• Sandersdorf-Brehna und Langen/Bederkesa gewinnen bundesweiten Städtewettbewerb von Coca-Cola Deutschland und Deutschem Olympischen Sportbund (DOSB).
  • Städte erhalten 30.000 und 45.000 Euro Siegprämie von Coca-Cola zur Förderung des Breitensports in der Region.                                                   
Berlin, 25. September 2014 – Zum siebten Mal zeichneten die Initiatoren Coca-Cola Deutschland und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit dem bundesweiten Wettbewerb Mission Olympic am Donnerstagabend in Berlin „Deutschlands aktivste Städte“ aus. Bei einer feierlichen Abschluss-Gala im Bärensaal des Alten Stadthauses  erhielten Sandersdorf-Brehna und Langen/Bederkesa den Titel „Deutschlands aktivste Stadt 2014“. Dieser wurde in zwei Größenkategorien vergeben. In der Kategorie der kleinen Städte (bis 30.000 Einwohner) kürten die Initiatoren Sandersdorf-Brehna aus Sachsen-Anhalt zum Sieger. Die Stadt konnte nach Ansicht der Jury in allen drei Wettbewerbsphasen überzeugen und erhält neben dem Titel auch 30.000 Euro Siegprämie zur Unterstützung des Breitensports in der Region. Die zweitplatzierte Stadt Rosbach v. d. Höhe aus Hessen darf sich über eine Fördersumme in Höhe von 10.000 Euro freuen. In der Kategorie der mittelgroßen und großen Städte (ab 30.000 Einwohner) zeichnete die Jury Langen/Bederkesa aus Niedersachsen als „Deutschlands aktivste Stadt 2014“ mit einer Siegprämie von 45.000 Euro aus. Den zweiten Platz, verbunden mit einer Förderung in Höhe von 15.000 Euro, erreichte die Stadt Sangerhausen aus Sachsen-Anhalt.
Die beiden Initiatoren Coca-Cola und DOSB möchten mit der Auszeichnung die besondere Vernetzung städtischer und privater Einrichtungen zur Förderung von Bewegung und Sport in den teilnehmenden Kommunen würdigen. „In diesem Jahr blicken wir auf sieben erfolgreiche Mission Olympic Jahre zurück. Der Einsatz der über 200 Bewerberstädte, die sich im Laufe der Jahre an dem Programm beteiligt haben, war beeindruckend. Mehr als 10.000 städtische und bürgerschaftliche Initiativen mit mehr als 2,4 Millionen Teilnehmern haben sich bei Mission Olympic eingebracht. Rund 2 Millionen Menschen waren bei den Sportveranstaltungen aktiv und erhielten Ideen und Impulse für einen aktiven Alltag. Mission Olympic hat so seit 2007 insgesamt über 4,4 Millionen Menschen in ganz Deutschland in Bewegung gebracht. Das macht uns stolz und bestärkt uns, Breitensport und Bewegung im Alltag auch weiterhin mit einem Nachfolgeprogramm zu fördern“, erklärt Hendrik Steckhan, Geschäftsführer von Coca-Cola Deutschland.
Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper, Mitglied im DOSB-Präsidium und Vizepräsidentin Bildung/Olympische Erziehung beim DOSB, lobte die Aktivität und den Sportsgeist der Städte im Finale: „Das vielseitige und attraktive Bewegungsangebot lud sowohl in Sandersdorf-Brehna als auch in Langen/Bederkesa zahlreiche Bürgerinnen und Bürger ein, unterschiedliche Sportarten einfach mal auszuprobieren. Das Ziel, ihre Stadt auf dem Weg zum Titel ,Deutschlands aktivste Stadt‘ ganz nach vorne zu bringen, wurde von zahlreichen Bürgern unterstützt. Jung und Alt erhielten kreative Anregungen, ihren Alltag mit einfachen Mitteln bewegungsaktiver zu gestalten und das gemeinschaftliche Miteinander sportlich zu erleben. Wir freuen uns über jeden, der den Spaß am Sport für sich entdeckt hat und vielleicht auch Mitglied in einem unserer Vereine wird.“
Vor dem Finale wurden 13 Städte aus ganz Deutschland als Kandidatenstädte des Wettbewerbs Mission Olympic von der Jury ausgewählt. Im vergangenen Jahr standen sie alle vor der Aufgabe, herausragende, sportliche Initiativen und Projekte von privaten Gruppen, Unternehmen oder Vereinen als eine wichtige und aktive Säule des Breitensports ihrer Stadt zu aktivieren. Sandersdorf-Brehna und Rosbach v. d. Höhe sowie Langen/Bederkesa und Sangerhausen konnten die Jury mit ihrem Einsatz überzeugen und wurden für das Finale der kleinen bzw. mittelgroßen und großen Städte nominiert. Zwischen Mai und Juli 2014 richteten alle vier Finalstädte ein mehrtägiges Sportevent aus, bei dem an unterschiedlichsten Bewegungsstationen im gesamten Stadtgebiet jede sportliche Aktivität gezählt wurde. Sandersdorf-Brehna und Langen/Bederkesa überzeugten die Jury mit ihrem Engagement und erhielten am heutigen Abend den Titel „Deutschlands aktivste Stadt 2014“.
Die Initiatoren von Mission Olympic
Coca-Cola ist seit 1928 Partner der Olympischen Bewegung und seit 1929 auch in Deutschland aktiv. Über 10.000 Mitarbeiter produzieren und vertreiben hier mehr als 80 Produkte im Bereich der alkoholfreien Getränke – von Erfrischungsgetränken über Sportgetränke, Säfte und Schorlen bis hin zu Wässern.
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ist am 20. Mai 2006 aus der Verschmelzung von Deutschem Sportbund und Nationalem Olympischen Komitee hervorgegangen und zählt 27,8 Millionen Mitgliedschaften in mehr als 91.000 Sportvereinen.
Aktuelle Pressefotos und weitere Informationen erhalten Sie unter www.mission-olympic.de/presse