Das Design: gradlinig. Die Farben: bunt. Die Inspirationsquelle: legendär. Sechs neue Sammelgläser haben Coca-Cola und McDonald’s in diesem Juli auf den Markt gebracht. Besser gesagt in die McDonald’s Filialen. Ihr Aussehen ist angelehnt an die berühmte Hutchinson-Flasche, die erste Glasflasche, in der Coca-Cola verkauft wurde. Sie kam ungefähr 1890 in den Handel und war dort nur bis ins sehr frühe 20. Jahrhundert erhältlich. Diese kurze Zeitspanne macht sie bis heute zu einem sehr begehrten Sammlerstück, wie der ehemalige Chefarchiv von Coca-Cola, Phil Mooney, berichtet.

Mc Donalds Coca-Cola Sammelgläser - Hutchinson

Nachbildung der Hutchinson-Flasche von 1890


Wie auf der echten Hutchinson steht auch auf den Sammelgläsern in großen Buchstaben „Property of Coca-Cola Bottling Co.“. Doch während das Original noch dickwandig und aus leicht grünlichem Georgia Glas war, leuchten die schlanken Trinkgläser in frischeren Farben: Blau, Türkis, Lila, Grau, Rot und erstmals auch Gold. Zu jedem Maxi Menü bei McDonald’s gibt es eines davon gratis als Zugabe.

 Seit 10 Jahren beliebte Sammelstücke: Die Coca-Cola Gläser von McDonald’s

Gemeinsam mit McDonald’s startet Coca-Cola im Jahr 2006 in Deutschland eine große Sonderaktion für die Liebhaber der Gläser. In allen teilnehmenden McDonald’s-Restaurants gibt es erstmals farbige Coca-Cola Gläser im historischen Look als Gratiszugabe zu bestimmten Menüs. Innerhalb kurzer Zeit sind sechs Millionen Exemplare vergriffen. Ein Jahr später folgt eine zweite Auflage mit neun Millionen Coca-Cola Gläsern – wieder in den Farben Pink, Blau, Grün und zusätzlich auch in Gelb. 2008 sind es bereits zehn Millionen Cola Gläser, hinzugekommen sind die Trendfarben Grau und Lila. Im Jahr 2009 steht ein besonderes Sammlerobjekt auf dem Programm der begehrten McDonald’s Edition: bunte Gläser im Design der klassischen Coke Dose. Auch sie sind trotz einer Rekordauflage von 11,5 Millionen Stück in Windeseile vergriffen. Die Sammler sind auch hier schnell auf den Geschmack gekommen – und die Reise geht weiter:

 Seit inzwischen zehn Jahren stellen die Glaslieferanten Coca-Cola immer weitere mögliche Designs vor. Auch von Konsumenten kommen Vorschläge für neue Sammeleditionen. Die Auswahl treffen letztlich Coca-Cola und McDonald’s, denn die Gläser müssen nicht nur gut aussehen, sondern auch produzierbar sein und einen hohen Qualitätsanspruch erfüllen. Die Limited Editions gibt es auch in anderen Ländern, aber nicht immer in der gleichen Ausführung. In 2016 zum Beispiel haben sich viele Länder für Gläser mit UEFA oder Olmpia Motiven entschieden.

Mc Donalds Coca-Cola Sammelgläser 2016
Alle offiziellen Coca-Cola Gläser aus den Sammeleditionen von McDonald’s seit 2006