Die Aussicht ist fantastisch, im Tal glänzt ein See, kilometerweit nur Grün. Wenn der Wind weht, brechen Sonnenstrahlen durch die dichten Baumkronen. Das Vogelgezwitscher ist erstaunlich laut, andere Geräusche gibt es hier nicht. Keine Stunde entfernt von Köln erstreckt sich der Nationalpark Eifel. Ein Besuchermagnet. Und Wirkungsstätte von Jonas Heimbach, 15, Junior-Ranger


DER NATIONALPARK EIFEL ist einer von insgesamt 16 Nationalparks in Deutschland und gehört unter dem Dach von Europarc Deutschland zu einem gewaltigen Naturschutzprojekt. Fast ein Drittel der gesamten Landfläche in Deutschland ist geschützt. Die insgesamt 137 „Nationalen Naturlandschaften“ vereinen zwischen Küste und Alpen eine unglaubliche Vielfalt als Pflanzen und Tieren.

Coca-Cola fördert weltweit Wasserprojekte und ist in Deutschland als Fördermitglied von EUROPARC Deutschland e.V. an verschiedenen Projekten beteiligt. Allein das Renaturierungsprojekt der „Alten Elbe“ bei Klieken wurde mit rund 800.000 Euro unterstützt.

Abenteuer Heimat - Junior-Ranger im Einsatz
Die kleinen Wunder der Natur...

Auf Du und Du mit Käfer und Schnecke

Festes Schuhwerk und eine Flasche Wasser, mehr brauchen wir nicht, um die Zivilisation für einige Stunden hinter uns zu lassen. Der Nationalpark Eifel bietet viele Wanderwege und alle führen zu einem Ziel: Abgeschiedenheit und Ruhe. Jonas Heimbach geht voran, der 15-Jährige kennt den Wald wie seine Westentasche, er ist ausgebildeter Junior-Ranger. In diesen Programmen lernen jedes Jahr rund 1500 angehende Abenteurer den nachhaltigen Umgang mit der Natur und geben dieses Wissen weiter an Besucher, Altersgenossen und Freunde.

Abenteuer Heimat - Junior-Ranger im Einsatz
... und die großen Wunder. Jonas kennt die meisten

Gemeinsam stark

Jonas Heimbach kam als Kind zu den Junior-Rangern, heute zieht er selbst mit Gruppen durch den Wald. Nicht alle Kinder kennen die Tiere und Pflanzen, die hier leben und auch Erwachsene können oft noch etwas lernen. Wenn es um Naturschutz geht, wirkt der Schüler nachdenklich und ernst. Die Zerstörung der Umwelt bereitet ihm Sorge, auch deshalb engagiert er sich. „Gemessen am Ganzen bin ich selbst nur ein kleiner Teil, aber je mehr mitmachen, desto besser“, sagt er.

Der Nationalpark Eifel ist bekannt für seine Buchenwälder. Was hier wächst, ist für Jahrhunderte. Der Gang durch Wald und Wiesen macht Spaß, wilde Sträucher, ein Käfer hier, eine Schnecke dort – unsere Wanderung wird zu einer kleinen Expedition. Das Jonas’ Berufswunsch, Tierfotograf, kein Traum bleiben wird, scheint sicher. Naturschutz ist für ihn eine Herzensangelegenheit.

Und damit ist er nicht allein.

Abenteuer Heimat - Junior-Ranger im Einsatz
Im ganzen Land vorhanden: Naturparks, Nationalparks und Biosphärenreservate. Man müsste nur mal hin.