Rund 4.800 Athleten gehen in den kommenden Tagen bei den Nationalen Spielen der Special Olympics Deutschland in Hannover an den Start. Die Lift Unified Laufgruppen sind zum dritten Mal dabei. Läufer mit und ohne geistige Behinderung werden im Sportpark gemeinsam an verschiedenen Einzel- und Staffelwettbewerben teilnehmen.

Viele Wochen Training liegen hinter den Lift Unified Laufgruppen und die Vorfreude auf die Spiele steigt immer mehr. „Die Wettkämpfe sind eine tolle Gelegenheit, mit den Teilnehmern mitzufiebern und einen Einblick in die Arbeit mit diesen besonderen Menschen zu bekommen“, freut sich Ute Pfister, Trainerin der Lift Unified Laufclubs AWG BSS / LH Schlüchtern. Für Pfister sind die Nationalen Spiele das Highlight der Laufsaison. Veranstaltungen wie diese tragen dazu bei, das Bild von Menschen mit Behinderung in der Öffentlichkeit zu verändern. Tanja Büstrin, eine Läuferin aus Pfisters Trainingsgruppe, nimmt bereits zum zweiten Mal an den Wettbewerben teil: „Ich freue mich schon sehr darauf, auch in diesem Jahr mit meiner Laufgruppe anzutreten und bin ganz schön aufgeregt.“

Spaß am Sport – ohne Leistungsdruck

Bei den Trainingseinheiten der Lift Unified Laufgruppen steht weniger das Gewinnen im Vordergrund. Ziel ist es, Berührungsängste abzubauen und die gegenseitige Akzeptanz zu fördern. Menschen mit und ohne geistige Behinderung treiben hier gemeinsam Sport und nehmen regelmäßig an Laufevents teil. Die Teilnehmer wollen sich bewegen, ihre Freude am Laufen weiterentwickeln und die eigenen Stärken besser kennenlernen. Ob Anfänger, Gelegenheitsjogger oder langjähriger Athlet – jeder kann sich einer der inklusiven Laufgruppen anschließen. Auf der Facebookseite von Lift Apfelschorle können Interessierte die Projektkoordinatoren ihres Bundeslandes einsehen und kontaktieren.

Lift Unified Laufgruppen in sieben Bundesländern aktiv

Die Lift Unified Laufgruppen sind eine Kooperation von Lift Apfelschorle – eine Marke von Coca-Cola Deutschland ­– und Special Olympics Deutschland. Die Laufgruppen gibt es in sieben Bundesländern. In Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein und Berlin-Brandenburg laufen rund 1.000 Athletinnen und Athleten in 70 Gruppen und Duos. 2014 nahmen die Lift Unified Laufgruppen zum ersten Mal an den Nationalen Sommerspielen von Special Olympics in Düsseldorf teil.