• Coca-Cola erhält German Award for Excellence 2017

Berlin, 19. Mai 2017. Die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP DE) hat den German Award for Excellence in der Kategorie „Water Footprint“ erhalten. Diese Auszeichnung unterstreicht den verantwortlichen Umgang mit der Ressource Wasser. Bereits 2016 überzeugte das Unternehmen in der Kategorie „Sustainable Leadership“ die mit Nachhaltigkeitsexperten aus Forschung und Lehre besetzte Jury. Diese wählte die Besten aus 168 eingereichten und anonymisierten Bewerbungen in 15 Kategorien.

German Excellence Award für verantwortungsbewusstes Wassermanagement

Die Strategie, mit der Coca-Cola die Jury überzeugen konnte, beruht auf vier Säulen: Wasser schützen, Wasser aufbereiten, den Wasserverbrauch reduzieren und Wasser schaffen. In der Jury-Begründung heißt es: „In jeder der vier Säulen konnte das Unternehmen wirksame Maßnahmen vorzeigen, die zu einem verantwortungsbewussten Wassermanagement beitragen. Besonders lobenswert ist die Tatsache, dass Coca-Cola als erstes der Fortune 500-Unternehmen eine ausgeglichene Wasserbilanz vorweisen kann.“

Axel Bachmann, Geschäftsführer Nachhaltigkeit bei der CCEP DE: „Mit unserem Wassermanagement setzen wir weltweit Standards. Deshalb sind wir über diese Anerkennung in Deutschland besonders stolz.“

German Awards for Excellence 2017 Coca-Cola

Auf dem Weg zum wassereffizientesten Unternehmen der Erfrischungsgetränkeindustrie

Mit internen Verbesserungsmaßnahmen, wie beispielsweise technischen Neuerungen an Anlagen, hat der Getränkehersteller seinen Wasserverbrauch in Deutschland bereits signifikant gesenkt. Das Unternehmen sorgt weltweit dafür, dass Prozesswasser in einer Qualität aufbereitet und an die Umwelt zurückgegeben wird, dass es den natürlichen Lebensbedingungen der Pflanzen- und Tierwelt entspricht. Zudem unterstützt Coca-Cola seit 2015 im Rahmen internationaler Programme 248 Wasserprojekte in 71 Ländern, ein besonders interessantes dabei in Deutschland. Von 2013-2016 wurde in Zusammenarbeit mit EUROPARC Deutschland ein alter Elbarm bei Klieken entschlammt. Damit wurde ein wichtiger Beitrag zum Naturschutz und zur Biodiversität im Biosphärenreservat Mittelelbe geleistet und gleichzeitig ein Wasservolumen von knapp 50 Mio. Litern neu geschaffen.

Das Thema Wasser spielt auch im Kundendialog eine wichtige Rolle. So lädt CCEP seine Kunden in diesem September zum Beispiel zu einem Nachhaltigkeits-Roundtable zum Themenfeld „Wasser und Biodiversität“ nach Thüringen ein.

Weitere Informationen:
http://www.coca-cola-deutschland.de/nachhaltigkeit
http://ga-excellence.com/