Wenn wir uns schämen, werden wir rot. Wenn wir in der Sonne liegen, werden wir (im besten Fall) braun. Aber was passiert, wenn wir eine eiskalte Coke genießen? Ganz einfach: Dann wird’s bunt!

MIT DEN NEUEN SUMMER LABELS wissen wir im Sommer sofort, ob die Coke die richtige Temperatur hat. Einfach die Dosen oder Flaschen mit den speziellen Thermoetiketten in den Kühlschrank stellen und zusehen, was passiert. Die Farbe des Schriftzugs ändert sich – von Weiß zu Blau-Weiß-Pink. Ist der Schriftzug farbig, ist die Coke genau richtig gekühlt. Denn seien wir mal ehrlich: Eine eiskalte Coke bei 3° C schmeckt immer noch am Besten. Die Sommeraktion gibt’s auf den 0,25 l Dosen, 0,33 l Dosen, 0,5 l Einwegflaschen und 1,5 l Einwegflaschen von Coca-Cola, Coca-Cola light und Coke Zero. Die großen Flaschen bieten ein zusätzliches Gimmick. Der Markenschriftzug ist eingerahmt von coolen Sommermotiven: eine Sonnenbrille, ein Surfbrett, eine Sandale. 

Coca-Cola Thermolabels mit coolen Sommermotiven
Bunte Erfrischung: Coca-Cola Thermolabels mit coolen Sommermotiven

Thermochromie heißt das Zauberwort

Wie funktioniert das? Mit Hilfe der sogenannten Thermochromie, erklärt Harald Hügel. Er ist der Technische Verantwortliche für Innovation bei der Coca-Cola GmbH. „Das Prinzip ist einfach. In dem Lack, den wir auf die Packungen aufbringen, sind Pigmente eingearbeitet, die bei unterschiedlichen Temperaturen jeweils eine andere Farbe haben.“ Dieses Phänomen haben sich die Coke-Tüftler zu Nutze gemacht. „Das bedeutet, bei höheren Temperaturen sind die Pigmente farblos. Sobald die Umgebungstemperatur aber einen gewissen Bereich unterschreitet, fangen die einzelnen Pigmente an, sich farblich zu verändern.“

Von Kaffeetassen bis Autobahnen

Das Prinzip kennen wir zum Beispiel von Kaffeebechern, auf denen wie von Zauberhand ein Motiv erscheint, wenn der heiße Kaffee eingegossen wird. In Österreich wurden vor drei Jahren sogar spezielle Fahrbahnmarkierungen auf der Autobahn angebracht: Dort erschien ein Kältesymbol, sobald der Boden gefror – als Warnung an die Autofahrer. 
Coca-Cola light Dose mit Thermolabel
ELEGANT: Coca-Cola light Dose mit Thermolabel


Achtung vor der Sonne!

85 Millionen Verpackungen hat Coca-Cola in Deutschland mit den Thermofarben ausgestattet – für den perfekten Coke-Genuss im Sommer. Einen Tipp gibt Harald Hügel am Ende noch: „Die UV-Strahlen des Sonnenlichtes können die Pigmente irreversibel schädigen. Daher bitte die Coke nie in die Sonne stellen!“ Also am besten direkt aus dem Kühlschrank eiskalt genießen.