Natürlich – es geht auch ohne das geringste Wissen. Am Strand liegen kann jeder. Aber mit diesen Tipps kommen wir auf Reisen und im Leben wirklich weiter. Ob es nur an die Ostsee geht oder mit dem Kajak über den Amazonas.

1. Lerne Schwimmen.
Schwimmen ist nicht nur beim Reisen wichtig, sondern immer und überall. Im Urlaub kommt man allerdings leichter in Situationen, in denen man entweder im Notfall schwimmen muss oder schwimmen will. Es schadet nicht, im heimischen Schwimmbad zu trainieren. Du muss kein Rettungsschwimmer werden. Eine Weile über Wasser bleiben sollte aber schon drin sein. 
SCHWIMMEN: Hier besonders wichtig
SCHWIMMEN: Hier besonders wichtig


2. Lege dir einen Reservegeldbeutel zu.
Natürlich werden immer nur andere beklaut. Wer aber nur einen Geldbeutel im Rucksack hat, macht die Sache unnötig spannender. Überlege dir ein gutes Versteck für deinen Notgroschen. Geeignet sind klassische Brustbeutel, Geheimfächer im Gürtel oder auch eine leere Shampooflasche.
KEIN BEINBRUCH – und mit ein paar Stichen behoben
KEIN BEINBRUCH – und mit ein paar Stichen behoben

3. Lerne nähen.
Es geht nicht darum, parkettfähige Kleider zu fertigen, sondern um die absoluten Basics. Jeder muss zum Beispiel einen Knopf annähen oder einen Riss reparieren können. Nicht jedes Hemd oder Gepäckstück lässt sich unterwegs ersetzen.
4. Erkundige dich danach, wo die nächste Botschaft ist.
Sobald du das Land verlässt, solltest du wissen, wo sich die für dich zuständige Botschaft befindet. Das wird nicht nur wichtig, wenn es zu einem Militärputsch kommt. Auch ein verlorener Pass wird dort ersetzt.
UPS! Ein Fall fürs Handwaschbecken
UPS! Ein Fall fürs Handwaschbecken


5. Sei immer in der Lage, eine schnelle Handwäsche zu erledigen.
Natürlich gibt es Waschsalons und vielleicht auch einen Wäscheservice im Hotel. Dennoch: Jeder kann in die Situation kommen, in der etwas ganz schnell durch ein Waschbecken gezogen werden muss. Also: Handwaschmittel in die Toilettentasche, dann kann nichts mehr schiefgehen. Im Notfall tut es auch Shampoo.
6. Lerne „Nein Danke“ zu sagen.
Und zwar aus zwei Gründen: Zum einen helfen dir diese zwei Wörter in der Landessprache dabei, dir Straßenkünstler, Bettler und fliegende Händler freundlich bestimmt vom Hals zu halten. Zum anderen geht es darum, im Blick zu behalten, was du selbst wirklich willst. Reisende müssen immer ein wenig egoistisch sein. Sonst verlieren sie Zeit und Energie bei uninteressanten Unternehmungen.
Nanu, wo laufen wir denn?
NANU, wo laufen wir denn? 


7. Mach dich mit der Geografie des Landes vertraut.
Natürlich können auch Dummköpfe reisen. Wenn du dich vor Reiseantritt ein wenig mit der Geografie und Geschichte deines Ziels vertraut machst, hast du aber viel mehr von jedem Urlaub.
8. Lerne mit einem Kompass umzugehen.
Auch wenn die wenigsten von uns sich im Dschungel verlaufen werden, Kompass lesen sollte wirklich jeder können.
9. Geh zum lokalen Lebensmittelhändler.
Beim Händler um die Ecke erfährst du mehr über ein Land als im dicksten Reiseführer. Hier, und nicht in einem Restaurant mit englischer Speisekarte, siehst du wirklich, was Einheimische essen und trinken.
PLATT? Kein Problem, wenn man selbst Hand anlegen kann
PLATT? Kein Problem, wenn man selbst Hand anlegen kann

10. Lerne, einen Reifen zu wechseln.
Wer ein Auto mietet, kann sich auch einen Platten zuziehen. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Warte auf Hilfe oder hilf dir selbst. Diese Fähigkeit ist auch zuhause nützlich.
11. Lerne Erste Hilfe.
Der Wochenend-Kurs vom Führerschein ist schon eine Weile her? Dann frische deine Kenntnisse vor dem Urlaub auf. Für den Notfall findest du die Basics auch im Netz.
POWER-NAP: wirkt manchmal Wunder
POWER-NAP: wirkt manchmal Wunder

12. Schlafe überall.
Unterwegs wird es immer wieder Situationen geben, in denen du von einem gelüfteten Schlafzimmer und einem aufgeschüttelten Kissen nur träumen kannst. Lerne schlafen, wo du gehst und stehst. Wenn du im Bus, auf dem Bahnsteig oder auf einer Bank schlafen kannst, hast du mehr vom Reisen. Manchmal rettet einem schon ein Zehnminuten-Nickerchen den Tag.