Fanta – eine prickelnde Weltreise


Fanta ist eines der beliebtesten Erfrischungsgetränke der Welt! Heute gibt es Fanta fast überall und: in den verschiedensten Geschmacksrichtungen!

Ganz unterschiedliche Fanta Geschmacksrichtungen und einige kuriose Fantasorten sind weltweit entwickelt worden. Die ursprüngliche Fanta Orange gibt es allerdings so gut wie überall – mit kleinen Unterschieden.

Wir machen mit Fanta eine fantastische Reise rund um die Welt. Komm mit!

Fanta Geschmacksrichtungen – verrückte Fanta Varianten in Japan: Kiwi und Furu Furu Shaker
Verrückte Fanta Varianten in Japan: Kiwi und Furu Furu Shaker

Wir starten in Thailand, wo Fanta in den 60ern auf den Markt kam. Heute mit derselben Formel wie damals. Allerdings sieht die Fanta Orange in Thailand oranger aus als in Deutschland. Grund: Die Thailänder lieben die tieforange Farbe.
Unsere Reise zu den verschiedenen Fanta Geschmacksrichtungen führt uns weiter nach Griechenland. Hier wird neben Fanta Orange die Variante Fanta Orange Blue in blauer Verpackung verkauft. Seit mehr als 20 Jahren ist Fanta Orange Blue eines der beliebtesten Erfrischungsgetränke. Das Besondere: Die „blaue“ Fanta hat keine Kohlensäure.

Seitdem Fanta im Jahr 1958 in Japan eingeführt wurde,
 wurden dort über 100 verschiedene Fanta Geschmacksrichtungen angeboten. Der japanische Markt wandelt sich sehr schnell und Konsumenten probieren gerne neue Produkte aus. Fanta in Japan begleitet und bestimmt immer die aktuellsten Trends. Neben klassischen Fruchtsorten werden jahreszeitliche Sorten und auch ganz verrückte Geschmacksrichtungen angeboten, wie etwa Fanta Jello, Fanta Muscat oder Fanta Frozen Sherbet.

In Indonesien gibt es Fanta seit 1973 in zwei Geschmacksrichtungen.
 Obwohl es dort auch Fanta Orange gibt, ist die Variante Strawberry in Indonesien viel beliebter und verbreiteter. 
Fanta Geschmacksrichtungen – Fanta Shokata aus Rumänien
Holunderschock: Die Fanta Shokata aus Rumänien


Fanta Orange gibt es in Südafrika seit 1958. 
Auch hier ist sie die meistverkaufte Variante, und auch hier sieht sie deutlich oranger aus als in Deutschland. Der Geschmack ist – ähnlich wie in Thailand – süßer und entspricht den Vorlieben der Südafrikaner. Weitere Geschmacksrichtungen sind die fruchtige Fanta Grape und Fanta Pineapple. 

In Rumänien hat sich seit dem Launch von Fanta Orange im Jahr 1993
die spezielle Fanta Shokata durchgesetzt. Fanta Shokata schmeckt nach süßer Holunderblüte und Zitrone. Der Name Shokata ist ein Wortspiel aus dem rumänischen Wort „soc“ für Holunder und dem englischen Wort „shock“, und steht für den „schockierend“ fruchtig-frischen Geschmack der Fanta. Mittlerweile ist Fanta Shokata auch im Südosten Europas sehr beliebt und auch in Österreich als Fanta Holunderblüte ein Publikumsliebling.

In China gibt es acht verschiedene reguläre Fanta Geschmacksrichtungen 
Neben der klassischen Fanta Orange auch Fanta Pineapple, Fanta Watermelon und Fanta Peach. Fanta Orange ist auch in China seit 1968 die älteste und beliebteste Fanta Sorte.
Die neue Fanta Klassik
Fanta Klassik in der coolen Retro-Ringflasche

Und wie sieht es in Deutschland aus? Seit den 80ern erfindet sich Fanta in Deutschland mit vielen leckeren Geschmacksrichtungen ständig neu und begeistert seit jeher Jung und Alt! Klassiker aus der deutschen Fanta Geschichte sind zum Beispiel Fanta Pink Grapefruit und Fanta Limette. 

 

Die beliebte Fanta Orange und Fanta Orange Zero werden bei uns ergänzt durch Fanta Lemon, Fanta Mango, Fanta Mandarine und Fanta exotischer Erdbeergeschmack - und weitere limitierte Varianten wie die Fanta Zero Limón.

2015 kommt die Fanta Klassik auf den Markt. In der Ringflasche aus den 60er Jahren und mit einer neuen Rezeptur mit Molkenerzeugnis und Apfelextrakt für einen neuen Geschmack.