„Hast du noch einen Neuer über? Ich hab' dafür Ronaldo doppelt“.

 „Nee, nicht schon wieder Rooney.“

 „Ich brauche noch 2,11,78,104 und 119.“

Panini Sticker von Coca-Cola als Kistenzugabe

VON DER FIFIMATIC pfiffig eingetütet: 5 von 680 möglichen Bildern zur UEFA EURO 2016TM


GESTANDENE MÄNNER werden zu Kindern. Väter und Söhne werden zu Jägern und Sammlern. Das Panini Album gehört zu einem großen Fußballturnier einfach dazu. In diesem Jahr gibt’s jeweils fünf Sticker gratis bei jedem Kauf eines Coca-Cola 1,5 Liter Multipacks. Und das Beste: Auf der Coca-Cola Doppelseite im Heft und auch in der Online-Version des Panini Albums können Fans sich ihre eigene Stamm-Elf zusammenstellen.

Niemand entkommt dem Sammelfieber

Auch prominente Fußballfans kleben, was das Tütchen hergibt: Helge Schneider kam zum Tauschen in Stefan Raabs Sendung. Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth sammelt ebenso leidenschaftlich wie der Sänger Joris, der gerade mit drei Echos ausgezeichnet wurde: „Ich hatte immer diese Hefte und hab' mir die Bilder gekauft und eingeklebt. Mein Vater hat sogar fehlende nachgeordert. Damals musste man das noch per Brief machen.“ Und sein Kollege Mark Forster, der in diesem Jahr den EM-Song für das ZDF singt, hat sogar noch sein Album von 1990: „Da fehlt nur noch das Wappen vom DFB, das war der seltenste Sticker. Mein Kumpel Manuel hatte es sogar doppelt, hat es aber nicht abgegeben.“ Echt fies.

Wem noch Bilder von früher fehlen, der findet sie vielleicht in Galerien wie der des Fußballmagazins „11 Freunde“ oder im „Buch der legendären Panini-Bilder“. Gewagte Frisuren! Verwegene Bärte! Der Hauch der Zeitgeschichte.

Für eine Handvoll Sticker: die Fifimatic

UEFA EURO 2016

Ein volles Panini Album, und die Welt ist vollkommen. Was für ein Gefühl, den allerletzten Sticker zu finden, der noch fehlt! In einer Tüte vom Kiosk nebenan, bei einer Tauschbörse auf dem Flohmarkt oder im Internet, egal! Hauptsache das Album ist voll.

In mehr als 100 Ländern vertreibt Panini seine Bilder. Die Entscheidung, welche fünf in eine Tüte kommen, trifft übrigens eine Misch- und Eintütmaschine im italienischen Modena – dem Stammsitz des Familienunternehmens. Gründer Umberto Panini erfand sie in den 70er Jahren: die „Fifimatic“. Auch wenn Fans immer wieder behaupten, dass einige Bilder öfter vorkommen als andere. Panini sagt: Wir drucken alle Sticker in der gleichen Anzahl.

Panini Sammelheft zur UEFA EURO 2016
WER DARF mitspielen? Über diese Elf entscheidest nur du!

Modena: Eine Stadt tütet ein

Schon 1961 hat die Firma damit übrigens begonnen – damals mit Bildern von italienischen Fußball-Teams. Schnell produzierte Panini auch Sammelalben von Anime-Figuren oder erfolgreichen Filmreihen. Aber Fußball ist und bleibt der Fokus. 1980 sicherte sich Panini erstmals die Rechte an einem Album zur UEFA EURO™.

Seit Februar werden in Modena die Bilder produziert. In der Hauptsaison sind damit 70 Mitarbeiter beschäftigt. 21 Stunden pro Tag, sechs Tage die Woche. Täglich werden so bis zu acht Millionen Tüten produziert. In diesem Jahr müssen die Fans 96 Seiten füllen, das bedeutet: 680 Bilder. Zu den Spielerporträts kommen noch Maskottchen, Spielball und Teamwappen. Und natürlich die 24 Extra-Sticker von Coca-Cola.