Sie ist wohl eine der jüngsten Charity-Ladies der Welt. Schon als Kleinkind gab Juliana Pars gerne ihre Geschenke ab – an Kinder, die es nicht so gut hatten wie das wohlbehütete Mädchen aus dem Londoner Brentford. Kinder in Heimen und Hospizen überließ Juliana großzügig ihre Teddys, Puppen und Puzzles. Ihre Freunde sagten ihr zunächst, sie sei verrückt, aber das störte sie nicht.

Mit zwölf Jahren veranstaltete sie Wohltätigkeitsläufe und spazierte kilometerweit, um Geld für Bedürftige zu sammeln. Nach der Schule machte sie sich in Armenküchen nützlich. Die mittlerweile 18-Jährigen ist eine überzeugte Wohltäterin: „Ich habe mir schon als kleines Kind vorgestellt, wie es Menschen in schwierigen Situationen wohl geht. Diese tapferen Menschen, die meist nichts für ihre Lage können, sind Vorbilder für mich – und deshalb will ich ihnen helfen.“

Nun steht Weihnachten bald vor der Tür – und damit das große Schenken. Auch in Deutschland engagieren sich viele Menschen für diejenigen, für die eine nette Geste oder eine helfende Hand besonders wohltuend ist. Schulen veranstalten zum Beispiel „Weihnachten im Schuhkarton“: Bei der bundesweiten Aktion packen Schüler Kartons mit Geschenken und verschicken sie an sozialschwache Familien. Außerdem dürfen sich Kindergärten und Horte jedes Jahr über spontane Spielzeugspenden von Familien freuen, die gerne geben.

Coca-Cola schenkt Weihnachtsfreude

Auch die kommende Coca-Cola Weihnachtstour steht ganz im Zeichen der spontan geschenkten Freundlichkeiten. Der Coca-Cola Truck tourt ab Dezember durch zahlreiche deutsche Städte – dieses Jahr mit dem Motto: „Hilf Santa: Mach anderen eine Freude!“ Denn Santa Claus selbst hat mehr als genug zu tun, um alle Menschen glücklich zu stimmen. Er kann also jede helfende Hand gebrauchen – und gibt den Besuchern des Coca-Cola Trucks gerne hilfreiche Tipps, wie sie mit spontanen Aktionen und kleinen Liebenswürdigkeiten Lebensfreude teilen können. Über coke.de/santa, via Facebook oder auf einem der Tourstopps kann jeder seine Wünsche für andere auf den Weg schicken. Jeder Beitrag zählt, denn pro Wunsch spendet Coca-Cola einen Euro an BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“, bis zu einer Gesamtsumme von 250.000 Euro.

Schenken leicht gemacht – mit mywish.is

Schenken stimmt glücklich – und zwar nicht nur den Beschenkten. Doch nicht immer fällt einem auf Anhieb das passende Präsent ein. Genau da stehen Patrick Arle und Marcel Böttcher helfend zur Seite. Die jungen Hamburger haben sich „Freude schenken“ auf die Fahne geschrieben und das Internetportal MYWISH.IS ins Leben gerufen. Die StartUp-Gründer haben einen intelligenten Geschenkeberater entwickelt: eine selbstlernende Software, die aus einem zu beantwortenden Fragenkatalog das perfekte Geschenk zu jedem Anlass ermittelt. Die kniffelige Frage „Was wünscht Papa sich bloß?“ wird hier ganz spielerisch beantwortet.

Und dann war da noch...

Auf ihrem Blog „HeimatPOTTential“ lebt Juliane Helmke ihre Leidenschaft für das Ruhrgebiet, das im Rest der Republik gern gleichgesetzt wird mit Smog und Industrietristesse. Aber in ihren Blogeinträgen schreibt Juliane locker alle Vorurteile aus der Welt.

Komplimente

Hier weiterlesen...