Ob langjähriger Athlet oder Hobbysportler, mit oder ohne geistige Behinderung: Der Wunsch, gut zu sein und besser zu werden, ist gleich.

„Ob ich gerne stärker wäre? Schneller? Oder besser?“, fragen sich Kai Daxenbichler und seine Lauffreunde – „Natürlich!“. So beginnt der Film der anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tags 2015 produziert wurde. Denn der junge Sportler hat einen Traum: Er will über sich hinauswachsen – „wie jeder andere Sportler auch!“. Der Spot mit dem Titel „Wünsche“ zeigt den jungen Sportler mit seinen Lauffreunden beim Training der Lift Unified Laufgruppen, in denen Menschen mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam trainieren und auch an Wettbewerben teilnehmen.


Gemeinsam für Träume trainieren

Der Film ‚Wünsche’ überrascht, klärt auf und zeigt, wie Sport ganz selbstverständlich zu einer inklusiven Gesellschaft beitragen kann. Denn die Läufer und Walker des Spots trainieren auch im wirklichen Leben regelmäßig gemeinsam und sind in Bad Soden-Salmünster (Hessen) zu Hause. „Die Stimmung bei den Dreharbeiten war ein positiver Mix aus Aufregung und Begeisterung: Alle Beteiligten standen zum ersten Mal vor einer Kamera.“ erklärt Pia Wunderlich vom Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.. Gedreht wurde in der näheren Umgebung von Salmünster.

Lift SOD 3
Spaß pur bei den Lift Unified Laufgruppen


Sport hilft beim Thema Inklusion auf die Sprünge

„Das Engagement von Coca-Cola ist deshalb so wertvoll für SOD, da es mit den Lift Unified Laufgruppen auf Nachhaltigkeit zielt“, sagt Sven Albrecht, Geschäftsführer von Special Olympics Deutschland. „Als Alltagsbewegung geht es uns darum, kontinuierliche Sportangebote für Menschen mit geistiger Behinderung zu schaffen und mithilfe des Special Olympics Unified Sports® gemeinsames Sporttreiben von Menschen mit und ohne geistige Behinderung dauerhaft zu ermöglichen. Genau das wollen auch die Lift Unified Laufgruppen erreichen – und der Film ‚Wünsche‘ setzt diesen Gedanken der Inklusion prägnant und in beeindruckenden Bildern um."