Wir alle kennen das Problem: Gerade eine gut gekühlte Coca-Cola aus einem Kühlschrank gefischt, du willst ansetzen und dann – Kronkorken. Puh. Weit und breit kein Flaschenöffner. Aber da gibt es doch ein paar Tricks. Mindestens einen davon sollte wirklich jeder beherrschen. 

1. Der Schlüssel

Wie geht es? Flaschenhals mit einer Hand fest umschließen, Schlüssel wie einen Hebel ansetzen und Kronkorken anhebeln.

Was kann schiefgehen? Große Schlüssel sind oft zu grob und kleine zu empfindlich. Bricht der Schlüssel ab, stehst du am Ende nicht nur vor verschlossener Flasche sondern auch vor verschlossener Tür.

2. Türschloss

Wie geht es? Kronkorken im offenen Türschloss verhaken und langsam und vorsichtig aufhebeln. Flasche dabei ganz vorsichtig aus der Waagerechten in die Senkrechte bringen.

Was kann schiefgehen? Ein kohlensäurehaltiges Getränk, eine Türöffnung und eine waagerecht gehaltene Flasche: eine Menge Potential für Sauerei. Sicher sein sollte sich der Wagemutige wenigstens, dass die Flasche nicht vor kurzem geschüttelt wurde.

3. Löffel

Wie geht es? Die Technik ist die gleiche wie beim Schlüssel: Eine Hand umschließt den Flaschenhals, ein Hebel wird unter den Kronkorken geschoben. Der Vorteil gegenüber dem Schlüssel: Löffel mit gerader Kante passen meist besser unter den Kronkorken.

Was kann schief gehen? Der Löffel wird zerkratzt oder verbogen. Also besser nicht zu Omas Tafelsilber greifen.

4. Zweitflasche

Wie geht es?  Zweite Flasche so ansetzen, dass ein Kronkorken den anderen aufhebeln kann. Das braucht etwas Übung.

Was kann schiefgehen? Wenn die falsche Flasche aufgeht, gibt es eine Coke Dusche.

5. Tischkante

Wie geht es? Flasche an der Tischkante so aufsetzen, dass der Kronkorken auf dem Tisch festgehakt wird. Draufhauen und Flasche wegziehen.

Was kann schiefgehen? Alles. Die Flasche kann runterfallen, die Hand vom Draufhauen wehtun, der Tisch bekommt eine Macke.

6. Longboard

Wie geht es? Wer Skateboard fährt, ist meist geschickt und ausbalanciert. Das Aufhebeln mit dem Board ist nichts für Anfänger. Skateboard unter den Kronkorken klemmen, Räder als Hebelpunkt nutzen und an der anderen Seite runterdrücken. Flasche festhalten.

Was kann schiefgehen? Die Flasche kippt um, das Board verklebt, die Coke ist alle. Wenn es klappt, macht diese Methode allerdings wirklich was her.

7. Geldschein

Wie geht es? Der Geldschein wird gefaltet wie ein Fächer und danach einmal in der Hälfte geknickt. So wird aus einem labbrigen Gelschein ein recht stabiler Hebel. Ansetzen wie den Löffel und aufhebeln.

Was kann schiefgehen? Nun ja, nimm besser keinen 200-Euro-Schein. So ein Kronkorken hat recht scharfe Kanten. Zum Üben eignet sich jedes Papier. Wenn die Methode sitzt, wirkt der echte Schein natürlich cooler.

8. Grillzange

Wie geht es? Die Glut ist heiß, die Würstchen liegen bereit, es fehlt die Erfrischung am Grill. Grillzange ansetzen wie den Löffel oder den Schlüssel und aufhebeln.

Was kann schiefgehen? Es empfiehlt sich, die Flaschen zu öffnen, bevor die Grillzange ihrer Bestimmung zugeführt wird. Eine fettige Grillzange ist ganz schön glitschig.

9. Getränkekiste

Wie geht es? Genau wie an der Tischkante: Kronkorken aufsetzen, draufhauen und Flasche wegziehen.

Was kann schiefgehen? Getränkekisten sind nicht besonders sensibel. Da passiert nichts. Natürlich kann die Hand vom Draufhauen wehtun. Dann schnell den Schmerz mit der Coke runterspülen und alles ist wieder gut.