Das Coca-Cola Logo

Für viele Menschen rund um den Globus ist das Coca-Cola Markenzeichen so selbstverständlich wie ein Verkehrsschild. Der Schöpfer des bis heute nahezu unveränderten Logos ist Frank M. Robinson, Buchhalter und Partner des Coke Erfinders John S. Pemberton.

Noch 1886, im Geburtsjahr des Erfrischungsgetränks, entwirft Robinson den exotisch klangvollen Namen Coca-Cola. Dazu kreiert er den schwungvollen Schriftzug in den Signalfarben Rot und Weiß. Er konnte nicht ahnen, dass er damit das bekannteste Markenzeichen der Welt ins Leben ruft. Der einprägsame Jugendstil-Schriftzug in der damals beliebten Spencer-Schrift wird schnell zum Symbol des neuen Getränks. Bis heute stehen die acht Buchstaben und der Bindestrich für das Produktversprechen: Qualität, Genuss und Erfrischung. 

Kleine Chronologie des Markenzeichens

Seit dem ersten Entwurf aus dem Jahr 1886 hat das Coca-Cola Logo nur minimale Veränderungen erfahren. Die einzige Ausnahme wird schnell als Irrtum erkannt und zurückgenommen: 1890 erscheint der Name Coca-Cola in einer Schrift, bei der die Buchstaben nicht miteinander verbunden sind. Nach nur einem Jahr wird diese Schreibvariante wieder verworfen. Das ursprüngliche Logo kehrt zurück.

1893 erhält das Markenzeichen seinen Eintrag beim US-Patentamt und ist damit vor Nachahmungen rechtlich geschützt. Ein entsprechender Hinweis wird direkt in das erste „C“ integriert. In den 40er Jahren verschwindet diese Kennung aus dem Buchstaben wieder und erscheint seitdem unterhalb des Namenszugs.

1970 ergänzt die The Coca-Cola Company den Logo- Auftritt um das „Dynamic Ribbon“. Zu Schriftzug und roter Farbe gesellt sich eine dynamische Welle, ein Erkennungszeichen, das in den 90er Jahren eine kurze Auszeit nimmt.

Zum Start der Werbekampagne „Make it real“ im Jahr 2003 führt die The Coca-Cola Company weltweit ein überarbeitetes Design ein. Coke erhält ein frischeres, zeitgemäßes Outfit. Die tragenden Elemente bleiben weiterhin der berühmte Schriftzug und die Farben Rot und Weiß. Auch die Welle gehört wieder dazu. Anders als in der Vergangenheit besteht sie aber aus mehreren verschlungenen Bändern, eines davon in leuchtendem Gelb. Seit 2007 ziert wieder ein schlichtes, leicht geschwungenes weißes Band das klassische Coca-Cola Logo.

Unverkennbar und allgegenwärtig

Das rot-weiße Logo ist nicht nur auf Produktpackungen und Gläsern, in TV-Spots oder Werbeanzeigen unübersehbar präsent. Viele alltägliche Gegenstände wie Tabletts, Kalender, Badetücher, Kühltaschen oder Uhren tragen den berühmten Schriftzug. Schon zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts hat die The Coca-Cola Company konsequent in Merchandising-Artikel investiert. Letztlich gibt es kaum einen Gegenstand, der nicht das Coca-Cola Logo tragen könnte.