UEFA EURO 2016™ - Stadion

1. Neue Stadien

Zehn Stadien, darunter vier Neubauten und fünf Renovierungen, stehen für die Spiele bereit. Sie alle folgen einer klaren Leitlinie: ein Fußball-Turnier durchzuführen, das die Umwelt respektiert. In Bordeaux, Lille, Lyon und Nizza wurden die Stadien mit Photovoltaikanlagen ausgestattet und setzen Maßnahmen zur Abfallreduzierung ein. Zudem wurden die meisten Stadien mit Regenwassersammelsystemen für die Spielfeldbewässerung und die sanitären Anlagen ausgestattet.

UEFA EURO 2016™- rauchfrei

 2. Turnier ohne Tabak

Im Rahmen des UEFA-Programms „Respect your Health“ finden die Spiele in einer rauchfreien Umgebung statt. Das Rauchverbot wird während der Spiele auf die nähere Umgebung der Stadien ausgeweitet, um Fans und Angestellte vor den Gefahren des Passivrauchens zu schützen.

3. Das Maskottchen

2016 ist das Maskottchen „Super Victor“: Ein kleiner neugieriger und abenteuerlustiger Junge, der – ausgestattet mit einem Cape und Superkräften – vor allem den Kleinen Freude bringen soll.

UEFA EURO 2016™- Mülltrennung

4. Umweltbewusster Wettbewerb

80 der 6.500 freiwilligen Helfer sind für Fragen rund um Abfallverwertung und Transport zuständig. Dieses Programm soll den Wasser- und Energieverbrauch optimieren und gleichzeitig die Öffentlichkeit sowie die UEFA-Mitarbeiter sensibilisieren. Zudem soll es umweltbewusstes Reisen fördern, ein Öko-Rechner etwa hilft den Zuschauern dabei, so umweltschonend wie möglich anzureisen.

5. An den Plattentellern: David Guetta

Die UEFA hat den berühmtesten französischen DJ der Welt zum musikalischen Botschafter des Turniers ernannt: David Guetta hat gemeinsam mit der schwedischen Sängerin Zara Larsson den offiziellen Song der UEFA EURO 2016TM „This one’s for you“ veröffentlicht. Außerdem ist Guetta für die musikalische Identität des Turniers verantwortlich und wird am 9. Juni 2016 in Paris ein großes Eröffnungskonzert geben – elektrisierend!

6. Das Sonderkomitee „11 Tricolore“

Bereits 2015 hat der französische Präsident François Hollande das Sonderkomitee „11 Tricolore“ vorgestellt: Elf Experten, unter anderem aus den Bereichen Jugend, Nachhaltige Entwicklung und Tourismus, sollen bei der UEFA EURO 2016TM das staatliche Engagement demonstrieren.

UEFA EURO 2016™ - Gibraltar

7. Gibraltar erobert Europa

Die kleine britische Enklave Gibraltar nahm zum ersten Mal in seiner Geschichte an der Qualifikation für eine Fußball-Europameisterschaft teil. Das im Süden Spaniens gelegene Land war in einer Gruppe mit Deutschland, konnte sich aber nicht gegen erfahrenere Fußballnationen wie Polen oder Schottland durchsetzen.

8. Hommage an den Humoristen Coluche

Am 19. Juni 1986 starb der französische Humorist Coluche in Opio (Alpes-Maritimes) bei einem Motorradunfall. Die UEFA EURO 2016TM  wird Coluche zum 30. Todestag die Ehre erweisen, an diesem Tag spielt die französische Nationalmannschafft im Stadion Pierre Mauroy in Lille. Ein Euro vom Verkaufspreis jeder Eintrittskarte wird der Fondation Coluche zu Gute kommen.

9. Die Fan-Botschafter

„Für die Fans, von den Fans“ – das ist die Devise der Fan-Botschafter, die bei der UEFA EURO 2016TM wieder im Einsatz sind. Fußballfans aus aller Welt sollen durch sie bestmöglich empfangen werden, mit Respekt für ihre Kulturen und ihre Unterschiede. Für die Fans gibt es unter anderem eine 24h-Hotline, Informationen über die Austragungsorte sowie Unterstützung im Konfliktfall.

UEFA EURO 2016™ - Kinder

10. 20.000 Kinderlächeln

Die 2015 ins Leben gerufene UEFA Foundation For Children wird bei der UEFA EURO 2016TM mit dem Projekt „20.000 Children’s Smiles“ vertreten sein: Die Organisatoren werden gemeinsam mit den Austragungsorten und Kinderorganisationen dafür sorgen, dass 20.000 sozial benachteiligte Jugendliche bei einem Match dabei sein können.