Glacéau vitaminwater gibt es jetzt in Berlin. Wichtig für die Verankerung in der Szene in der Hauptstadt ist Brand Ambassador Nadav Mor. Aber was macht eigentlich der Diplomat eines Vitamingetränks?

Ein Botschafter vertritt sein Land, ein Brand Ambassador seine Marke. Das klingt eigentlich ganz einfach. Nadav Mor repräsentiert Glacéau vitaminwater auf der Straße. Das ist auch sein Arbeitsplatz. Nadav sitzt selten im Büro. Er arbeitet in Clubs, auf Partys, beim Shoppen und beim Sport. Idealerweise trifft er dort Leute, die zu Glacéau passen. Nadav selbst passt zu Glacéau. Er und die Marke teilen einige Eigenschaften. Beide sind nicht von hier, beide passen in die raue und offene Stadt. Glacéau vitaminwater kommt aus New York, Nadav aus Tel Aviv. Beide sind hip und lifestylig, sportlich, selbstbewusst. Mit Nadav und Glacéau vitaminwater ist es ein wenig wie mit einer Beziehung. Seit drei Monaten stellt Nadav Glacéau vitaminwater seinen Freunden und Bekannten vor.

Ein Mann mit Beziehungen

Glacéau Brand Ambassador Nadav Mor

Führt eine ziemlich bunte Beziehung: Nadav Mor und Glacéau vitaminwater gehen nur zusammen auf Parties.


Kennen gelernt haben sich die beiden schon vor Jahren in New York. Lange lebten sie in einer Art Fernbeziehung. Immer wenn Nadav in den USA war, hat er Glacéau vitaminwater getrunken. Dann wurde mehr daraus, das Verständnis wurde tiefer, die Beziehung bekam etwas Offizielles; Nadav wurde Brand Ambassador. „Ohne die Marke zu lieben und zu verstehen, kann man diesen Job nicht machen.“ Nadav kann es. „Ich mache keine Sales, keine Promotion. Bei meiner Arbeitsweise geht es um etwas Persönliches, sie basiert auf Vertrauen und Kontakten.“ Zukünftige Produktliebhaber sind für ihn Frauen und Männer zwischen 20 und 40, die sich in den richtigen Szenen bewegen. „Mir geht es um Menschen, die ihre eigene Sache machen, Agenturleute, Store-Besitzer, Leute, die eigene Marken kreiert haben und ihre Arbeit lieben. Aus dieser Welt komme ich, deshalb kann ich sie verstehen.“

Das Produkt zu verstehen und sich damit zu identifizieren macht noch keinen Botschafter. Die Botschaft muss in die Welt. „Ich sorge dafür, dass der richtige Typ in seinem Store einen Glacéau-Kühlschrank hat.“ Der Rest läuft über Identifikation. „Der Kunde sieht den coolen Store mit den coolen Klamotten und dem coolen Getränk. Weil er selbst cool ist, will er das auch.“

Ob es ein Store ist oder ein Event, ob ein DJ oder ein Magier: Nadav schaut, ob die Chemie stimmt und bringt die flüssigen Vitamine unter die Leute. Diese Leute haben Freunde, Kunden und Kollegen mit ähnlichen Interessen und weiteren Freunden. Die Strategie basiert auf Netzwerk, Know-How, Beharrlichkeit und Menschenkenntnis. „Influencer reden nicht mit jedem. Die wollen wissen, dass sie dir vertrauen können. In der Influencer-Szene geht es darum, wie du auftrittst, was du anhast, was du machst. Du musst die Codes der Leute lesen können.“ Wenn Nadav Netzwerkfreunde mit Flaschen versorgt, sagt er nicht dazu, dass sie das posten sollen. Der Influencer hat etwas bekommen und wenn er die Beziehung weiter aufbauen möchte, wird er irgendwann etwas zurückgeben.

Der gute Einfluss

Die Strategie wirkt für Laien aufwändig. Ist der Konsument doch daran gewöhnt, nach dem Gießkannenprinzip mit allem begossen zu werden, was sich bewerben lässt. Glacéau vitaminwater aber soll nicht im großen Stil beworben werden, es wird zielgerichtet als Geheimtipp verbreitet.

Und wie sieht der Alltag des Botschafters im Dienste des Geheimtipps aus? „Viele Leute denken, ich sei nur auf Partys unterwegs. Das gehört auch dazu und klingt wahnsinnig sexy. Aber ich mache auch Reporting, erstelle Exeltabellen und bereite Präsentationen vor. Ich habe Marketing studiert. Eine Marke zu lieben und die Fakten zu kennen, reicht nicht.“ Nine to five arbeitet Nadav so gut wie nie. „Mein Job funktioniert flexibel und ich werde wenig kontrolliert, aber ich muss diszipliniert arbeiten.“ Nadav steht früh auf, er plant seinen Tag durch, geht ins Lager, zu Meetings und auf Partys. „Wenn jemand anruft und sagt, kannst du vorbeikommen, ich habe ein Event, dann bin ich da.“

Tachchen in Berlin

MC Fitti in Berlin

Trinkt Glacéau vitaminwater nicht nur bei 30° im Sommer: Rapper MC Fitti hat in Berlin für Stimmung gesorgt


Nun wird Glacéau vitaminwater heimisch in Berlin. Bei der Einführungs-Veranstaltung bleibt der Netzwerker im Hintergrund. Er hat einige Markenfans mitgebracht und für eine Showeinlage mit Rapper MC Fitti gesorgt. Coole Shopbesitzer sind da und Menschen, die darüber entscheiden, ob das Vitaminwasser in Zukunft in den In-Locations zu haben sein wird. Für manche Gäste ist das Getränk neu. Andere, wie MC Fitti kennen es aus New York. Der Rapper leert nach seinem Auftritt eine Flasche „Restore“ und fühlt sich angemessen versorgt. Er ist froh, dass Glacéau vitaminwater angekommen ist. Auch das Verkaufsteam ist glücklich über die Einführung in der Hauptstadt. Wie Nadav fühlen sich Franziska Deegener und Marcus Barthel dem Getränk fast freundschaftlich verbunden. Ihr Wunsch für Glacéau vitaminwater: „In einem halben Jahr sehen wir die Leute auf der Straße damit rumlaufen.“

Manfred Hargarten, Geschäftsleiter des Verkaufsgebiets Ost bei der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, sagt: "Glacéau vitaminwater ergänzt das Portfolio von Coca-Cola um ein trendiges und unkonventionelles Getränk, das perfekt in eine Stadt wie Berlin passt. Wir gehen neue Wege im Vertrieb, um unsere Kunden zu begeistern." So sind Glacéau vitaminwater und seine Kunden: Beide wollen eine unkonventionelle Markeneinführung, bei der Getränk und Konsument einander wie Freunde vorgestellt werden. 

„Es ist wie eine Beziehung mit Menschen, das braucht Zeit und Vertrauen,“ beschreibt es Nadav. „Ich darf nicht immer ja sagen, nicht immer nein sagen und muss Zeit investieren, viel Zeit.“ Zwischen Nadav und Glacéau vitaminwater ist die Beziehung gewachsen. Vielleicht wird sie irgendwann einmal wieder rein privat sein. Noch aber gibt es viel zu tun, in der Szene, mit den Influencern in dieser wunderbaren, innovativen, bunten Stadt Berlin in die Glacéau vitaminwater so gut passt.