2010 WIRD ER NOCH zum „Revierfußballer des Jahres” gewählt. Nur vier Jahre später ist Manuel Neuer für die FIFA der beste Torwart der Weltmeisterschaft in Brasilien. Mit seinen tollen Paraden und waghalsigen Rettungstaten sichert er Deutschland den WM-Pokal. Mit dem FC Bayern München hat Neuer ohnehin alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Klar, dass der Rekordmeister seinen Torhüter nicht ziehen lassen will und den Vertrag mit Neuer bis 2021 verlängert.

Seit langem ist der 30-Jährige auch das Gesicht von Coke Zero. „Wenn du willst, bin ich gar nicht deine Freundin. Sondern Manuel Neuer”. Diese Worte sind legendär. Mit welchen Gefühlen blickt Neuer auf die EM in Frankreich? Wie bereitet er sich vor? Ein Gespräch über hohe Erwartungen, Scherze in der Kabine und die ideale Uhrzeit für ein Spiel

Coke, Coke light, Coke Zero oder Coke Life?
„Coke Zero natürlich! Ich habe das Glück, dass wir oft mit der Lufthansa fliegen und wir da gar nichts anderes bekommen. Wenn ich nach einem Spiel zurückfliege, haben sie nur Coke Zero da. Das trifft sich dann ganz gut.“

Auf welchen Coke Zero Spot wurdest du am häufigsten angesprochen?
„Die Dame, die im Bett liegt – und ich bin gar nicht Manuel Neuer.“

Kommen auch schon mal Team-Kollegen auf dich zu und fragen, ob du überhaupt Manuel
Neuer bist?
„Teamkollegen eher nicht. Die haben mich darauf angesprochen, dass sie den Spot cool finden und es eine gute Idee war. Die anderen Sprüche höre ich eher von Fans."


Wie wichtig ist generell Humor in einer Mannschaft?
„Sehr wichtig. Natürlich müssen wir eine gewisse Anspannung haben, aber es gibt den einen oder anderen, der für die gute Stimmung zuständig ist. Da gibt es immer Kandidaten, die ein paar Witze machen oder ein bisschen lockerer sind.“

Manuel Neuer – Selfie
SELFIE an der Bar: Manuel Neuer 

Wer ist das in der Nationalmannschaft?
„In der Nationalmannschaft und bei den Bayern würde ich sagen: Thomas Müller. Der ist locker und macht immer Scherze. Auch in Situationen, in denen es etwas ruhiger wird. Er kommt mit seiner Art bei allen super an.“ 

Jetzt werden wir ernst, es geht um Fußball: Nenne uns doch mal drei Gründe, warum wir Europameister werden.
„Wir sind amtierender Weltmeister und haben das Selbstvertrauen. Wir haben hoffentlich die beste Mannschaft auf dem Platz und starke Fans, die uns in Frankreich unterstützen.“

Gibt es einen Grund, warum wir nicht Europameister werden?
„Wenn die anderen besser sind. Aber ich sehe momentan keine Mannschaft, die konstant so herausragend spielt, dass sie nicht schlagbar wäre.“

Jeder hat uns jetzt natürlich auf dem Schirm und großen Respekt vor uns.


Du hast es gesagt, ihr reist als Weltmeister an. Wie groß ist der Druck im Vergleich zu den Turnieren davor?
„Der Druck war auch bei den letzten Turnieren immer groß. Wir haben immer versucht, den großen Coup zu landen. Das hat meist bis zum Halbfinale gut ausgesehen. Aber dann haben wir es am Ende bei den wichtigen Spielen nicht geschafft, die großen Nationen zu schlagen. Jeder hat uns jetzt natürlich auf dem Schirm und großen Respekt vor uns. Aber auch wir wissen, was wir drauf haben und dass wir eine gute Mannschaft haben. Die Voraussetzungen sind optimal für das Turnier.“

Wie gut schläft der beste Torwart der Welt eigentlich vor einem wichtigen Spiel?
„Ich schlafe gut und immer gleich. Aber die Vorbereitung unterscheidet sich. Wenn wir gegen einen Gegner wie Nordirland spielen, gegen den wir noch nie gespielt haben, werden wir auf die Charaktere und Spielweisen noch genauer hingewiesen. Gegen Polen haben wir jetzt zweimal gespielt, die kennen wir besser.“

Auf ne Coke mit

Robert Lewandowski kennst du auch vom FC Bayern. Hilft das?
„Auf jeden Fall. Wir kennen uns gut. Wir wissen, dass er eine Waffe für Polen und deren bester Spieler ist. Wir freuen uns beide auf dieses Spiel. Wir haben jetzt einmal gegen Polen gewonnen, einmal verloren und freuen uns auf das dritte Spiel.“

Die Spiele bei der EM sind abends. Das ist also ein langer Tag bis zum Spiel. Wünschst du dir manchmal, dass der Anstoß schon früher wäre?
„In der Bundesliga spielen wir ja meist um 15:30 Uhr. Aber wir kennen alle Abläufe, in der Champions League spielen wir ja auch abends. Du kannst also zu jeder Tageszeit spielen und brauchst keine große Eingewöhnungszeit. In der Regel trainieren wir in solchen Fällen vormittags und hängen nicht den ganzen Tag im Hotel rum. Wir halten uns locker, essen zweimal vor dem Spiel und haben dann noch eine Besprechung. Wir bleiben also nicht im Bett und warten, bis das Spiel beginnt.“

Bekommst du vor dem Spiel noch viele SMS oder Anrufe oder schaltest du dein Handy aus?
„Mein Handy ist schon noch an, aber meine Familie und Freunde lassen mich am Spieltag zum größten Teil in Ruhe. Ich habe aber auch kein Problem damit, vor einem Spiel noch schnell eine Nachricht zu beantworten.“

Gibt es irgendwas, das du direkt vor dem Anpfiff machst – einen Tick?
„Eigentlich nicht. Das Gute ist, dass wir immer unsere Abläufe und Automatismen haben. Wir kommen ungefähr zur gleichen Zeit ins Stadion, das Aufwärmen ist gleich, einige machen individuelle Übungen. Es ist alles so, dass man sich wohlfühlt.“

Wenn der Gegner auf mich zukommt, kann ich nicht so aussehen, als ob ich ein mulmiges Gefühl hätte.


Jetzt kann es sein, dass wir bei der EM mal ins Elfmeterschießen müssen. Für jeden Fan ein Albtraum, wie sieht das bei dir aus? 

„Ich bin immer froh, wenn wir ein Spiel in der regulären Zeit über die Bühne bringen. Aber grundsätzlich ist es so, dass ich beim Elfmeterschießen eine gewisse Ausstrahlung haben muss. Wenn der Gegner auf mich zukommt, kann ich nicht so aussehen, als ob ich ein mulmiges Gefühl hätte. Ich muss Präsenz zeigen und meinen Teil dazu beitragen, das Spiel für uns zu entscheiden.“

In Brasilien mussten wir zum Glück nicht ins Elfmeterschießen, auch wenn wir knapp davor standen im Finale. Hast du in deiner Wohnung Erinnerungsstücke an die WM?
„Den Goldenen Handschuh, den ich nach dem Finale als bester Torhüter des Turniers bekommen habe. Der steht aber nicht im Wohnzimmer, sondern hängt über dem Aktenschrank im Büro.“


Wie kannst du dich nach einem Turnier wie der Europameisterschaft am besten erholen, ehe es dann bei Bayern wieder losgeht?
„Es hängt immer davon ab, wie wir bei einem Turnier abschneiden. Ich hatte schon Urlaube, die kein Traum waren – etwa als wir gegen Spanien oder Italien ausgeschieden sind. Aber nach der WM 2014 konnte ich die Zeit genießen.“

Außer du wirst von Paparazzi gestört...
„Das nervt teilweise schon, aber letztlich kann jeder Spieler entscheiden, wo er Urlaub macht und er weiß, was ihn dort erwartet. Ich weiß auch gar nicht, ob Paparazzi-Fotos überhaupt noch so viel Sinn machen, weil ja jeder Spieler mittlerweile seinen Social-Media-Account hat und seine eigenen Bilder aus dem Urlaub in die Welt jagt. Darum bin ich mir nicht sicher, ob es in den nächsten Jahren noch viele Jobs für Paparazzi geben wird...“

Mit wem würdest du dich gerne mal auf 'ne Coke Zero treffen?
„Die Kanzlerin kenne ich zwar schon, aber ich würde gerne mit ihr mit einer Coke Zero anstoßen – in der Kabine nach dem EM-Sieg!“

Folge Manuel Neuer auf Facebook, Twitter und Instagram!

Willst Du wissen, welche Musik Manuel Neuer mag, was ihn bewegt und motiviert? Dann hör dir die Journey Playlist zur UEFA EURO 2016™ an! Mit den Lieblings-Songs des besten Torhüters der Welt und den Favoriten der Journey Redaktion.