Laufen verbindet: Sportler der Lift Unified Laufgruppen bei den Sommerspielen der Special Olympics

Von:  Leane Zaborowski 13.05.2014

Ein Knall, ein kleiner Aufschrei – und Dutzende Füße, die sich in Bewegung setzen. So berichten Augenzeugen vom Auftakt des Special Olympics Fackellaufs in Berlin am 9. Mai.

Startschuss Special Olympics Fackellauf

Vor dem Schloss Bellevue fiel der Startschuss für den Fackellauf der Nationalen Sommerspiele der Special Olympics

Es war eine Veranstaltung der Premieren: Zum ersten Mal hat Deutschlands ‚First Lady‘ Daniela Schadt, die Schirmherrin von Special Olympics Deutschland, eine Pistole abgefeuert – sagt sie zumindest. Ebenfalls erstmalig startete der Fackellauf in der Hauptstadt vor der beeindruckenden Kulisse des Bundespräsidialamtes. Doch die wichtigste Neuerung: Zum ersten Mal werden Sportlerinnen und Sportler der Lift Unified Laufgruppen an den Nationalen Sommerspielen der Special Olympics Deutschland teilnehmen. Monatelang haben sie dafür in gemischten Teams aus Menschen mit und ohne geistiger Behinderung trainiert. Am 9. Mai durften die Läufer in Berlin feierlich die Fackel entzünden, den Lauf durch die Stadt anführen und das Special Olympics Feuer auf seinem Weg durch mehrere Bundesländer bis nach Düsseldorf bringen.

Dort treten vom 19. bis 23. Mai rund 4.800 Sportlerinnen und Sportler in 18 Sportarten und zusätzlich bei einem wettbewerbsfreien Angebot an. Einige Athleten der Lift Unified Laufgruppen nehmen im Bereich Leichtathletik an den Wettläufen über 4 x 100 Meter und 4 x 400 Meter teil. Im Mittelpunkt steht dabei jedoch weniger der Wettbewerb und viel mehr das Wir-Gefühl – der gemeinsam praktizierte Sport verbindet Menschen mit und ohne Behinderung und fördert das Miteinander.

Lauf mit und werde Teil der olympischen Idee!

Lift Unified Laufgruppen beim Fackellauf in Berlin

Die Fackel in der Hand und Feuer im Herzen - die Läufer der Lift Unified Laufgruppen sind mit Leidenschaft dabei

Teil der olympischen Idee können alle werden – und dabei auch noch Gutes tun: Am 21. Mai um 19:30 Uhr startet im Rahmen der Nationalen Sommerspiele der Lift Unified Spendenlauf in der Düsseldorfer Innenstadt. Auf der Wiese Reuterkaserne geht es los, danach am Rhein entlang bis zur Olympic Town im Arena Sportpark. Angeführt von den Lift Unified Laufgruppen laufen alle Teilnehmer die rund fünf Kilometer gemeinsam. Dabei zählt jeder Schritt: Lift Apfelschorle spendet für jeden gelaufenen Kilometer fünf Euro an Special Olympics Deutschland.

Wer Spaß am Laufen hat, gerne interessante neue Menschen kennenlernt und zugleich etwas Gutes tun will, kann sich hier für den Lift Unified Spendenlauf anmelden

Die Lift Unified Laufgruppen gibt es übrigens seit 2013 in mittlerweile sechs Bundesländern. Mehr als 550 Menschen mit und ohne geistiger Behinderung kommen regelmäßig zum lockeren Lauftraining und zur Vorbereitung auf gemeinsame Wettbewerbe zusammen. Lift Apfelschorle unterstützt das Projekt unter dem Motto „Gemeinsam läuft’s besser“ mit 250.000 Euro. Neue Sportler, Lauf-Duos und Interessierte sind immer willkommen!


Lift Unified Laufgruppe in Berlin

Gemeinsam läuft's besser - auch beim Fackellauf in Berlin, bei dem Sportler mit und ohne Behinderung Seite an Seite die Strecke durch die Stadt bewältigten



 

Thema: