Wenn die Jungs von Metallica ein Konzert geben, ist es normalerweise alles andere als leise. Nicht so am vergangenen Sonntag, als James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Robert Trujillo den wohl ungewöhnlichsten Auftritt ihrer Musikerlaufbahn hinlegten: in der Antarktis.

Eisige Temperaturen und ein Ort der vollkommenen Stille – mit einem Konzert mitten im Eis haben Metallica einen unglaublichen Moment der Musikgeschichte geschaffen. Die US-Metallband trat vor nur 120 Gästen auf, darunter 19 Gewinner eines Coke Zero Contests aus Mittel- und Südamerika. Gespielt wurde in einem transparenten Dome, einer Art Iglu, in dem Band und Besucher vor Schnee und Wind geschützt waren. Um die Umwelt nicht zu belasten, war dieses das bislang leiseste Konzert der Rocker: Die Fans hörten die zehn Hits, darunter „Enter Sandman“, “Master Of Puppets”, “Sad But True“ und “Creeping Death” nicht aus bebenden Lautsprechern, sondern über Kopfhörer.

Das Konzert fand auf dem argentinischen Carlini-Forschungsstützpunkt auf der König-Georg-Insel statt, die im Süd-Shetland-Archipel liegt. Metallica sind damit die einzige Band, die auf allen Kontinenten gespielt hat. Die Musiker nutzten die Chance, auf die Besonderheit des Ortes und auf den unschätzbaren Wert der Umwelt hinzuweisen: „Wir sind an einem der wundervollsten Orte des Planeten, und so werden wir ihn auch lassen", sagte Frontmann James Hetfield.

Ein unbeschreiblicher Moment des Glücks


Auch die anderen Teilnehmer des Events blicken auf bewegende Tage zurück, die lange vor dem ungewöhnlichen Konzert begonnen haben. Während ihrer 10-tägigen Reise, die im Hafen von Ushuaia in Feuerland begonnen hat, sind die Fans durch außergewöhnlich schöne Landschaften gefahren. Gleichzeitig haben 20 Wissenschaftler aus Russland, Korea, China, Polen, Chile, Brasilien und Deutschland an Bord des Schiffs „Ortelius“ Vorträge über die Antarktis gehalten, Filme gezeigt und über ihre Forschungsprojekte berichtet.


Als Mitveranstalter des Events in der Antarktis spendet Coke Zero neues Equipment für das Forschungslabor auf der Carlini Base.

Metallica im Interview vor dem Konzert


Setlist


Creeping Death
For Whom The Bell Tolls
Sad But True
Welcome Home (Sanitarium)
Master Of Puppets
One
Blackened
Nothing Else Matters
Enter Sandman
Seek & Destroy