Klimaschutz, Arbeitnehmerrechte, Diversität – manchmal könnte man auf die Idee kommen, Nachhaltigkeit sei eine Erfindung der Gegenwart. Doch ein Blick in die Geschichte der Coca-Cola Company zeigt: Nachhaltigkeit ist seit 100 Jahren ein wichtiges Thema für uns und seit langem ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Arbeit. Coca-Cola hat unzählige Initiativen und Projekte zum Thema Nachhaltigkeit angestoßen.

11 Highlights aus 100 Jahren

1Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – Rotes Kreuz

1917

The Coca-Cola Company arbeitet mit dem Roten Kreuz zusammen – eine Partnerschaft, die bis heute fortbesteht. Hier engagiert sich Coca-Cola zum Beispiel in der Katastrophenhilfe.


Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – Lettie Pate Evans

1935

Lettie Pate Evans ist die erste Frau im Aufsichtsrat eines Großunternehmens. Sie hat diese Position bei Coca-Cola fast zwei Jahrzehnte inne.


Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – Labor 1963

1963

Diversität auch im Getränkelabor: Bei der Entwicklung von Tab, dem ersten Diätgetränk von Coca-Cola, spielten mehrere Chemikerinnen eine entscheidende Rolle.


Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – Nutrition Project

1966

The Nutrition Project: Ein internationales Team von Wissenschaftlern und Lebensmitteltechnikern bekommt die Aufgabe, eine Lösung für die so genannte Eiweißlücke in den armen Ländern der Welt zu finden. Zudem soll das „Ernährungs-Projekt“ zu mehr kalorienarmen und proteinreichen Getränken führen.


Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – Coca-Cola Foundation

1984

Gründung der The Coca-Cola Foundation. Sie engagiert sich unter anderem für die Stärkung von Frauen, Wasserschutz und Bildung und erhält jährlich ein Prozent der Betriebseinnahmen des Vorjahres von der The Coca-Cola Company.


Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – Africa Foundation

2001

Mit der Gründung der Coca-Cola Africa Foundation setzt sich The Coca-Cola Company unter anderem für eine Stärkung der afrikanischen Gesundheitssysteme und Zugang zu sauberem Wasser ein. Die Stiftung hat zahlreiche Projekte in ganz Afrika umgesetzt.
 

Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – WWF

2007

Die Partnerschaft mit dem World Wide Fund for Nature (WWF) widmet sich vor allem dem Gewässerschutz. Zentrale Themen sind für The Coca-Cola Company hier etwa der Schutz von sieben bedeutenden Süßwasserbecken, eine gesteigerte Wassereffizienz in den eigenen Arbeitsabläufen und die Förderung nachhaltiger Landwirtschaft.


Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – PlantBottle

2009

Die PlantBottleTM wird vorgestellt – die erste recycelbare PET-Getränkeflasche, die zu einem Teil aus pflanzenbasierten Rohstoffen besteht. Auch danach arbeitet die The Coca-Cola Company an nachhaltigen Verpackungen, so an einem Flaschen-Prototyp aus 100 Prozent Pflanzenmaterial.


Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – 5by20

2010

Mit der Initiative 5by20 will The Coca-Cola Company bis 2020 fünf Millionen Unternehmerinnen rund um den Globus wirtschaftlich stärken – etwa über Schulungen oder Mentorinnenprogramme.


Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – EKOCENTER

2013

Ergänzt wird diese Initiative durch die sogenannten EKOCENTER – kleine Marktplätze für Strom, Wasser und weitere Dienstleistungen in Entwicklungsländern. Sie werden von lokalen Unternehmerinnen betrieben und sollen die Gemeindeentwicklung fördern. Im Jahr 2016 öffnet das 100. EKOCENTER.


Nachhaltigkeit bei Coca-Cola – Alte Elbe

2016

Bei Klieken in Sachsen-Anhalt liegt das wertvolle Ökosystem Alte Elbe, 241 Brutvogelarten leben in diesem Gebiet. Doch der Flussarm war verschlammt – mit Hilfe von Coca-Cola wird er renaturiert.