„Typisch Mann!“ Fällt dieser Ausruf, weiß jeder, worum es geht. Sie will kuscheln, er will mehr. Klischee! Auch Schmusen ohne Hintergedanken macht das starke Geschlecht froh. 

Männer lieben es zu kuscheln, die Partnerin einfach in den Arm zu nehmen und zu drücken. Das ergab eine Studie des Happiness Instituts von Coca-Cola, für die forsa mehr als 2.000 Menschen befragte. Das Ergebnis: in deutschen Beziehungen geht es romantischer und kuscheliger zu, als gedacht. Ein Abend zu zweit beschert etwa drei Vierteln der befragten Männer zwischen 14 und 69 große Lebensfreude. Auch Kuscheln ist für 80 Prozent ein echter Glücksbringer.

Unterschiedliche Schmuse-Prioritäten

Der deutsche Mann ist kein Schmusemuffel. Zwischen den Geschlechtern gibt es trotzdem Unterschiede. Bei aller Romantik ist es nicht so, dass der Schmusebär Händchenhalten dem Sex vorziehen würde, die Partnerin sieht das anders. Hier unterscheiden sich die Prioritäten von Männern und Frauen. So geben 82 Prozent der Frauen an, dass Kuscheln der wichtigste Bestandteil ihrer Beziehung ist. Der romantische Abend folgt mit 78 Prozent, Sex kommt auf Platz drei mit 75 Prozent. Männer geben der wichtigsten Nebensache der Welt hingegen den Platz eins. 84 Prozent der Befragten macht Sex besonders lebensfroh. Kuscheln folgt auf Rang zwei, romantische Abende landen auf dem dritten Platz.

Romantik, Kuscheln, Kinder kriegen

Ob Händchenhalten, Sex oder Romantik pur, klares Ergebnis der Studie: Partner machen froh, im Bett und auf dem Sofa. Wenn ein Abend romantisch beginnt und sich über Kuscheln noch weiter entwickelt, sind am Ende bestimmt beide Beteiligten glücklich. Übrigens: Auch mit den Konsequenzen solcher Abende werden Männer lebensfroh. 85 Prozent der Väter kleiner Kinder geben an, dass die Kleinen sie glücklich machen. Na dann, ran an die private Glücksformel. 

Über das Happiness Institut

Das Happiness Institut ist eine Initiative von Coca-Cola Deutschland. Coca-Cola steht seit 125 Jahren für Lebensfreude. Mit aktuellen Studien, spannenden Fakten und alltagsnahen Geschichten beschreibt das Happiness Institut gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Praxis das Phänomen Lebensfreude. Weitere 

Weitere Informationen zum Happiness Institut finden Sie unter http://www.happiness-institut.de/.