DAS "BIG GAME" in den USA versammelt die Nation vor dem Fernseher. Mehr als 100 Millionen Zuschauer fiebern mit, wenn zwei Teams um die Krone im American Football kämpfen. Besondere Highlights hierbei: die Werbepausen. Große Firmen produzieren extra aufwändige TV-Spots. Klar, dass auch Coca-Cola da nicht fehlt. Im letzten Jahr zum Beispiel balgten sich die Marvel-Helden Hulk und Ant-Man um die neue Coke Mini-Dose. Auch in diesem Jahr überraschte Coca-Cola. Mit leisen Tönen.

Coca-Cola setzt noch einmal den Spot „It’s Beautiful” ein, der schon 2014 beim Finale des "Big Game" ausgestrahlt wurde. In den vergangenen drei Jahren lief er in den USA in der Fernseh- und Kinowerbung, zu hohen Feiertagen wie dem 4. Juli, Memorial Day, Neujahr und diversen Olympia-Eröffnungen. Auch diesmal hätte es keinen besseren Platz für diesen Spot geben können.

„It’s beautiful“ ist eine Liebeserklärung an Amerika – und die Werte für die auch Coca-Cola steht. Es beginnt mit einem Cowboy, der durch die Berge reitet. Schneeschmelze. Der Frühling ist nah. Aber dann sehen wir Menschen aller Nationen, Hautfarben, Glaubensrichtungen in ihrem Amerika. Kinder singen in ihren Muttersprachen das Lied „America The beautiful“, eine inoffizielle Nationalhymne. Wir sehen den Glanz in ihren Augen. Wir sehen Familien, die zusammenkommen, Menschen, die zueinander gehören.

Es sind nur 60 Sekunden. Aber sie zeigen die schöne Seite Amerikas. Die freie, stolze, offene, tolerante, vielfältige. Amerika ist wunderschön und Coca-Cola ist für alle da. Immer wieder schön, daran zu denken.