Blogs gibt es wie Sand am Meer – zu jedem Thema. Um unseren Journey-Lesern eine Orientierung zu geben, stellen wir jeden Monat einen unserer Lieblingsblogs vor. Diesmal den Reiseblog „Travel on Toast"
Manche Dinge gehören zusammen. Zum Beispiel Reisen und Essen, Travel und Toast. Für Anja Beckmann, die rothaarige Bloggerin, die im Logo ihres Blogs verwegen auf einer Toastscheibe surft, ist Essen ein besonders wichtiger Bestandteil der Landeskultur. Wo immer sie hin jettet, dort wird auch gegessen. Kaum ein Artikel kommt ohne kulinarische Beschreibung aus. Wenn es in Kambodscha frittierte Wasserschlange am Stock gibt, dann müssen ihre Leser da durch.

Allein und rothaarig in Japan

Blogoskop travelontoast
Allein und rothaarig in Japan

Meist geht es deutlich harmloser zu. Vor kurzem probierte sie Fischsuppe in Irland, davor kamen Rosé-Wein in der Provence und Ftira-Pizza mit Sardinen und Honig auf Malta auf den Tisch und in den Blog. Aber: Essen ist nicht alles. Anja geht es auf ihren Reisen darum, andere Kulturen zu entdecken, sich selbst und ihre Entdeckerfreude auszutesten und Neues zu probieren. Tauchen auf Malta gehört zu ihren letzten Highlights oder Surfen in El Salvador. „Wenn man erwachsen wird, geht das kindliche Überraschungsmoment verloren. Das ist schade. Ich probiere auf meinen Reisen viel aus und lasse mich grundsätzlich gerne überraschen.“ Als große rothaarige Frau durch Japan zu reisen ohne ein Wort Japanisch zu können zum Beispiel. „Ich wusste, alle gucken mich die ganze Zeit an. Gleichzeitig waren die meisten Menschen sehr nett und hilfsbereit. Irgendwie haben wir uns doch immer verständigt.“ Das alles will sie ihren Lesern mitgeben. Sie sollen sich ausprobieren, ihr Sofa und ihre gesicherten Wege verlassen und sich ansehen, wie andere Menschen und Kulturen leben. 

Heimathafen: Köln

Blogoskop travelontoast
15 weitere Blogger reisen mittlerweile für Travel on Toast um die Welt.

Für Anja selbst ist das eigene Sofa hingegen längst zum Luxusurlaubsort geworden. In diesem Jahr war sie schon in Thailand, Kambodscha, Vietnam, Lappland, Portugal, Italien, Guatemala, Honduras, El Salvador, Malta, Frankreich und Irland. Nicht im Urlaub, sondern im ständigen Aufnahmemodus und dabei, ihre Erlebnisse in Texte, Bilder und Videos zu packen. Auch wenn Anja viel unterwegs ist – alle Reisen, die ihr vorschweben, kann sie doch nicht selbst machen. Und weil zwischendurch auch mal der Heimathafen in Köln mit Freund, Freunden und Familie angefahren werden will, schreibt sie seit diesem Frühjahr nicht mehr alleine. 15 weitere Blogger reisen mittlerweile für Travel on Toast um die Welt.

Mit einer Weltreise fing alles an

Blogoskop travelontoast
Anjas Weltreise ging zu Ende, das Bloggen ging weiter.

Der Blog bleibt Anjas Baby und wird nicht zum Wesen mit 16 Köpfen. „Ich mache keine Familienreisen, keine Reisen mit Hunden und Wandern mag ich gar nicht. Wenn ein Outdoorfreak für mich schreiben würde, das würde überhaupt nicht passen.“ Die Leser wissen, was sie von Anja erwarten, und das bekommen sie: Anregungen für neue Ziele, praktische Tipps, Essens- und Übernachtungsempfehlungen und Lust auf Experimente. Die Leser – und vor allem auch Leserinnen - schätzen Anjas Expertise und folgen ihr treu: Über 15.000 Blog-Leser im Monat holen sich bei Travel on Toast  Urlaubsanregungen, 20.000 folgen Anja auf den Social Media Kanälen. Dabei war all das ursprünglich gar nicht so geplant. Als Anja 2007 zu einer einjährigen Weltreise aufbrach, erschien Bloggen zunächst der einfachste Weg, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben. Die Weltreise ging zu Ende, das Bloggen weiter. Seit 2012 ist Travel on Toast online. Anja, die bis dahin im PR-Bereich gearbeitet hatte, machte sich selbständig und lebt seitdem als Reisebloggerin und Social-Media-Beraterin. Mal draußen in der Welt und mal auf dem Sofa in Köln.