charts: „Wonderful Dream“ (Holidays are coming) gehört inzwischen so fest zum festlichen Songrepertoire wie „Last Christmas“. Im dazugehörigen Coca-Cola Spot fahren Weihnachtstrucks durch eine verschneite Landschaft. Bis 2005 war der Song in der Coke Werbung zu hören, danach folgte Sarah Connor mit „The Best Side of Life“.

5 Wavin’ Flag (Celebration Mix)

2010 ist WM in Südafrika – die Welt steht Kopf und alles dreht sich nur noch um eins: Fußball. Auch bei Coca-Cola, dem offiziellen Sponsor der FIFA WMTM. Neben den sportlichen Wettkämpfen bewegt ein Song die Welt und wird zur Hymne der Meisterschaft: “Wavin’ Flag Celebration Mix” von K’naan. Zusammen mit dem somalisch-kanadischen Musiker hatte Coke den Originalsong in einen fröhlichen Dancemix verwandelt, der die Lebensfreude Südafrikas verkörpert. Der Hit wird Werbelied der Coke Kampagne und feiert mit 19 Top Ten Platzierungen weltweite Charterfolge.