MEHR ALS 100.000 Stücke umfasst das Coca-Cola Archiv in Atlanta. Auf sieben Regalkilometern sammelt Chefarchivar Ted Ryan mit seinem Team Objekte aus über 130 Jahren. Hier hat Ted für euch eine kleine, feine Auswahl der coolsten, skurrilsten und innovativsten Stücke zusammengestellt. Seine Top 10 aus 131 Jahren Coca-Cola.

Coca-Cola Archiv – Punktezähler

1. Sportlich

Dieser Baseball-Punktezähler wurde lange Zeit von Schiedsrichtern eingesetzt, um den Spielstand festzuhalten.


Coca-Cola Archiv - Sandwichpresse

2. Heiß

Eines der eher außergewöhnlichen Stücke in dem Archiv ist eine Sandwich-Presse aus dem Jahr 1930. Damit lässt sich das Coca-Cola Logo auf ein Sandwich einbrennen.


Coca-Cola Archiv - Aschenbecher

3. Wertvoll

Dieser Aschenbecher mit der Coca-Cola Flasche als Ständer stammt aus den 1930er Jahren. Es hat aufgrund seiner Seltenheit einen besonders hohen Sammlerwert.


: Coca-Cola Archiv – Freestyle Kartusche

4. Freistil

Der Freestyle Spender, mit dem man sich sein individuelles Mix-Getränk zusammenstellen kann, ist eines der neuesten Stücke. Um die Funktionsweise zu dokumentieren, hat Coke die ersten drei Kartuschen im Archiv aufbewahrt.


Coca-Cola Archiv - Skizze

5. Vorläufer

1915 wurde die Coca-Cola Flasche patentiert. „Diese Skizze, gemalt von Earl Dean, ist eine Originalzeichnung der Flasche und somit ein seltenes Artefakt in unserer Kollektion“, sagt Ted.


Coca-Cola Archiv – Mona Lisa

6. Lächeln, bitte!

Ted Ryan liebt Pop Art. Das Lächeln der „Mona Lisa” von Steve Kaufman (der übrigens Assistent von Andy Warhol war) wirkt vor allem deshalb so verschmitzt, weil sie eine Coke und einen iPod zu Hand hat.


Coca-Cola Archiv – Getränkespender

7. Erfrischend

Im Jahr 1947 stellte Coca-Cola dem Industriedesigner Raymond Loewy die Aufgabe, das Aussehen und die Funktionsweise der Getränkespender zu verbessern. Er entwickelte den Dole Deluxe. Ein Klassiker.


Coca-Cola Archiv – Golf Tees

8. Abschlag

Wie wäre es mit ein bisschen Golf? Diese Golf-Tees wurden in den 1920ern für Coca-Cola gebranded.


Coca-Cola Archiv – Barefoot Boy

9. Idyll

Norman Rockwell war Amerikas berühmtester Illustrator. Das Bild „Barefoot Boy”, auf dem ein Junge sein Sandwich mit einer Coke genießt, ist eines seiner bekanntesten Werke.


Coca-Cola Archiv – Yes Girl

10: Einfach schön

Eines der Lieblingsstücke von Ted Ryan ist das berühmte Gemälde „Yes Girl“ von Haddon Sundblum. Im Jahr 1947 wurde es mit dem Ad of the Year Award ausgezeichnet. Es besticht durch seine Einfachheit. „Wahrscheinlich die beste Anzeige, die wir je gemacht haben“, sagt Ted.

„Im Coca-Cola Archiv fehlt noch der Kühler der Beatles.“

Natürlich gibt es auch Sammlerstücke, die in Atlanta noch fehlen. Dazu gehört unter anderem der Coca-Cola Kühler, den die Beatles während ihrer ersten Amerikatournee für ihre Künstlergarderobe verlangt haben.

Leider haben die meisten Menschen nur geringe Chancen, das Archiv von innen zu sehen. „Wir existieren für The Coca-Cola Company“, sagt Ted. „Alle meine Klienten sind Marketing-Leute. Bis zu diesem Sommer haben wir nie eine Tour in das Archiv angeboten oder versteigert. Aber mein Chef bot eine Führung bei einer Wohltätigkeitsauktion im letzten Monat an. Wir verkauften vier für 3.500 Dollar pro Tour.“

Bei aller Freude über seinen Job hat Ted Ryan allerdings auch gelegentlich Grund zum Ärger: nämlich dann, wenn er gefälschte Sammlerstücke sieht. „Wenn jemand mir einen Link von Ebay schickt, gebe ich ihn an unsere Anwälte weiter. Bei einer deutlich erkennbaren Fälschung werden sie aktiv“, sagt Ted. Es geht eben nichts über das Original.