Coca-Cola hat in Partnerschaft mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) eine der größten Breitensportbewegungen in Deutschland ins Leben gerufen. Seit 2007 heißt es: „Mission Olympic – Gesucht wird Deutschlands aktivste Stadt“. Ziel war es, den Menschen die Freude an der Bewegung zu vermitteln sowie den städtischen und bürgerschaftlichen Einsatz für mehr Aktivität im Alltag zu unterstützen.
202 Städte nahmen bereits teil, einige davon mehrfach. Das sind 37 Prozent aller Großstädte über 100.000 Einwohner und 25 Prozent aller mittelgroßen Städte zwischen 50.000 und 100.000 Einwohner. Durch Mission Olympic wurden über 9.800 bürgerschaftliche Initiativen für Bewegung und Sport aktiviert, rund 1,84 Millionen Menschen haben bei den Finalevents über 6,8 Millionen sportliche Aktivitäten absolviert. Die teilnehmenden Städte berichteten von nachhaltigen Effekten, wie zum Beispiel steigenden Mitgliederzahlen in Sportvereinen, vor allem aber einer Stärkung der kommunalen Netzwerke für Bewegung und Sport und der größeren öffentlichen Bedeutung und Anerkennung von Bewegung und Sport.

Coca-Cola unterstützt seit 1928 regelmäßig als dienstältester Partner die Olympischen Spiele, seit 1968 die Special Olympics (Olympische Bewegung für Menschen mit geistiger Behinderung) und seit 1992 die Paralympics. Gleichzeitig legt das Unternehmen einen besonderen Wert auf die Förderung des Breitensports. So unterstützen die Coca-Cola Standorte viele Breitensportvereine und -ereignisse vor Ort, wie zum Beispiel lokale Sportfeste, Turniere oder Stadtläufe. Von 1996 bis 2005 brachte Coca-Cola Deutschland „1.000 Schulen in Bewegung“ und hat mit diesem Programm mehr als drei Millionen Jugendlichen gezeigt, wie sie sich mit einfachen Mitteln und Spaß mehr bewegen können. Eine wissenschaftliche Studie der Freien Universität Berlin belegte die Nachhaltigkeit der Initiative: Rund ein Drittel aller teilnehmenden Schulen haben Anregungen aus dem Programm für mehr Bewegung dauerhaft in den Schulalltag integriert. Der bundesweite Städtewettbewerb Mission Olympic knüpft konzeptionell an dieses Programm an und setzt das Engagement von Coca-Cola Deutschland im Breitensport erfolgreich fort.

Mission Olympic fand im Rahmen der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie von Coca-Cola Deutschland statt, die sieben Felder umfasst: Produktverantwortung, die Umweltthemen Wasser, Klimaschutz und Verpackung, verantwortlicher Arbeitgeber, Förderung von Bewegung und Sport sowie gesellschaftliches Engagement. Für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie wurde Coca-Cola Deutschland von der Verbraucherinitiative e.V. als Nachhaltiger Hersteller 2011 in Silber ausgezeichnet.

„Deutschlands aktivste Stadt 2013“ wurde im Rahmen einer festlichen Gala am 28. November in Berlin gekürt. Hier geht es zu den vier Finalisten. Wir gratulieren den erstplatzierten Städten Bocholt, Montabaur und Rottenburg am Neckar!
Im Finale von Mission Olympic 2014 stehen die Städte Langen/Bederkesa und Sangerhausen.

Link zum Artikel: "Mission Olympic - Zehn sportliche Initiativen nominiert"

Auf einen Blick: "Mission Olympic"


Link zur offiziellen Internetpräsenz von "Mission Olympic"

Mehr zur Initiative "Mission Olympic":